Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.
Bitte beachten Sie, dass Sie sich durch die weitere Nutzung dieser Website mit den Bedingungen unserer Politik zum Schutz der Privatsphäre und des Datenschutzes .
Einige unserer Partnerdienste befinden sich in den USA. Nach Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs existiert derzeit in den USA kein angemessener Datenschutz. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden kontrolliert und überwacht werden. Dagegen können Sie keine wirksamen Rechtsmittel vorbringen.
Akzeptieren

Malware in den Medien: Bad Rabbit Ransomware und Wifi-Krack-Schwachstelle

Bei AV-Comparatives verfolgen wir etwa 50 sicherheitsrelevante Nachrichtenquellen für die Auswahl der Malware des Monats. Die Überschriften der Blogposts in den Newsfeeds zeigen oft eine Vielzahl von Sicherheitsproblemen und Nachrichten, die angesprochen werden. Um festzustellen, welche Malware(s) in den Medien große Aufmerksamkeit erregt hat, muss man normalerweise die Blogeinträge weiter lesen. Diesen Monat war die Wahl leicht. Bad Rabbit und der Wifi-Krack dominierten die Medien.

Um zu veranschaulichen, wie einmütig die (Sicherheits-)Medien waren, haben wir die Blogbeiträge der Antivirenlösungen zusammengefasst, die an unserer Real-World Protection Tests.

Unternehmen Böses Kaninchen - Ransomware Wifi Krack Schwachstelle
Avast Es ist Kaninchensaison Sicherung von Wifi-Netzwerken
AVIRA Böses Kaninchen - Ransomware WPA2 Wifi Krack
Bitdefender Ransomware schlägt wieder zu Gefährdete Wifi-Netzwerke
BullGuard Böses Kaninchen auf der Pirsch Wifi-Fehler aufgedeckt
eScan Eine weitere Ransomware Krack-Angriff
ESET Nicht Petya zurück als Kaninchen Schwerwiegendes Wifi-Problem
Die meisten Router sind anfällig
F-Secure Dem bösen Kaninchen folgen
Großer Unterschied zu Petya
Fortinet Dem bösen Kaninchen auf der Spur WPA wurde durchbrochen
Kaspersky Lab Böses Kaninchen - Ransomware Krack-Angriff
McAfee Kaninchenbaue Ukraine Krack nicht das Ende der Welt
Panda Kein Petya-Kaninchen Öffentliches Wifi knacken
Seqrit/Schnellheilung Ausbruch von Bad Rabbit
Ransomware sicher bleiben
Symantec/Norton Neuer Ransomware-Stamm Was Sie wissen müssen
Trend Micro Schützen Sie sich vor Kaninchen WPA ausgesetzt durch krack

Die obige Tabelle spiegelt die Medienaufmerksamkeit in diesem Monat wider. Bad Rabbit erhielt etwas mehr Aufmerksamkeit als Wifi Krack. Der Ausbruch von Bad Rabbit beweist, dass Ransomware auch im Jahr 2017 ein Ärgernis und eine Bedrohung darstellt. Wenn Sie Opfer von Ransomware geworden sind, sollten Sie die Website Ihres bevorzugten Antivirenprogramms überprüfen. Viele Anbieter stellen zusätzliche kostenlose Tools zum Entfernen von Malware zur Verfügung.

Eine vollständige Liste zusätzlicher kostenloser Tools zur Entfernung von Ransomware finden Sie unter www.nomoreransom.org. "No More Ransom" ist eine hervorragende Initiative der niederländischen Polizei und des Europol-Zentrums für Cyberkriminalität in Zusammenarbeit mit McAfee und Kaspersky. Viele Cybersicherheitsunternehmen haben sich diesem Kollektiv angeschlossen: Avast, Barracuda, Bitdefender, CheckPoint, CrowdStrike, ElevenPaths, Emsisoft, ESET, Fortinet, G DATA, Heimdal und Trend Micro.

Angesichts der ständigen Bedrohung durch Ransomware für private und geschäftliche Nutzer könnten Sie deprimiert werden. Um der saisonal abhängigen Depression (SAD) entgegenzuwirken, raten wir Ihnen zu lesen EmsisoftDie 10 lächerlichsten Erpresserprogramme, die wir je gesehen haben". Das wird Ihnen sicherlich ein Lächeln ins Gesicht zaubern :).