Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.
Bitte beachten Sie, dass Sie durch die weitere Nutzung dieser Website den Bedingungen unserer Privacy and Data Protection Policy zustimmen.
Akzeptieren

Summary Report 2018

Datum Dezember 2018
Sprache Deutsch
Letzte Revision 23. Januar 2019

Awards, Preisträger, Kommentare


Datum der Veröffentlichung 2019-02-07
Datum der Überarbeitung 2019-01-23
Prüfzeitraum Januar - Dezember 2018

Einführung

AV-Comparatives ist ein unabhängiges Testlabor, das strenge Tests von Security-Softwareprodukten durchführt. AV-Comparatives wurde im Jahr 2004 gegründet und hat seinen Sitz in Innsbruck, Österreich.

AV-Comparatives ist eine ISO 9001:2015 zertifizierte Organisation. Das TÜV Austria Zertifikat erhielten wir für unser Managementsystem in dem Bereich: "Independent Tests of Anti-Virus Software".

http://www.av-comparatives.org/iso-certification/

AV-Comparatives ist das erste zertifizierte EICAR Trusted IT-Security Lab. http://www.av-comparatives.org/eicar-trusted-lab/

Am Ende eines jeden Jahres veröffentlicht AV-Comparatives einen zusammenfassenden Bericht, um die verschiedenen im Laufe des Jahres getesteten Antivirus-Produkte zu kommentieren und die Produkte mit den höchsten Punktzahlen der verschiedenen Tests hervorzuheben, die im Laufe des Jahres stattgefunden haben. Bitte beachten Sie, dass dieser Bericht alle Main-Test Series des Jahres 2018 berücksichtigt, d.h. nicht nur die neuesten Tests. Die Kommentare und Schlussfolgerungen basieren auf den Ergebnissen in den verschiedenen vergleichenden Testberichten sowie auf den Beobachtungen, die während der Tests gemacht wurden (https://www.av-comparatives.org/test-methods/).

Geprüfte Produkte

Die Produkte der folgenden Anbieter wurden in die öffentliche Main-Test Series von AV-Comparatives 2018 aufgenommen und die Wirksamkeit ihrer Produkte wurde unabhängig bewertet. Wir freuen uns, dass die diesjährigen Tests mehreren Anbietern geholfen haben, kritische und andere Fehler in ihrer Software zu finden, und dass dies zur Verbesserung der Produkte beigetragen hat.

Approved Security Product Award

Die getesteten Produkte aller 18 oben genannten Anbieter sind von AV-Comparatives 2018 genehmigte Windows-Sicherheitsprodukte.

APPROVED 

Management Summary

Tests

2018 unterzog AV-Comparatives 18 Security-Produkte für Windows einer gründlichen Untersuchung. Alle Programme wurden auf ihre Fähigkeit getestet, vor realen Bedrohungen aus dem Internet zu schützen, Tausende aktueller Schadprogramme zu identifizieren, Schutz zu bieten, ohne den PC zu verlangsamen, und Malware zu entfernen, die einen PC bereits infiziert hat.

Ergebnisse und Auszeichnungen

Während alle Programme in unserem Test insgesamt ein akzeptables Niveau erreichten, schnitten einige Programme besser ab als andere. Einzelheiten finden Sie unter "Überblick über die im Jahr 2018 erreichten Level". Um die Produkte anzuerkennen, die in unseren Tests herausragende Ergebnisse erzielen, haben wir zum Jahresende eine Reihe von Auszeichnungen vergeben, die die besten Ergebnisse in jedem Test und insgesamt hervorheben. Die Auszeichnungen "Product of the Year", "Outstanding Product" und "Top-Rated" basieren auf der Gesamtleistung in den öffentlichen Haupttests; außerdem gibt es Gold-, Silber- und Bronze-Auszeichnungen für jeden einzelnen Testtyp. Weitere Einzelheiten zu den Auszeichnungen finden Sie im Abschnitt Preisträgerinnen und Preisträger. Der Product of the Year Award des Jahres 2018 geht an Avast; der Oustanding Product Award an Bitdefender; die Top-Rated Products sind (in alphabetischer Reihenfolge) AVG, AVIRA, Kaspersky Lab und Tencent.

Übersicht der getesteten Produkte

Hier finden Sie eine Zusammenfassung für jedes der geprüften Programme, mit einem Hinweis auf die einzelnen Erfolge während des Jahres. Obwohl die Benutzeroberfläche keinen Einfluss auf die Preisvergabe hat, haben wir auch einige der besten User-Interface-Features notiert.

Avast ist Produkt des Jahres 2018. Es erhielt in diesem Jahr in jedem Test einen Avanced+ Award. Es erhält außerdem den Gold Award für den Malware-Schutz-Test, Silber für die Malware-Entfernung und Bronze für den Performance-Test. Unsere Tester lobten die übersichtliche, moderne und touchscreen-freundliche Benutzeroberfläche und die umfassende Smart Scan-Funktion.

AVG erhielt Top Rated Product für 2018. Es erhielt den Advanced+ Award in allen sechs Tests, in denen es getestet wurde. Zusätzlich gewinnt es den Gold Award für Malware-Schutz und den Bronze Award für den Performance Test. Die übersichtliche, berührungsfreundliche Oberfläche macht es leicht, die wichtigsten Funktionen zu finden.

Avira ist in diesem Jahr ein Top Rated Product. Es erhielt fünf Advanced+ und zwei Advanced Awards bei den diesjährigen Tests. Darüber hinaus erhält es Silver Awards für den Real-World Protection Test, Malware Removal Test und False Positive Test sowie einen Bronze Award für Malware Protection. Das Programm verfügt über eine neu gestaltete, moderne und Touchscreen freundliche Benutzeroberfläche.

Bitdefender gewinnt den diesjährigen Outstanding Product Award, da es in allen sieben Tests dieses Jahres Advanced+ erreicht hat. Zusätzlich erhält es den Gold Award für den Real-World Protection Test und Silver Awards für den False Positive Test, Malware Protection Test und Malware Removal Test. Seine gut gestaltete Benutzeroberfläche umfasst einen hochsensiblen Echtzeitschutz.

BullGuard erhielt in diesem Jahr einen Advanced+ und drei Advanced Awards. Die Rezensenten lobten die effektive und funktionale Benutzeroberfläche sowie zusätzliche Funktionen wie die Datensicherung.

Emsisoft gewinnt den Bronze Award für den False Positives Test. Außerdem erhielt es in den diesjährigen Tests zwei Advanced+ und vier Advanced Awards. Die Benutzeroberfläche ist sauber und modern und eignet sich gut für ein Touchscreen-Gerät.

ESET erhält in diesem Jahr den Gold Award für den False Positive Test und den Silver Award für den Performance Test. In den diesjährigen Tests erhielt es vier Advanced+ und zwei Advanced Awards. Die Tester waren beeindruckt von der klaren und einfachen Gestaltung der Benutzeroberfläche und der Benutzerfreundlichkeit.

F-Secure erhielt im Jahr 2018 sechs Advanced Awards. Wir haben die benutzerfreundliche, einfach gestaltete Oberfläche und die zusätzlichen Funktionen hervorgehoben.

K7 erhält in diesem Jahr den Gold Award für den Performance Test. Außerdem erhielt K7 in den Tests 2018 drei Advanced+ und einen Advanced Award. Den Testern gefielen das einfache Design und die beeindruckende Scangeschwindigkeit.

Kaspersky Lab ist in diesem Jahr ein Top Rated Product und hat in den Tests fünf Advanced+ und zwei Advanced Awards erhalten. Darüber hinaus erhält es den Gold Award für den Malware Removal Test, den Silver Award für den False Positives Test und den Bronze Award für den Real-World Protection Test. Neben den zusätzlichen Funktionen lobten die Tester auch die benutzerfreundliche Kacheloberfläche.

McAfee erhielt bei den diesjährigen Tests vier Advanced+ und zwei Advanced Awards. Sein brandneues Design ist klar und modern und eignet sich gut für die Verwendung von Touchscreens.

Das Produkt von Microsoft ist in Windows 10 integriert und hat eine einfache, unauffällige Oberfläche. Bei den diesjährigen Tests erhielt es drei Advanced Awards.

Panda erhielt bei den diesjährigen Tests einen Advanced+ und vier Advanced Awards. Die Tester lobten die Rescue-Kit-Funktion, mit der Sie eine Wiederherstellungsumgebung von einem bootfähigen USB-Laufwerk ausführen können.

Quick Heal erreichte in einem Test in diesem Jahr die Stufe Advanced+. Es enthält zusätzliche Funktionen wie die Kindersicherung und verfügt über eine sehr effektive On-Access-Dateierkennung.

Symantec hat bei den diesjährigen Tests einen Advanced+ und vier Advanced Awards erhalten. Es bietet eine gut durchdachte Benutzeroberfläche und zusätzliche Funktionen wie einen Passwort-Manager.

Tencent (Global English Version) ist ein Top Rated Product im Jahr 2018, es erhielt fünf Advanced+ und einen Advanced Award in den Tests des Jahres erhalten hat. Es gewinnt auch den Bronze Award für den Malware Removal Test. Es hat ein sehr einfaches Hauptprogrammfenster.

Trend Micro erhielt bei den diesjährigen Tests einen Advanced+ und drei Advanced Awards. Die Tester lobten das klare Design, das einen einfachen Überblick bietet, aber einen leichten Zugang zu erweiterten Optionen ermöglicht.

VIPRE erreichte in allen diesjährigen Tests mindestens die Stufe Advanced, darunter drei Advanced+ Awards. Uns gefielen die zusätzlichen Funktionen und die übersichtliche Homepage, die einen einfachen Zugang zu wichtigen Funktionen bietet.

Empfehlungen zur Auswahl von Security-Software für den PC

Es gibt nicht das perfekte Sicherheitsprogramm oder das beste Programm für alle Bedürfnisse und jeden Benutzer. Als "Produkt des Jahres" ausgezeichnet zu werden, bedeutet nicht, dass ein Programm in allen Fällen und für jeden das "Beste" ist: Es bedeutet nur, dass seine Gesamtleistung in unseren Tests während des ganzen Jahres beständig und ungeschlagen war. Bevor Sie sich für ein Sicherheitsprodukt entscheiden, besuchen Sie bitte die Website des Herstellers und testen Sie die Software, indem Sie eine Testversion herunterladen. Unsere Auszeichnungen basieren ausschließlich auf Testergebnissen und berücksichtigen keine anderen Faktoren, da es einige wichtige Faktoren gibt (wie verfügbare Sprachen der Benutzeroberfläche, Preis und Support-Optionen), die Sie selbst bewerten sollten.

Überblick über die im Jahr 2018 erreichte Awards

AV-Comparatives bietet eine breite Palette von Tests und Bewertungen in umfassenden Test-Reports (https://www.av-comparatives.org/test-methods/). Die jährlichen Auszeichnungen für 2018 basieren auf der Public Consumer Main-Test Series: Real-World Protection Test, Performance Test, Malware Protection Test, False-Alarm Test und Malware Removal Test.

Alle getesteten Programme stammen von seriösen und zuverlässigen Herstellern. Bitte beachten Sie, dass ein Programm auch bei der STANDARD-Levels/Awards einen guten Standard erreichen muss, obwohl es Bereiche anzeigt, die im Vergleich zu anderen Produkten noch verbessert werden müssen. ADVANCED weist auf Bereiche hin, die zwar noch verbessert werden müssen, aber bereits sehr kompetent sind. Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die Auszeichnungen, die die verschiedenen Antivirus-Produkte in der Consumer Main-Test Series von AV-Comparatives im Jahr 2018 erhalten haben.

Preisträger

Auszeichnungen für einzelne Tests

Für jeden der Testtypen* in der öffentlichen Main-Test Series (Real-World Protection, File Detection, Performance, Malware Removal und False Positives) geben wir Gold, Silver und Bronze für die Produkte, die die höchste, die zweithöchste und die dritthöchste Punktzahl erreichen.

Auszeichnungen für die Gesamtpunktzahlen aus allen Tests

Wie in den vergangenen Jahren geben wir auch 2018 unseren Product of the Year Award an das Produkt mit der höchsten Gesamtpunktzahl in allen Tests der öffentlichen Main-Test Series. Dies hängt von der Anzahl der in allen Tests erhaltenen Advanced+-Awards ab. Da alle Produkte, die eine Advanced+-Award erhalten, (statistisch gesehen) als gleich gut angesehen werden, kann ein Produkt die Auszeichnung "Product of the Year" erhalten, ohne dass es notwendigerweise die höchste Punktzahl in einem einzelnen Test erreicht.

Wie in den vergangenen Jahren, in denen es ein Unentschieden bei der Wahl zum Produkt des Jahres gab, verwenden wir den folgenden Tiebreaker: Das Produkt, das den Preis noch nie gewonnen hat, oder das Produkt, das ihn weniger oft/kürzlich gewonnen hat, erhält den Preis. Im Jahr 2018 gab es jedoch einen sehr engen Wettbewerb zwischen zwei verschiedenen Produkten, die beide in allen Qualifikationstests den Advanced+ Award erhielten. Daher vergeben wir den Outstanding Product Award erneut an das Produkt, welches die höchste Punktzahl erreicht hat.

Wie in den vergangenen Jahren werden wir auch in diesem Jahr Top-Rated Awards an eine ausgewählte Gruppe von getesteten Produkten, die in den Tests der Public Main-Series einen sehr hohen Standard erreicht haben. Wir haben die Ergebnisse im Laufe des Jahres genutzt, um Produkte als "Top Rated" zu bezeichnen. Die Ergebnisse aller Tests werden wie folgt mit Punkten bewertet: Getestet = 0, Standard = 5, Advanced = 10, Advanced+ = 15. Produkte mit 90 Punkten oder mehr erhalten die Auszeichnung "Top-Rated", wobei zwei Bedingungen gelten. Erstens wurden Produkte, die in keinem der Real-World Protection Tests eine Auszeichnung erhielten (d.h. 0 Punkte), nicht berücksichtigt. Zweitens können gute Ergebnisse in den Performance-Tests schwache Ergebnisse in den Detection-/Protection Tests nicht ausgleichen.

Um den Approved Windows Security Product Award (siehe Seite 4) zu erhalten, müssen mindestens 35 Punkte erreicht werden.

*Bei einigen Testtypen können in einem Jahr zwei Tests durchgeführt werden; die Preise basieren auf der Gesamtpunktzahl beider Tests.

Product of the Year 2018

AV-Comparatives’ Product of the Year Award 2018 geht an:

Avast

PRODUCT OF THE YEAR

Herausragendes Produkt 2018

AV-Comparatives' 2018 Outstanding Product Award geht an:

Bitdefender

OUTSTANDING 

Top-bewertete Produkte 2018

Der AV-Comparatives Top-Rated Award für 2018 geht in alphabetischer Reihenfolge an:

AVG, AVIRA, Kaspersky Lab, Tencent

TOP RATED

Real-World Protection Test - Preisträger

Security-Produkte enthalten verschiedene Funktionen zum Schutz von Systemen vor Malware. Solche Schutzfunktionen werden im Real-World Protection Test berücksichtigt, bei dem Produkte unter realistischen Bedingungen der Internetnutzung getestet werden. Die Produkte müssen ein hohes Schutzniveau bieten, ohne zu viele Fehlalarme auszulösen und ohne dass der Nutzer eine Entscheidung darüber treffen muss, ob etwas schädlich ist oder nicht.

Die Programme mit den besten Gesamtergebnissen im Laufe des Jahres kamen von: Bitdefender, AVIRA und Kaspersky Lab.

GOLD Bitdefender
 SILVER AVIRA
 BRONZE Kaspersky Lab

Einzelheiten und die vollständigen Ergebnisse der Real-World-Protection-Tests 2018 finden Sie unter folgendem Link:
Real-World Protection Tests

Malware Protection Test - Preisträger

Der Malware Protection Test bewertet die Fähigkeit eines AV-Produkts, vor Malware zu schützen, die von Wechseldatenträgern oder Netzwerkfreigaben stammt. Die Produkte müssen ein hohes Maß an Schutz bieten, ohne zu viele Fehlalarme zu produzieren. Beim Malware Protection Test werden alle Samples, die nicht bei der Anforderung oder beim Zugriff erkannt werden, ausgeführt.

Avast, AVG, AVIRA und Bitdefender haben in beiden Tests gut abgeschnitten.

GOLD Avast, AVG
 SILVER Bitdefender
 BRONZE AVIRA

Für Details und die vollständigen Ergebnisse der Malware Protection Test 2018 klicken Sie bitte auf den untenstehenden Link:
Malware Protection Tests

False Alarm Test- Preisträger

Fehlalarme können genauso viel Ärger verursachen wie eine echte Infizierung. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Antivirus-Produkte vor der Veröffentlichung strengen Qualitätssicherungs-Prüfungen unterzogen werden, um Fehlalarme zu vermeiden. AV-Comparatives führt im Rahmen der Malware Protection Tests umfangreiche False Positives Tests durch. Zusätzlich werden auch Fehlalarme aus dem Real-World Protection Test zu dieser Rubrik gezählt.

Die Produkte mit den niedrigsten Raten an Fehlalarmen im Jahr 2018 waren ESET (10), AVIRA, Bitdefender, Kaspersky Lab (15) und Emsisoft (19). Diese Zahlen stellen die SUMME der False-Positives Ergebnisse aller FP-Tests dar.

GOLD ESET
 SILVER AVIRA, Bitdefender, Kaspersky Lab
 BRONZE Emsisoft

False Alarm Tests sind in jedem Protection Test enthalten. Für weitere Informationen über False-Positives klicken Sie bitte auf den unten stehenden Link:
False Alarm Tests

Overall Performance (Low System-Impact) - Preisträger

Security-Produkte müssen unter allen Umständen eingeschaltet bleiben, während die Nutzer ihre üblichen Computeraufgaben ausführen. Einige Produkte können die System-Performance bei der Ausführung bestimmter Aufgaben stärker beeinträchtigen als andere.

K7, ESET, Avast und AVG haben eine geringere Auswirkung auf die System-Performance, als andere Produkte, gezeigt.

GOLD K7
 SILVER ESET
 BRONZE Avast, AVG

Für Einzelheiten und vollständige Ergebnisse der Performance Tests 2018 klicken Sie bitte auf den nachstehenden Link:
Performance Tests

Malware Removal Test - Preisträger

Dies testet die Fähigkeit eines Programms, Malware zu entfernen, die ein System bereits infiziert hat.

Im diesjährigen Test erhielten drei Produkte die Auszeichnung Advanced+ und erreichten über 90 Punkte im Malware Removal Test, nämlich Kaspersky Lab, Avast, AVIRA, Bitdefender und Tencent:

GOLD Kaspersky Lab
 SILVER Avast, AVIRA, Bitdefender
 BRONZE Tencent

Für Details und die vollständigen Ergebnisse des Malware Removal Tests 2018 klicken Sie bitte auf den untenstehenden Link:
Malware Removal Tests

Produkt Reviews

Review Format

Für jedes der getesteten Produkte haben wir die folgenden Punkte geprüft (sofern zutreffend).

Zusammenfassung

Hier informieren wir Sie über den Produkttyp, d.h. ob es sich um ein einfaches Antivirus-Programm oder eine Internet-Sicherheitssuite handelt und ob es kostenpflichtig oder kostenlos ist. Wir vermerken auch besonders gute Aspekte der Benutzerfreundlichkeit.

Setup

In diesem Abschnitt erfahren Sie, ob Sie bei der Installation des Produkts Entscheidungen treffen müssen oder ob Sie in allen Fällen einfach die Standardeinstellungen übernehmen können. Wir gehen auch auf die Installationsoptionen ein, die für fortgeschrittene Nutzer verfügbar sind.

Wesentliche Funktionen finden

Dieser Abschnitt gibt Ihnen einen Eindruck davon, wie einfach es ist, die wichtigsten Funktionen des Programms im Alltag zu finden, nämlich Status, Update, Scan, Abonnement, Quarantäne, Protokolle, Einstellungen und Hilfe.

Security-Warnhinweise

Hier informieren wir Sie über die Statuswarnungen des Programms, d.h. wie es Sie warnt, wenn Schutzkomponenten deaktiviert sind, und wie einfach es ist, sie wieder zu aktivieren. Wir zeigen auch typische Warnungen, die von jedem Programm angezeigt werden, wenn es auf eine bösartige Datei (Malware) und potenziell unerwünschte Programme (falls zutreffend) stößt.

Andere interessante Aspekte

Wenn es ungewöhnliche oder besonders gute Eigenschaften des Programms gibt, berichten wir Ihnen hier darüber.

Benutzerfreundlichkeit

In diesem Abschnitt erfahren Sie alles über die Verwendung des Programms, einschließlich einer detaillierten Beschreibung der Vorgänge beim Auffinden von Malware, der Protokollierungs- und Quarantänefunktionen sowie zusätzlicher Funktionen wie Software-Updates.

Avast Free Antivirus
Avast Free Antivirus

Zusammenfassung

Avast Free Antivirus ist, wie der Name schon sagt, ein kostenloses Antivirus-Produkt. Es wirbt mit zusätzlichen Funktionen, die in den kostenpflichtigen Internet-Security-Suiten von Avast zu finden sind. Es beeindruckte uns mit seiner klaren, modernen, für Touchscreen geeignenten Benutzeroberfläche und ausführlichen Smart Scan-Funktion. Einige Aspekte des Programms sind eher für fortgeschrittene Nutzer geeignet.

Setup

Dies ist ein sehr unkomplizierter Prozess, bei dem Sie keine Entscheidungen treffen müssen. Sie können zwischen verschiedenen Sprachen für die Benutzeroberfläche wählen. Mit Customise können Sie die zu installierenden Komponenten und den Speicherort des Installationsordners auswählen.

Wesentliche Funktionen finden

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Funktionen des Programms finden:

Status Status Seite angezeigt
Update Menu/Settings/Update
Scan Protection in der Seitenleiste, Scans
Subscription Nicht anwendbar
Quarantine Protection in der Seitenleiste, Virus Chest
Logs Wir konnten keine separate Protokollfunktion finden
Settings Menu/Settings
Help Menu/Help

Security-Warnhinweise

Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, zeigt Avast eine Warnung in der Status Seite angezeigt. Sie können den Schutz wieder aktivieren, mit Turn Onklicken. Wenn Sie auf Ignoreklicken, erscheint auf der Statusanzeige You’re protected, auch wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist.

Avast Free Antivirus

Wenn eine bösartige Datei heruntergeladen wird, blockiert Avast den Download und zeigt eine Warnung an:

Avast Free Antivirus

Wenn eine potenziell unerwünschte Anwendung heruntergeladen wird, ergreift Avast standardmäßig keine Maßnahmen. Die Erkennung von PUAs kann jedoch in den Einstellungen aktiviert werden. In diesem Fall blockiert Avast den Download und zeigt eine ähnliche Warnung an wie die für Malware.

Andere interessante Aspekte

  • Standardmäßig wird der Avast Secure Browser installiert, Sie können dies jedoch deaktivieren.
  • Wenn ein Warnhinweis angezeigt wird, ertönt auch ein akustisches Signal.
  • Eine der Sprachoptionen von Avast ist "Pirate Talk", die einige Elemente in amüsante Seemannssprache umbenennt, z.B. "Swabbin' the deck" für Auto-Cleanup.
  • Weitere Informationen über das Programm finden Sie auf der Website des Anbieters: https://www.avast.com/en-eu/free-antivirus-download

Benutzerfreundlichkeit

Insgesamt lässt sich das Produkt leicht installieren, funktioniert gut und ist recht einfach zu bedienen. Für die meisten Nutzer wird die Benutzeroberfläche in der Lage sein, mit gelegentlichen Problemen fertig zu werden und dem Nutzer dabei angemessen zu unterstützen. Die Installation ist recht einfach, vor allem, wenn Sie die Standardroute wählen. Es werden nur wenige Fragen gestellt, und der Ablauf ist klar. Am Ende der Einrichtung erscheint ein Bildschirm, der Sie zu einem Abonnement auffordert, wenn auch zu einem reduzierten Preis für das erste Jahr. Das Hauptprogrammfenster bietet auch ein "Willkommensgeschenk" in Form einer kostenpflichtigen Version von Avast Internet Security zu einem niedrigeren Preis.

Wenn Schutzkomponenten deaktiviert sind, gibt Avast eine Warnung aus, aber wenn Sie Ignoreauswählen, sagt die Anwendung immer noch "Sie sind geschützt". Wenn der Schutz dauerhaft deaktiviert ist, wird dies auch bei einem Neustart beibehalten, was potenziell riskant ist.

Wenn Sie eine Sammlung von Malware-Samples auf den Computer übertragen, werden diese beim Kopieren gefunden. Das Dialogfeld, in dem die einzelnen Elemente angezeigt werden, ist übersichtlich und enthält gute Informationen. Beim On-Access Scan während des Kopierens wurde offenbar nicht das Quelllaufwerk (ein mit Malware beladener USB-Stick), sondern nur der Zielordner (in unserem Fall der Windows-Desktop) gescannt, und die Funktion "Scan My PC" löste keine Überprüfung des USB-Quellsticks aus.

Die Standardaktion ist "Scan my PC", die einen Smart Scan des Computers einleitet. Das funktioniert gut, aber bei jedem identifizierten Objekt erhalten Sie das gleiche Dialogfeld mit der gleichen Schaltfläche "Scan my PC". Die Anzahl der Warnhinweise kann hier etwas überwältigend und verwirrend werden, vor allem, da das Popup-Fenster Sie aus dem Hauptfenster von Avast aussperrt.

Teil des Smart Scan ist das Tune-Up-Tool, das im kostenlosen Produkt nicht aktiviert ist. Die erforderlichen Browsererweiterungen sind für Sie in Chrome aktiviert, genauso wie die Antiphishing-Funktion.

Uns gefiel, wie der Smart Scan nach veralteter Software sucht, und eine solche App-Überprüfung ist definitiv nützlich und sinnvoll. Allerdings hat es nicht bemerkt, dass die Google Chrome-Installation auf unserem Testsystem veraltet war.

Protokollierung und Berichterstattung könnten besser sein. Es ist keine Protokollfunktion zu finden, und bei der Reinigung kann es zu widersprüchlichen Fenstern auf dem Bildschirm kommen: Im Hauptfenster steht "Keine Viren gefunden" und im Popup-Fenster steht, dass Malware gefunden und behandelt wurde:

Avast Free Antivirus

Die Hauptbenutzeroberfläche von Avast Free ist klar und übersichtlich. Die meisten Funktionen, die nur in einer kostenpflichtigen Version verfügbar sind, sind durch ein Vorhängeschloss-Symbol in der Benutzeroberfläche gekennzeichnet. Einige sind jedoch nicht so offensichtlich; das Tool "SecureLine VPN" ist nicht als kostenpflichtige Funktion gekennzeichnet, aber wenn Sie es starten, gelangen Sie zu einer kostenlosen Testversion oder zum Bildschirm "Buy now". Das Gleiche gilt für "AntiTrack Premium" und "Cleanup Premium". Uns gefiel das Tool "Wi-Fi Inspector" (das tatsächlich jedes Netzwerk scannt, so dass der Name "Wi-Fi" eigentlich eine Untertreibung ist).

AVG Free Antivirus
AVG Free Antivirus

Zusammenfassung

AVG Free Antivirus ist, wie der Name schon sagt, ein kostenloses Antivirus-Produkt. Es wirbt mit zusätzlichen Funktionen, die in der kostenpflichtigen Internet Security Suite von AVG enthalten sind. Uns gefiel die klare, für Touchscreens geeignete Benutzeroberfläche , die es leicht macht das Wesentliche zu finden. Einige Aspekte des Programms sind vielleicht eher für fortgeschrittene Nutzer geeignet. AVG ist im Grunde eine umbenannte Version von Avast.

Setup

Die Installation des Programms ist sehr einfach, und es müssen keine Entscheidungen getroffen werden. Es gibt jedoch eine Auswahl an Sprachen für die Benutzeroberfläche, und in Customise können Sie die zu installierenden Komponenten und den Speicherort des Installationsordners auswählen.

Wesentliche Funktionen finden

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Funktionen des Programms finden:

Status Hauptseite
Update Menu/Update
Scan Scan Computer auf der Hauptseite
Subscription Nicht anwendbar
Quarantine Menu/Quarantine
Logs Wir konnten keine separate Protokollfunktion finden
Settings Menu/Settings
Help Menu/Settings

Security-Warnhinweise

Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, wird eine Warnung angezeigt. Sie können den Schutz wieder aktivieren, mit Fix Now.

AVG Free Antivirus

Wenn eine bösartige Datei heruntergeladen wird, blockiert AVG den Download und zeigt eine Warnung an:

AVG Free Antivirus

Wenn eine potenziell unerwünschte Anwendung heruntergeladen wird, ergreift AVG in den Standardeinstellungen keine Maßnahmen. Die Erkennung von PUAs kann jedoch in den Einstellungen aktiviert werden. In diesem Fall blockiert AVG den Download und zeigt eine ähnliche Warnung an wie die für Malware.

Erkennung von On-Access-Dateien

Bei AVG Free Antivirus ist die Erkennung von Dateien beim Zugriff standardmäßig aktiviert. Bei der Überprüfung des Produkts für unseren Test haben wir einen Fehler im Programm entdeckt, der beim Kopieren von Malware-Samples von einem USB-Gerät oder einem Netzlaufwerk zu schlechten Erkennungsraten führte. AVG teilte uns mit, dass dies aus Performancegründen geschieht und dass Malware immer bei der Ausführung gescannt wird.

Andere interessante Aspekte

Benutzerfreundlichkeit

Die Installation ist einfach und schnell abgeschlossen. Nach der Installation startet die App ihr Hauptfenster. Dieses ist, wie bei vielen AV-Produkten, in einem eher dunklen Grau mit starken grünen Akzenten gehalten. Die Anordnung der Schaltflächen ist klar und übersichtlich und es ist offensichtlich wie man einen Scan des Computers durchführt. Für die meisten Nutzer wird dieses Frontend der Ort sein, an dem sie die meiste Interaktion mit der App haben.

Die Schaltflächen sind unterteilt in "Basic Protection" (für Dateisystem, Web und E-Mail) und "Full Protection" (für Hackerangriffe, Datenschutz und Zahlungen). Letztere sind in der kostenlosen Version des Produkts nicht enthalten, können aber durch eine entsprechende Zahlung für ein Upgrade hinzugefügt werden.

Uns gefiel die klare Anzeige, wann die AV-Definitionen zuletzt aktualisiert wurden. Obwohl wir die Aktualisierungsschaltfläche drückten, konnten wir nicht feststellen, dass sie aktueller als 18 Stunden zuvor waren, was angesichts der Häufigkeit von Zero-Day- und Fast-Echtzeit-Malware, die veröffentlicht wird, bedenklich sein könnte.

Beim Starten von Chrome wurde angezeigt, dass "AVG Safeprice" als Erweiterung hinzugefügt worden war.

Die Konfiguration der App ist recht einfach, und der größte Teil der Komplexität wird von den meisten Nutzern im Alltag ferngehalten. Uns gefiel die klare Integration der Support-Funktion, einschließlich des angeblich kostenlosen 24/7-Premium-Supports über eine 0800-Telefonnummer.

Wenn Sie eine Schutzkomponente deaktivieren, wie z.B. den Dateischutz, wird dies auf dem Startbildschirm der App angezeigt, der Sie in roter Farbe darüber informiert, dass der Schutz deaktiviert ist, und eine eindeutige Schaltfläche "Fix now" enthält, mit der Sie die Konfiguration auf den bekannten guten Zustand zurücksetzen können.

Insgesamt ist die Anwendung einfach und übersichtlich zu bedienen.

Avira Antivirus Pro
Avira Antivirus Pro

Zusammenfassung

Avira Antivirus Pro ist ein kostenpflichtiges Antivirus-Programm. Es besteht die Möglichkeit der Installation einiger zusätzlicher Komponenten, wie einen Passwort-Manager und ein VPN-Programm. Die neu gestaltete Benutzeroberfläche ist klar, modern und für Touchscreens geeignet.

Setup

Dies ist ein sehr einfaches Verfahren, bei dem keine Optionen oder Entscheidungen getroffen werden müssen.

Wesentliche Funktionen finden

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Funktionen des Programms finden:

Status Status (Home)-Seite
Update Check for updates oben auf der Startseite
Scan Scan in der linken Menüleiste
Subscription Um herauszufinden, wann Ihre Lizenz abläuft, melden Sie sich in Ihrem Avira Online-Konto an
Quarantine Quarantine in der linken Menüleiste
Logs Activity in der linken Menüleiste
Settings Zahnradsymbol in der linken unteren Ecke
Help ? Symbol in der rechten oberen Ecke

Security-Warnhinweise

Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, zeigt Avira eine Warnung in der Status Seite angezeigt. Sie können den Schutz wieder aktivieren, mit Fix Now.

Avira Antivirus Pro

Wenn eine bösartige Datei heruntergeladen wird, blockiert AVIRA den Download und zeigt eine Warnung an.

Avira Antivirus Pro

Wenn eine potenziell unerwünschte Anwendung heruntergeladen wird, blockiert AVIRA den Download und zeigt eine Warnung im Browserfenster an.

Avira Antivirus Pro

Andere interessante Aspekte

  • Derzeit gibt es keine Testversion von Avira Antivirus Pro als solche. Sie können jedoch das Avira Prime-Paket ausprobieren, das Antivirus Pro enthält, oder Sie installieren Avira Free Antivirus. Diese Version hat eine identische Benutzeroberfläche wie die Pro-Version, aber einige Funktionen (Ransomware, Web- und E-Mail-Schutz) sind deaktiviert.
  • Wenn Sie die Pro-Version gekauft haben, können Sie diese installieren, indem Sie sich in Ihrem Avira-Konto anmelden und auf Install klicken, auf den Subscriptions
  • Wenn Sie das Programm starten, öffnet es sich auf der Übersichtsseite "All Avira Products".
  • Das Antivirus-Scan Fenster trägt den Titel "Luke Filewalker", für die Fans von Star Wars.
  • Weitere Informationen über das Programm finden Sie auf der Website des Anbieters: https://www.avira.com/en/avira-antivirus-pro

Benutzerfreundlichkeit

Die Installation war einfach und unkompliziert. Die Hauptbenutzeroberfläche ist frisch, modern und recht übersichtlich. Sie ist auch für Touchscreens geeignet, was für ein Tablet nützlich ist. Sobald man jedoch über das Hauptfenster hinausgeht, kehrt man zu einer traditionelleren Windows-Benutzeroberfläche zurück, die nicht so einfach und klar ist wie die neu gestaltete moderne Oberfläche. Wenn Sie ein USB-Flash-Laufwerk einstecken, fragt Avira: "Darf dieses Gerät auf Ihren Computer zugreifen?" - Das ist eine gute Idee, auch wenn das Subjekt und das Objekt des Verbs verkehrt herum stehen. Avira teilt uns mit, dass die Formulierung in einem kommenden Update korrigiert werden wird. Eine Reihe von Komponenten scheint standardmäßig nicht installiert zu sein: "Software Update", "Password Manager" und "Phantom VPN".

Warnhinweise erscheinen als auf- und abschiebbare Dialogfelder unten rechts auf dem Windows-Desktop. Viele von ihnen, einschließlich der Statusmeldungen, die wichtige Informationen zum Dateipfad enthalten, lassen sich nicht in der Größe verändern, was ihre Nützlichkeit einschränkt. Als wir die Quarantäneeinrichtung untersuchten, waren die Namen der Bedrohungen deutlich gekennzeichnet. Wir klickten auf die Schaltfläche "!", um weitere Informationen aus der Online-Enzyklopädie zu erhalten. Leider erhielten wir in fast allen Fällen keine zusätzlichen Informationen über diese spezielle Malware, was enttäuschend war. Avira sagt jedoch, dass sie daran arbeiten, zusätzliche technische Informationen für Power-User bereitzustellen.

Avira Antivirus Pro

Das "Activity" Fenster war klar und deutlich, obwohl das Update Status Fenster für Verwirrung sorgte. Es behauptete, dass eine Aktualisierung erfolgreich durchgeführt worden sei, obwohl sich die Versionsnummern nicht änderten. Es könnte für den Nutzer klarer sein, Begriffe wie "Update Prozess ausgeführt" und "Anwendungs-/VDF-Dateien aktualisiert" zu verwenden, um auf die Überprüfung und nicht auf die Aktualisierung hinzuweisen, und Avira hat uns mitgeteilt, dass sie etwas in dieser Richtung in Erwägung ziehen.

Insgesamt wurde das Hauptfenster des Produkts schön umgestaltet, und wir freuen uns darauf, dass die wenigen kleineren Probleme bei der Benutzerfreundlichkeit in einer zukünftigen Version behoben werden.

Bitdefender Internet Security
Bitdefender Internet Security

Zusammenfassung

Bitdefender Internet Security ist ein kostenpflichtiges Internet-Security-Programm. Es umfasst eine VPN und bootfähigen Rettungsmodus, neben einer Reihe von zusätzlichen Funktionen. Die Suite beeindruckte uns durch ihre saubere, gut gestaltete Benutzer Oberfläche und einen sehr empfindlichen Echtzeitschutz.

Setup

Sie müssen eine E-Mail-Adresse eingeben, bevor Sie das Installationsprogramm herunterladen und ausführen können. Während der Installation sind keine Entscheidungen zu treffen, aber Sie können die Sprache der Benutzeroberfläche ändern und entscheiden, ob Produktberichte an den Hersteller gesendet werden sollen. Nachdem der Assistent abgeschlossen ist, müssen Sie ein Bitdefender-Konto erstellen (oder sich mit einem bestehenden Konto anmelden).

Wesentliche Funktionen finden

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Funktionen des Programms finden:

Status Oben auf der Dashboard Seite angezeigt
Update Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol der Systemablage/Update Now
Scan Start Scan Taste auf Dashboard Seite angezeigt
Subscription My Account in der linken Menüleiste
Quarantine Protection in der linken Menüleiste, Quarantine
Logs Notifications in der linken Menüleiste
Settings Settings in der linken Menüleiste
Help Support in der linken Menüleiste

Security-Warnhinweise

Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, wird eine Warnung auf dem Bildschirm der Dashboard Seite angezeigt. Sie können den Schutz wieder aktivieren, mit Enable Now.

Bitdefender Internet Security

Wenn eine bösartige Datei heruntergeladen wird, blockiert Bitdefender den Download und zeigt eine Warnung im Browserfenster an:

Bitdefender Internet Security

Wenn eine potenziell unerwünschte Anwendung heruntergeladen wird, blockiert Bitdefender die Datei und zeigt eine Popup-Warnmeldung an:

Bitdefender Internet Security

Andere interessante Aspekte

Benutzerfreundlichkeit

Die Installation ist einfach und ohne Probleme. Nach der Installation fragt das Paket, ob Sie ein Abonnement aktivieren oder im Testmodus arbeiten möchten. Das Hauptfenster der Anwendung hat eine übersichtliche "Dashboard"-Seite, die Ihnen sehr deutlich sagt, dass Sie sicher sind. Von hier aus können Sie einen Scan initiieren, ein VPN aktivieren, auf einem anderen Gerät installieren oder die Datenschutzoption "Safepay" verwalten. Diese Benutzeroberfläche kann mit Hilfe der Quick Action"-Schaltflächen angepasst werden, was das Produkt deutlich von anderen Produkten abhebt, da es dem Nutzer die Möglichkeit gibt, seine Erfahrungen individuell zu gestalten. Standardmäßig wird die Anwendung stündlich aktualisiert und führt eine stille Aktualisierung im Hintergrund durch. Um den Aktualisierungsprozess manuell zu erzwingen, müssen Sie mit der rechten Maustaste auf das Tray-Widget klicken und dann "Update Now" wählen. Es ist unklar, warum sich diese Schaltfläche nicht im Hauptfenster befindet.

Beim Gang durch die Benutzeroberfläche wird deutlich, dass viel Arbeit geleistet wurde, um den Nutzer von unnötigen Komplikationen fernzuhalten und dennoch bei Bedarf einen schnellen und unkomplizierten Zugriff zu ermöglichen. Die Registerkarte "Protection" zum Beispiel teilt die verschiedenen Funktionen in Kategorien auf und macht jede einzelne deutlich. Gut gefallen hat uns die "Rescue Environment", mit der Sie in eine Rettungsumgebung booten können. In diesem Modus gelangen Sie direkt in eine abgeschottete Scan-Umgebung.

Bitdefender Internet Security

In dieser App gibt es eine Menge Funktionen zu entdecken. Neben den Standard-Antivirenfunktionen gibt es auch Funktionen, die dem Durchschnittsnutzer vielleicht etwas kompliziert erscheinen. "Online Threat Prevention" und "Advanced Threat Defense" sind für Laien vielleicht nicht sehr aussagekräftig, aber sie haben beruhigende Beschreibungen und sind standardmäßig aktiviert. Sowohl "Safe File" als auch "Ransomware Remediation" sind standardmäßig aktiviert. Wir waren uns nicht sicher, was der Unterschied zwischen diesen beiden Ransomware-bezogenen Funktionen ist; Bitdefender erklärt uns, dass erstere Dateien vor Ransomware-Angriffen schützt, indem sie einem geschützten Ordner hinzugefügt werden, während die Ransomware-Beseitigung jeglichen durch Ransomware verursachten Schaden rückgängig macht, indem sie automatisch ein Backup der verschlüsselten Dateien wiederherstellt, nachdem die Ransomware blockiert wurde.

Auf der Registerkarte Privacy finden wir die Funktion "Password Manager", die Passwörter in einer verschlüsselten Brieftasche speichert. Mit der Funktion "File Encryption" können Sie verschlüsselte Ordner in Ihrem Dateisystem erstellen, um ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten. Mit der Funktion "Webcam Protection" können Sie den Zugriff auf die Kamera kontrollieren, was z.B. für Eltern nützlich sein kann, die einen Laptop für die Nutzung durch ihre Kinder einrichten. "Safepay" führt Sie zu einem gehärteten Webbrowser, der auf finanziell sensible Transaktionen wie Online-Banking ausgerichtet ist. Mit "Parental Control" gelangen Sie zu einem Online-Portal, in dem Sie die Einstellungen für das Computergerät Ihres Kindes verwalten können.

Besondere Erwähnung verdient das Online-Verwaltungsportal namens Bitdefender Central. Besonders gut hat uns die Möglichkeit gefallen einen "Quick Scan" oder "System Scan" aus der Ferne zu starten, was für Eltern, die sich um die Computer der Familie kümmern, sehr beruhigend sein kann.

Wenn Sie die Einstellungen für verschiedene Umgebungen (zu Hause, am Arbeitsplatz, beim Spielen, im öffentlichen WLAN usw.) anpassen möchten, können Sie dies im Abschnitt "Profile" auf effiziente Weise tun.

Bei unserem Kopiertest mit einem USB-Flash-Laufwerk und einem Verzeichnis voller Malware reagierte das Programm sofort beim Einstecken des Laufwerks. Innerhalb einer Sekunde hatte es in einem Unterverzeichnis gespeicherte Malware gefunden und ein Dialogfeld mit der Frage angezeigt, was zu tun sei. Wir würden es vorziehen, wenn die Standardeinstellung "Take Proper Actions" statt "Choose action" lauten würde. Aber das ist nur ein kleiner Punkt. Die Rückmeldung an den Nutzer war in diesem Fall klar und deutlich, und die Fehlerbehebung erfolgte schnell. Nach Abschluss der Reinigung war auf dem USB-Stick keine Malware mehr vorhanden.

BullGuard Internet Security
BullGuard Internet Security

Zusammenfassung

BullGuard Internet Security ist ein kostenpflichtiges Internet-Security-Programm. Sie umfasst eine Reihe von zusätzlichen Eigenschaften, wie zum Beispiel eine zusätzliche Firewall, Backup, und Parental Control. Wir fanden die Benutzeroberfläche ist effektiv und funktionell.

Setup

Die Installation des Programms ist sehr einfach. Es gibt keine Optionen oder Entscheidungen, die getroffen werden müssen. Wenn der Assistent fertig ist, müssen Sie ein BullGuard-Konto erstellen oder sich mit einem bestehenden Konto anmelden.

Wesentliche Funktionen finden

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Funktionen des Programms finden:

Status Der Status jeder Komponente wird durch eine Grafik oben rechts in der jeweiligen Kachel angezeigt
Update Update am oberen Rand des Fensters
Scan Dropdown-Menü in der Antivirus Kachel auf der Startseite
Subscription Settings am oberen Rand des Fensters
Quarantine Dropdown-Menü in der Antivirus Kachel auf der Startseite
Logs Wenn Malware gefunden wird, wird eine Report Option in der Antivirus Kachel angezeigt
Settings Settings am oberen Rand des Fensters
Help Support in der rechten unteren Ecke des Fensters

Security-Warnhinweise

Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, werden der Text und die Grafik in der Antivirus Kachel geändert, um dies anzuzeigen; das Nachrichtensymbol in der oberen rechten Ecke des Fensters blinkt ebenfalls rot. Sie können den Schutz wieder aktivieren, indem Sie auf Enable in der Antivirus Kachel klicken.

BullGuard Internet Security

Wenn eine bösartige Datei heruntergeladen wird, stellt BullGuard die Datei unter Quarantäne und gibt eine Warnung aus.

BullGuard Internet Security

Wenn eine potenziell unerwünschte Anwendung heruntergeladen wird, blockiert BullGuard den Download und zeigt eine ähnliche Warnung wie bei Malware an.

Andere interessante Aspekte

  • Nach der Installation wird eine kurze Einführung in das Produkt angeboten; Sie können diese überspringen, wenn Sie möchten.
  • Wenn der Echtzeit-Dateisystemschutz beim Starten des Programms deaktiviert ist, wird beim ersten Öffnen des Fensters eine Warnung eingeblendet. Diese bleibt so lange bestehen, bis Sie auf View Report oder Dismiss.
BullGuard Internet Security

Benutzerfreundlichkeit

Die Installation ist unkompliziert und einfach. Sie müssen ein Online-Konto einrichten, aber das ist leicht zu bewerkstelligen. Das Hauptfenster ist in zwei Reihen zu je vier Feldern unterteilt (obwohl es in der zweiten Reihe nur drei Felder gibt, das vierte Feld ist leer). Jedes Panel deckt einen bestimmten Bereich der Anwendung ab: "Antivirus, Firewall, Backup, Game Booster" und so weiter. Am unteren Rand jedes Bereichs befindet sich ein Dropdown-Kombinationsfeld, das auch als Auswahlmöglichkeit dient und manchmal auch Feedback gibt (z.B. beim Scannen). Diese gemischt-modale Benutzeroberfläche ist nicht gerade ein Segen; die ungewöhnliche Verwendung eines Kombinationsfeldes ist nicht unbedingt besonders intuitiv.

Einige Aktionen führen eine Aufgabe innerhalb des Fensters aus, z.B. Scannen. Einige öffnen ein separates Dialogfeld, wie "Custom Scan". Bei einigen wird das gesamte Fenster der App auf eine andere Funktion umgestellt, z.B. "Firewall/Manage Rules". Um zurückzukehren, könnten Sie versucht sein, die Schaltfläche "X" oben rechts zu verwenden, aber damit wird das gesamte Anwendungsfenster geschlossen. In der Titelleiste wird ein kleiner Zurück-Pfeil angezeigt, den Sie stattdessen verwenden sollten.

Viele Elemente haben ein Einstellungselement, das Sie zu einem Settings-Fenster mit einer Auswahlmöglichkeit auf der linken Seite führt. In der Titelleiste gibt es eine Auswahlmöglichkeit "Basic/Advanced", die Sie unbedingt finden sollten, da sie mehr Möglichkeiten eröffnet, wenn Sie auf die erweiterten Funktionen zugreifen müssen. Die Statusverwaltung ist recht solide: Wenn Sie den Echtzeit-Virenschutz deaktivieren und dann zum Hauptstatusbildschirm zurückkehren, erhält das Antivirus-Panel einen roten Umriss und ein Warnsymbol.

Hier gibt es eine Menge an Funktionen. Es gibt die "BullGuard Firewall", obwohl hier nicht klar ist, wie diese mit der Windows Defender Firewall zusammenarbeitet, da beide aktiviert sind, wie im Screenshot des Windows Security Center unten gezeigt:

BullGuard Internet Security

Die Registerkarte "Vulnerabilities" öffnet eine völlig andere Benutzeroberfläche, die Sie über Probleme innerhalb des Computers informiert. Mit "Backup" können Sie Sicherungskopien an verschiedenen Orten erstellen, darunter Cloud-Dienste wie Dropbox, Google Drive, OneDrive, externe USB-Geräte oder Netzwerkspeicher wie ein NAS. Mit "Game Booster" können Sie die AV-Funktionalität optimieren, wenn ein Spiel läuft, um die beste Leistung im Spiel zu erzielen. "PC Tune Up" führt Systemoptimierungen wie Defragmentierung der Registrierung, Bereinigung von Browser-Caches usw. durch. Mit "Parental Control" schließlich können Eltern ein Gerät für die Nutzung durch ein Kind sperren.

Als wir einen USB-Stick mit Malware einsteckten, begann BullGuard sofort mit dem Scannen des Geräts und dem Finden/Beheben der Probleme. Die Benutzeroberfläche war eher schwach, was die langsame Aktualisierung, das begrenzte Feedback und den "Total Time"-Zähler betraf, der nicht sinnvoll zu funktionieren schien. Das "Quarantine"-Fenster war angemessen, aber nicht größenveränderbar, und die Spalte "Details" war abgeschnitten. Ein Klick auf ein Element lieferte nur minimale Informationen über diese Malware.

Insgesamt handelt es sich um eine effektive und funktionale Schnittstelle. Trotz der Möglichkeit, in den Einstellungen die Modi "Basic" und "Advanced" zu wählen, wirkt die gesamte Benutzeroberfläche jedoch recht komplex und kompliziert. Sie könnte wesentlich schlanker und benutzerfreundlicher sein. Ein kleiner, aber nützlicher Schritt wäre die Verwendung des leeren 8.. Panels zum Beispiel für eine laufende Statusüberwachung.

Emsisoft Anti-Malware
Emsisoft Anti-Malware

Zusammenfassung

Emsisoft Anti-Malware ist ein kostenpflichtiges Antivirus-Programm. Wir mochten sein klares, modernes Design, welches auf auf einem Touchscreen-Gerät gut funktionieren würdevorsieht. Einige Aspekte des Programms sind eher für fortgeschrittene Nutzer geeignet.

Setup

Dies ist sehr einfach, ohne Optionen oder Entscheidungen zu treffen. Um die Testversion zu verwenden, wählen Sie Test for 30 days free , wenn Sie vom Installationsassistenten dazu aufgefordert werden.

Wesentliche Funktionen finden

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Funktionen des Programms finden:

Status Protection Kachel auf der Übersichtsseite (Startseite)
Update Update Now auf Overview Seite angezeigt
Scan Scan and Clean Kachel auf der Overview Seite angezeigt
Subscription Unter den Kacheln auf der Overview Seite angezeigt
Quarantine  Symbol in der linken Menüleiste
Logs  Symbol in der linken Menüleiste
Settings Settings Kachel auf der Overview Seite angezeigt
Help ? Symbol auf Overview Seite angezeigt

Security-Warnhinweise

Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, wird eine Warnung auf dem Bildschirm der Overview Seite angezeigt. Sie können den Schutz wieder aktivieren, mit Fix Now.

Emsisoft Anti-Malware

Wird eine bösartige Datei heruntergeladen, stellt Emsisoft sie unter Quarantäne und zeigt eine Warnung an.

Emsisoft Anti-Malware

Das gleiche Verfahren wird für potenziell unerwünschte Programme verwendet.

Erkennung von On-Access-Dateien

Standardmäßig bietet Emsisoft keine On-Access-Dateierkennung. In unserem Usability-Test war es möglich, Malware-Samples von einem USB-Stick auf den Desktop zu kopieren, ohne dass das Programm eine Warnung oder Intervention ausgab. Emsisoft erkennt jedoch bösartige Programme sofort, wenn sie ausgeführt werden. Die On-Access-Dateierkennung kann in den Einstellungen aktiviert werden. File Guard-Einstellungen, durch Einstellung Scan level auf Thorough oder Paranoid. Wenn Sie dies tun, wird Emsisoft jede Malware, die auf das System kopiert wird, unter Quarantäne stellen und eine Warnung anzeigen.

Emsisoft Anti-Malware

Andere interessante Aspekte

  • Auf der Website des Anbieters wird der Name des Produkts erklärt: Die heutigen Bedrohungen kommen in neuen Formen und werden als Malware bezeichnet... "Anti-Malware" ist der passendere Begriff, auch wenn er dem entspricht, was gemeinhin als "Anti-Virus" bekannt ist.
  • Weitere Informationen über das Produkt finden Sie auf der Website des Anbieters. https://www.emsisoft.com/en/software/antimalware/

Benutzerfreundlichkeit

Die Installation ist einfach und unkompliziert und nimmt wenig Zeit in Anspruch. Sie können die Anwendung im Testlizenzmodus ausführen, wenn Sie möchten. Das Hauptfenster hat eine übersichtliche Benutzeroberfläche und ist berührungsfreundlich. Es gibt vier Hauptbereiche: "Schutz, Scannen & Reinigen, Protokolle, Einstellungen". Auf der linken Seite befindet sich eine kleine Schaltflächenleiste, die Sie durch eine ähnliche Reihe von Konfigurations- und Aufgabenbereichen führt. Das Programm ist einfach zu bedienen - es ist ziemlich offensichtlich, was jedes Tool macht und wie man es benutzt.

Wir haben festgestellt, dass die App zwar das Einstecken eines USB-Sticks erkennt, diesen aber nicht automatisch auf Malware untersucht. Für einen Anfänger oder einen paranoiden Benutzer wäre dies eine nützliche Funktion. Außerdem haben wir festgestellt, dass das Dateisystem in den Standardeinstellungen nicht in Echtzeit beim Zugriff gescannt wird. Es ist uns gelungen, Malware von einem USB-Stick auf den Desktop zu kopieren, ohne dass die Anwendung darauf hinwies oder eine Warnung ausgab. Dies lässt sich beheben, indem man innerhalb der App eine höhere Scan-Stufe wählt, aber es wäre schön gewesen, wenn der Benutzer bei der Einrichtung gefragt worden wäre: Möchten Sie mehr Leistung oder eine paranoidere Einstellung wählen?

Das Abfangen von Malware bei der Ausführung war einfach und funktionierte gut. Die Protokollfunktion ist recht umfassend und klar und zeigt, was infiziert wurde. Es wurde keine nennenswerte Virus-Enzyklopädie-Funktion gefunden.

Insgesamt ist die App recht einfach zu bedienen und übersichtlich, auch wenn wir die Einstellungen und die Konfiguration als etwas umständlich und verstreut innerhalb der App empfanden. Uns gefiel die einfache, klare und genaue Beschreibung des Programmnamens auf der Website - Anti-Malware im Gegensatz zu "Antivirus" - da dies dem Durchschnittsnutzer nur helfen kann, die Art der aktuellen Bedrohungen zu verstehen.

ESET Internet Security
ESET Internet Security

Zusammenfassung

ESET Internet Security ist ein kostenpflichtige Sicherheitssuite. Sie umfasst zusätzlichen Eigenschaften wie zum Beispiel einer Firewall und Parental Control. Wir waren beeindruckt von dem klaren und einfachen Layout der GUI und Benutzerfreundlichkeit.

Setup

Um das Produkt kostenlos zu testen, laden Sie das Installationsprogramm herunter und wählen Sie die Free Trial im Einrichtungsassistenten; dazu müssen Sie eine E-Mail-Adresse angeben. Der Assistent fragt Sie, ob Sie das Live Grid-Feedback-System von ESET aktivieren möchten und ob das Programm potenziell unerwünschte Anwendungen erkennen soll.

ESET Internet Security

Es gibt eine Auswahl an Sprachen für die Benutzeroberfläche, und Sie können den Speicherort des Installationsordners ändern. Bei der ersten Ausführung fordert das Programm Sie auf, die Anti-Theft und Parental Control Funktionen und alle Einstellungen mit einem Kennwort zu schützen. Alle diese Einstellungen sind optional.

Wesentliche Funktionen finden

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Funktionen des Programms finden:

Status Home Seite angezeigt
Update Update in der Menüleiste
Scan Scan your Computer in der Menüleiste
Subscription Home Seite angezeigt
Quarantine Tools in der Menüleiste/More Tools/Quarantine
Logs Tools in der Menüleiste/More Tools/Log Files
Settings Setup in der Menüleiste
Help Help and Support in der Menüleiste

Security-Warnhinweise

Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, wird eine Warnung auf dem Bildschirm der Home Seite angezeigt. Sie können den Schutz wieder aktivieren, mit Enable real-time file system protection.

ESET Internet Security

Wenn eine bösartige Datei heruntergeladen wird, blockiert ESET den Download und zeigt eine Warnung an.

ESET Internet Security

Wenn eine potenziell unerwünschte Anwendung heruntergeladen wird (und die PUA-Erkennung aktiviert wurde), wird ein ESET-Dialogfeld angezeigt, in dem Sie gefragt werden, ob Sie den Download blockieren oder zulassen möchten.

ESET Internet Security

Wenn Sie zulassen, dass der Download fortgesetzt wird und dann versuchen, die heruntergeladene Datei auszuführen, wird ein ähnliches ESET-Dialogfeld angezeigt, in dem Sie gefragt werden, ob Sie die PUA-Datei bereinigen oder ihre Ausführung zulassen möchten.

Andere interessante Aspekte

  • Nach der Installation wird automatisch ein erster Scan durchgeführt.
  • Das Programm wird Sie daran erinnern, die Einstellungen der Anti-Theft Funktion vorzunehmen, falls Sie dies noch nicht getan haben.
  • Die Startseite des Programms informiert Sie darüber, ob Windows Updates verfügbar sind.
  • Wenn Sie ein USB-Flash-Laufwerk anschließen, bietet ESET an, es zu scannen.
  • Das Refer your friend Link auf der Homepage ermutigt Sie, Ihren Freunden einen Link für eine 30-tägige Testversion des Programms zu schicken. Es gibt jedoch keine Belohnung für Sie, wenn Sie dies tun.
  • Weitere Informationen über das Programm finden Sie auf der Website des Anbieters: https://www.eset.com/int/home/internet-security/

Benutzerfreundlichkeit

ESET Internet Security ist eindeutig eine solide und gut durchdachtes Toolpaket. Die Installation ist einfach, mit offensichtlichen Fragen und entsprechender Hilfe, um die richtigen Entscheidungen zu treffen. Nach der Installation führt das Paket automatisch einen Systemscan durch, was sehr zu begrüßen ist.

Die einzige Beschwerde ist, dass wir kein Verknüpfungssymbol für die Anwendung auf dem Windows-Desktop erhalten haben, aber man kann das Programm einfach über das Taskleistensymbol erreichen. Das Taskleistensymbol selbst bietet einen guten Überblick über den Sicherheitsstatus und einen schnellen Zugriff auf eine Reihe von Tools. Dies ist gut durchdacht und macht es überflüssig, dass das Hauptfenster die meiste Zeit sichtbar ist.

Die App ist gut gestaltet, klar und übersichtlich. Die "Home"-Seite bietet gute Statusinformationen und Zugang zu den wichtigsten Funktionen. Die Funktion "Computer Scan" funktioniert gut und verfügt über einen Drag-and-Drop-Bereich, mit dem Sie bestimmte Dateien oder Ordner scannen können. Die Registerkarte "Update" ist übersichtlich und zeigt die aktuelle Version sowie das Datum und die Uhrzeit der letzten Aktualisierung und der letzten Überprüfung an. Die Registerkarte "Tools" ermöglicht den Zugriff auf einige optionale Komponenten, die möglicherweise nicht standardmäßig installiert sind.

"Connected Home Monitor" zeigt die IP-Adresse Ihres lokalen Netzwerks an, was bei der Identifizierung von Schurkengeräten nützlich sein kann. "Banking and Payment Protection" initiiert eine speziell gehärtete Version des Standardbrowsers (in unserem Fall Google Chrome). ESET weist darauf hin, dass dieser Modus nur für Online-Banking- und Zahlungswebsites und nicht für das allgemeine Surfen geeignet ist. Es ist nicht klar, welche spezielle Härtung hier aktiviert wurde, und obwohl wir die Verfügbarkeit dieser Funktion begrüßen, wäre es schön, wenn sie visuell deutlicher hervorgehoben würde.

Die Setup- und Konfigurationskomponenten sind gut strukturiert und verfügen über eindeutige Statusschaltflächen. Die integrierten Hilfe- und Supportseiten funktionieren gut. Als wir ein USB-Flash-Laufwerk mit Malware angeschlossen haben, hat ESET uns sofort benachrichtigt und angeboten, es zu scannen. Dies könnte auf Wunsch zur Standardaktion gemacht werden und es wäre schön, wenn dies bereits die Standardeinstellung wäre. Beim Scannen des Laufwerks wurde sofort auf bereits gefundene Malware hingewiesen und die Verwendung von Farben war hier zurückhaltend aber offensichtlich. Die meisten Dialoge waren ähnlich übersichtlich, obwohl der Warnhinweis für die PUA-Erkennung etwas klarer formuliert sein könnte.

F-Secure SAFE
F-Secure SAFE

Zusammenfassung

F-Secure Safe ist ein kostenpflichtige Sicherheitssuite das umfasst zusätzlichen Eigenschaften wie zum Beispiel die Parental Control und Banking-Schutz. Wir mochten sein Benutzerfreundlichkeit und einfach gestaltete Benutzeroberfläche.

Setup

Um das Programm zu installieren, müssen Sie ein F-Secure Online-Konto erstellen oder sich mit einem bestehenden Konto anmelden. Bevor Sie das Installationsprogramm herunterladen können, werden Sie aufgefordert, sich zu entscheiden, ob Sie das Programm auf Ihrem eigenen PC oder auf dem PC Ihres Kindes einrichten möchten, da das Produkt über eine integrierte Kindersicherungsfunktion verfügt. Abgesehen davon gibt es keine weiteren Einrichtungsoptionen oder Entscheidungen, die getroffen werden müssen.

Wesentliche Funktionen finden

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Funktionen des Programms finden:

Status Antivirus Seite angezeigt
Update Tools in der linken Menüleiste, Check for Updates
Scan Virus Scan auf Antivirus Seite angezeigt
Subscription Oberseite des Fensters
Quarantine Tools in der linken Menüleiste, App and File Control
Logs Werkzeuge in der linken Menüleiste, Recent Events
Settings Settings auf Antivirus Seite angezeigt
Help ? Symbol in der rechten oberen Ecke des Fensters

Security-Warnhinweise

Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, wird eine Warnung auf dem Bildschirm der Antivirus Seite angezeigt. Sie können den Schutz wieder aktivieren, mit Turn On.

Wenn eine bösartige Datei heruntergeladen wird, blockiert F-Secure den Download und zeigt eine Warnung im Browserfenster an. Ein Beispiel ist unten abgebildet. Unter anderen Umständen können auch andere Warnmeldungen angezeigt werden.

F-Secure SAFE

Wenn eine potenziell unerwünschte Anwendung heruntergeladen wird, wird eine ähnliche Warnung angezeigt und der Download blockiert. Nachfolgend ist ein Beispiel aufgeführt. Unter anderen Umständen können auch andere Warnungen angezeigt werden.

Andere interessante Aspekte

Benutzerfreundlichkeit

Die Installation ist recht einfach und unkompliziert. Sie haben die Wahl, die Software für sich selbst oder für ein Kind einzurichten, wobei Sie "Family Rules" als Teil der elterlichen Kontrolle einrichten können. Uns gefiel diese Vorab-Einrichtung der Software direkt in einer von den Eltern verwalteten Installation. Das Hauptfenster ist klar und übersichtlich. Es macht deutlich, dass der Computer geschützt ist und dass alle Sicherheitsfunktionen auf dem neuesten Stand sind. Es gibt eine klare Schaltfläche "Virus Scan", um einen Scan zu starten.

Weitere Schaltflächen auf der linken Seite sind für "Familienregeln" und "Tools", den Einstellungsbereich, der Scan-Optionen, App- und Dateikontrolle, Website-Zugriff, Updates, Übermittlung von Malware-Proben, Windows-Firewall-Einstellungen und die Möglichkeit, alle Sicherheitsfunktionen zu deaktivieren, umfasst. Wenn Sie die Sicherheitsfunktionen deaktivieren, werden sie beim nächsten Start automatisch wieder aktiviert, oder indem Sie die Funktion "Einschalten" auf der Hauptseite verwenden. Es wäre schön gewesen, ein Zeitfenster zuzulassen, zum Beispiel 10 Minuten, nach dem die Sicherheitsfunktionen automatisch wieder aktiviert werden.

F-Secure leistet gute Arbeit, indem es die Konfigurationsseiten im Normalbetrieb vom Nutzer fernhält, was uns gut gefallen hat.

Der Banking-Schutz über den Browser scheint umfassend zu sein. Wir haben uns bei einer Bank-Website angemeldet, und der Browser hat uns sofort darüber informiert, dass der Banking-Schutz aktiv ist. Die Funktion behauptet, dass "einige Websites und Anwendungen während der Bankensitzung blockiert werden", was beruhigend ist, wenn auch ein wenig an Informationen fehlt.

Obwohl die Anwendung von einer Firewall spricht, steuert sie lediglich die Windows-Firewall, was natürlich auch über die übliche Microsoft-Benutzeroberfläche erfolgen kann.

Beim Einstecken unseres USB-Flash-Laufwerks, das Malware-Dateien enthielt, fand keine automatische Überprüfung statt. Als wir jedoch den Ordner mit der Malware öffneten, wurde automatisch ein Scanvorgang durchgeführt. Dies schien effektiv zu sein, denn es wurden mehrere Pop-Up-Warnhinweise für jedes Malware-Sample auf dem Laufwerk angezeigt. Obwohl die Malware-Quelldateien selbst nicht entfernt wurden, zeigten die Warnhinweise an, dass sie "blockiert" wurden. In der Praxis bedeutete dies, dass es unmöglich war, die Malware-Programme auszuführen.

Obwohl bei jeder einzelnen Malware-Erkennung ein Dialogfeld angezeigt wurde, hieß es im Ereignisprotokollfenster lediglich "Manueller Virenscan behandelte alle schädlichen Elemente", ohne weitere Angaben zu den einzelnen erkannten Elementen. Auch die Unterbringung der Quarantänefunktion unter "App- und Dateikontrolle" erschien uns nicht einleuchtend.

Insgesamt ist das Programm ausgefeilt, einfach zu bedienen und in seiner Funktionalität offensichtlich. Ein Verbesserungsvorschlag wäre, weniger Pop-up-Warnungen anzuzeigen, wenn Malware gefunden wird, sondern die Details in das Ereignisprotokoll aufzunehmen.

K7 Total Security
K7 Total Security

Zusammenfassung

K7 Total Security ist ein kostenpflichtiges Antivirus-Programm. Wir waren beeindruckt von seiner einfachen, leicht zu bedienenden Benutzeroberfläche, und beeindruckenden Scangeschwindigkeit.

Setup

Die Installation des Produkts ist sehr einfach, da es keine Optionen oder Entscheidungen gibt, die getroffen werden müssen. Am Ende des Einrichtungsassistenten müssen Sie das Produkt aktivieren, wozu Sie einen Namen und eine E-Mail-Adresse eingeben müssen.

Wesentliche Funktionen finden

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Funktionen des Programms finden:

Status Hauptseite
Update Update am unteren Rand der Startseite
Scan Scan am unteren Rand der Startseite
Subscription Subscription Kachel auf der Startseite
Quarantine Reports am oberen Rand der Homepage, Quarantine Manager
Logs Reports am oberen Rand der Homepage, Security History
Settings Settings im oberen Bereich der Homepage
Help Help im oberen Bereich der Homepage

Security-Warnhinweise

Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, zeigt K7 auf der Startseite eine Warnung an. Sie können den Schutz wieder aktivieren, mit Fix Now.

K7 Total Security

Wenn eine bösartige Datei heruntergeladen wird, blockiert K7 den Download und zeigt eine Warnung an.

K7 Total Security

Wenn eine potenziell unerwünschte Anwendung heruntergeladen wird, blockiert K7 den Download und zeigt eine Warnung im Browserfenster an.

K7 Total Security

Andere interessante Aspekte

  • K7 bietet an, ein Flash-Laufwerk zu scannen, wenn es eingesteckt wird.
  • Es gibt eine sehr empfindliche On-Access-Dateierkennung; Malware-Samples werden erkannt und unter Quarantäne gestellt, sobald das Flash-Laufwerk im Windows Explorer geöffnet wird.
  • Weitere Informationen über das Programm finden Sie auf der Website des Anbieters: https://www.k7computing.com/us/home-users/total-security

Benutzerfreundlichkeit

Die Installation ist einfach und schnell erledigt. Nach der Installation führt die App ein Update durch und ist dann einsatzbereit. Das Hauptfenster zeigt den Status, die Zeit seit der letzten Aktualisierung und den Status des Abonnements an und verfügt über Schaltflächen für Scan, Update und Tools. In der Titelleiste befinden sich Schaltflächen für "Settings, Reports, Support, Help". Mit Hilfe wird eine lokale Windows-Hilfedatei für das Produkt geöffnet.

Das Design der App ist etwas eigenartig, denn sie hat eine metallisierte Oberfläche und eigene Schaltflächen für die Fenstersteuerung. Über die Ästhetik dieses Designs kann man geteilter Meinung sein. Die Größe des Hauptfensters lässt sich nicht ändern, aber die Fenster, die mehr Platz auf dem Desktop benötigen (einschließlich des "Quarantine"-Fensters), können in der Größe geändert werden. Es ist jedoch nicht offensichtlich, dass die Größe eines Fensters geändert werden kann. Diese kleine Störung im Design findet sich auch in anderen Bereichen - die Tabellenansicht in Quarantäne hat anklickbare Spaltenüberschriften, die gezogen werden können, um sie nach links und rechts zu verschieben. Sie können jedoch nicht darauf klicken, um z.B. die Standard-Suchreihenfolge zu ändern.

Im Betrieb ist das Programm übersichtlich und sauber. Und es zeichnet sich durch seine außergewöhnliche Geschwindigkeit aus. Es hat ein USB-Laufwerk mit Malware in nur wenigen Sekunden durchforstet und dabei alles aufgeräumt. Der Versuch, ein Verzeichnis mit Malware vom USB-Laufwerk auf den Desktop zu kopieren, wurde sofort gestoppt und das daraufhin eingeblendete Statusfenster verwaltete den Strom der Aktualisierungen auf kohärente Weise.

Das Programm ist im Großen und Ganzen einfach zu bedienen. Einige wenige Bereiche könnten jedoch von einer besseren In-App Anleitungen profitieren, zum Beispiel die USB-Impf-Funktion. Wenn man in diesem Fenster auf die Hilfe-Schaltfläche "?" in der Titelleiste klickt, wird die lokale Hilfe angezeigt, aber es gibt hier keine Kontextsuche. Sie müssen sich also selbst durch die Hilfefunktion wühlen.

Kaspersky Internet Security
Kaspersky Internet Security

Zusammenfassung

Kaspersky Internet Security ist ein kostenpflichtige Sicherheitssuite. Sie umfasst eine Reihe von zusätzlichen Eigenschaften wie zum Beispiel die Parental Controls, Application Control, und ein Cleaning Tool, das zweifelhafte und unerwünschte Browsererweiterungen, Adware und Scareware entfernt. Wir mochten sein klar gekachelte Oberfläche, welche die wichtigsten Funktionen leicht zugänglich macht.

Setup

Dies ist sehr einfach, Sie müssen nur entscheiden, ob Sie dem Kaspersky Security Network (Datenfreigabe) beitreten möchten. Am Ende des Einrichtungsassistenten wird eine Reihe von empfohlenen Konfigurationsoptionen angezeigt:

Kaspersky Internet Security

Wenn Sie die Option "Tour" gewählt haben, zeigt der Installationsassistent einen kurzen Überblick über die Funktionen der Suite. Sie werden aufgefordert, Ihren PC neu zu starten, nachdem Kaspersky Internet Security (KIS) ein Update durchgeführt hat.

Wesentliche Funktionen finden

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Funktionen des Programms finden:

Status Hauptseite
Update Database Update auf der Hauptseite
Scan Scan auf der Hauptseite
Subscription Rechte untere Ecke der Startseite
Quarantine More Tools auf der Startseite, Quarantine
Logs More Tools auf der Startseite, Reports
Settings Zahnradsymbol in der linken unteren Ecke des Fensters
Help ? Symbol in der rechten oberen Ecke des Fensters

Security-Warnhinweise

Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, wird auf der Startseite von Kaspersky Internet Security (KIS) eine Warnung angezeigt. Um den Schutz wieder zu aktivieren, klicken Sie auf Details, dann auf Enable in der Protection Sektion.

Kaspersky Internet Security

Wenn eine bösartige Datei heruntergeladen wird, zeigt KIS eine Popup-Warnung an und blockiert den Download:

Kaspersky Internet Security

Wenn eine potenziell unerwünschte Anwendung heruntergeladen wird, stellt das KIS den Download unter Quarantäne und zeigt eine ähnliche Warnung wie bei Malware an.

Andere interessante Aspekte

  • In unserer PC-Prüfung wurden vom Programm drei Empfehlungen angeboten (klicken Sie auf Details im Statusbereich der Homepage), einschließlich des Vorschlags, "einen PC zu verwenden, der Hardware-Virtualisierung unterstützt".
  • Wenn ein potenziell unerwünschtes Programm vom On-Access-Dateischutz erkannt wird, wird im Programmfenster eine gelber Warnhinweis angezeigt:
Kaspersky Internet Security
  • Klicken Sie auf Details, Resolve, werden Ihnen die folgenden Optionen angezeigt: Delete, Skip und Add to exclusions:
Kaspersky Internet Security
  • Klicken Sie auf den Pfeil rechts neben Resolve, werden Ihnen weitere Optionen für den Umgang mit dem PUA angeboten, nämlich Add to exclusions, Ignore, Go to file, View Report und Learn more.
  • Weitere Informationen über das Programm finden Sie auf der Website des Anbieters: https://www.kaspersky.com/internet-security

Benutzerfreundlichkeit

Die Installation von Kaspersky ist unkompliziert, auch wenn einige umfangreiche Lizenzvereinbarungen auf dem Bildschirm angezeigt werden, denen Sie zustimmen müssen. Nach der Installation ist das Hauptfenster von KIS einfach zu bedienen und verfügt über offensichtliche Tools und Funktionen. Als erstes haben wir die Empfehlungen im oberen Teil des Bildschirms genutzt. Hier wurde uns mitgeteilt, dass Updates verfügbar sind, was wir zum Aktualisieren der App und der Definitionen nutzten. Es gab auch eine Empfehlung für "Anti-Banner".

Der Hauptbildschirm hält die wichtigsten Funktionen für Sie bereit: "Scan, Database Update, Safe Money, Privacy Protection, Parental Control, My Kaspersky". Die Schaltflächen selbst ändern ihre Textfarbe und bewegen sich vertikal nach oben, wenn Sie mit der Maus darüber fahren. Wir fanden das etwas verwirrend, weil man sich fragen könnte, ob man die Schaltfläche bereits angeklickt hatte.

Die Scan Schaltfläche bietet die übliche Auswahl an Scans, einschließlich "Full Scan, Quick Scan, Selective Scan, External Device Scan". Sie können auch einen Zeitplan für die Durchführung von Scans zu bestimmten Zeiten festlegen. Wie bei der bereits erwähnten Aktualisierungsfunktion heißt es auch bei der Full Scan Schaltfläche: "Wir empfehlen Ihnen, sofort nach der Installation des Programms eine vollständige Prüfung durchzuführen". Kaspersky Lab teilt uns mit, dass diese Funktion nicht standardmäßig ausgeführt wird, da sie sehr zeitaufwändig sein kann.

Database Update ist offensichtlich und sagt Ihnen, wann es zuletzt ausgeführt wurde. Safe Money führt Sie zu einer Einrichtungsseite für die Browser-Schutzfunktion für das Banking. Privacy Protection deckt den Webcam-Schutz und die Browser-Datenerfassung ab - beide sind standardmäßig aktiviert. Parental Control bietet eine umfassende Reihe von Kindersicherungen, mit denen Sie das System auf ein für Kinder geeignetes Niveau herunterfahren können. My Kaspersky führt Sie zu einem Online-Portal, in dem Sie alle Geräte, auf denen Sie KIS installiert haben, verwalten und kontrollieren können. Die Möglichkeiten, die Ihnen hier zur Verfügung stehen, hängen von dem auf dem jeweiligen Gerät verwendeten Betriebssystem ab. Die Schaltfläche "More Tools" führt Sie zu einem detaillierteren Bildschirm mit weniger genutzten Funktionen. Hier können Sie zum Beispiel auf die "Quarantine"-Funktion zugreifen, eine Bildschirmtastatur zum Schutz vor Keyloggern verwenden, eine "Rescue Boot Disk" erstellen, die VPN-Funktion nutzen und Ihr lokales Netzwerk nach Geräten durchsuchen.

Mit der Funktion "Software-Updater" können Sie überprüfen, ob Ihre installierten Apps auf dem neuesten Stand sind. Der Modus "Trusted Applications" ist interessant, denn er sperrt den Computer so, dass nur Apps, die aus der Kaspersky Lab Datenbank bekannt und vertrauenswürdig sind, auf dem Computer gestartet werden können. Es heißt, dies sei "der optimale Modus für Anfänger, die sich auf ihre Sicherheit verlassen müssen", was darauf schließen lässt, dass es sich um eine solide Einstellung für die meisten Nutzer handelt. Schließlich bietet "Clean and Optimize" verschiedene Tools zur Systemreinigung.

Als wir unseren mit Malware beladenen USB-Stick in den Computer steckten, unternahm KIS keine sichtbaren Schritte, obwohl Kaspersky Lab angibt, dass ein Quick Scan eigentlich im stillen Modus gestartet wird, um den Nutzer möglichst wenig abzulenken. Als wir einen Ordner mit Malware auf den Desktop zogen, trat KIS sofort in Aktion und zeigte Meldungen in der unteren rechten Ecke des Desktops sowie den aktualisierten Status im Hauptfenster an.

Der daraufhin angezeigte Pop-up lautete "File deleted: disinfection failed". Die Verwendung des Wortes "fehlgeschlagen" wird weniger erfahrene Benutzer wahrscheinlich verwirren. Für jedes Malware-Element wurde bei der Behandlung ein Popup-Fenster generiert, was dazu führte, dass die Popups noch viele Minuten nach der vollständigen Reinigung des USB-Sticks angezeigt wurden. Eine bessere Handhabung von Pop-ups wäre hier eine Verbesserung, einschließlich einer Schaltfläche "Aktualisierung stoppen". Dies ist jedoch nur ein Problem für den seltenen Fall, dass zahlreiche Malware auf einem Laufwerk entdeckt wird, und uns gefiel die Tatsache, dass die gesamte Malware sowohl im Quell- als auch im Zielordner bereinigt wurde.

Wir versuchten dann, Statusinformationen über die Vorgänge zu finden. Das KIS-Hauptfenster enthielt keinen Hinweis darauf, dass gerade eine große Malware-Bereinigung stattgefunden hatte. Wir mussten zu "More Tools", dann "Security" und dann "Quarantine" gehen, um die Liste der betroffenen Dateien zu sehen. Uns gefiel die übersichtliche Auflistung der einzelnen Schadprogramme zusammen mit der Erklärung "Detected". Allerdings lässt sich die Größe dieses Fensters nicht ändern, so dass es umständlich ist, darin zu blättern. Sie können auch nicht auf den Namen der Malware klicken, um weitere Informationen zu erhalten, was enttäuschend ist.

Die Schaltfläche "Reports" ist nützlich und bietet eine umfassende Liste von Berichten, die ausgeführt werden können. Wir suchten nach einem Bericht über unseren jüngsten Reinigungsausbruch und fanden hier nur minimale Informationen. Es gibt jedoch den Link "Details" unten in der rechten Spalte, der zur vollständigen Liste der verarbeiteten Objekte führt.

Insgesamt ist das Programm übersichtlich und stellt die wichtigsten Informationen für den Benutzer in den Vordergrund. Verbesserungswürdig ist jedoch der Umgang mit mehreren gleichzeitigen Ereignissen. Und wir würden eine interaktivere Ersteinrichtung und Konfiguration bevorzugen, um die in der App bereits vorhandenen Möglichkeiten zu nutzen, insbesondere im Hinblick auf die Einrichtung von KIS für einen weniger erfahrenen Benutzer.

McAfee Internet Security
McAfee Internet Security

Zusammenfassung

McAfee Internet Security ist ein kostenpflichtige Sicherheitssuitedie zusätzliche Komponenten wie zum Beispiel einer Firewall und Performance Boosterumfasst. Die neueste Version bietet eine brandneue, saubere und moderne GUI, die für Touchscreen geeignet ist. Einige Aspekte des Programms sind möglicherweise eher für fortgeschrittene Nutzer geeignet.

Setup

Dies ist ein sehr einfacher Vorgang, bei dem Sie keine Optionen oder Entscheidungen treffen müssen. Wenn Sie das Programm zum ersten Mal starten, können Sie eine kurze Tour durch die Hauptfunktionen des Programms machen, aber das ist optional.

Wesentliche Funktionen finden

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Funktionen des Programms finden:

Status Home Seite angezeigt
Update Kontextmenü des System Taskleistensymbols, Check for updates
Scan Scan for viruses auf der Hauptseite
Subscription My Info Seite angezeigt
Quarantine Settings/Quarantined items
Logs Settings/Security history
Settings Zahnradsymbol in der oberen rechten Ecke des Fensters
Help My Info/Get help and support

Security-Warnhinweise

Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, wird eine Warnung auf der Home Seite angezeigt. Sie können den Schutz reaktivieren, mit Turn it on.

McAfee Internet Security

Wenn eine bösartige Datei heruntergeladen wird, zeigt McAfee eine Warnung im Browserfenster an.

Potenziell unerwünschte Programme werden genau so behandelt wie bösartige Programme.

Erkennung von On-Access-Dateien

McAfee Internet Security bietet keine On-Access-Dateierkennung. Das bedeutet, dass ein Benutzer Malware von einem USB-Flash-Laufwerk auf den Windows-Desktop kopieren könnte (und umgekehrt), ohne dass McAfee etwas unternimmt oder irgendeine Art von Warnung anzeigt. Bösartige und potenziell unerwünschte Programme werden nur bei der Ausführung erkannt oder wenn Sie einen On-Demand-Scan durchführen.

Andere interessante Aspekte

  • Je nachdem, wie Sie das Programm erwerben, kann es sein, dass Sie eine ältere Oberfläche sehen (beschrieben in unserem Kurzbericht 2017). McAfee teilt uns mit, dass bestehende Nutzer langsam automatisch auf die neue Benutzeroberfläche aktualisiert werden oder die neueste Programmversion erhalten, wenn sie das Programm in einem Offline-Store gekauft haben.
  • Um das Windows-Installationsprogramm herunterzuladen, müssen Sie sich auf einem Windows-PC anmelden. Wenn Sie einen Mac verwenden, können Sie nur die Mac-Version herunterladen.
  • Nachdem wir auf der irischen Website von McAfee ein Jahresabonnement erworben hatten, waren wir überrascht, dass dieses offenbar in etwas mehr als zwei Monaten ablaufen würde. Tatsächlich verwendet das Programm das Datumsformat der Vereinigten Staaten (M/Y/D), offenbar unabhängig davon, wo Sie es kaufen.
  • Weitere Informationen über das Programm finden Sie auf der Website des Anbieters:

Benutzerfreundlichkeit

Die McAfeee Internet Security App wurde vor kurzem gründlich überarbeitet und neu organisiert, und viele der kleinen Probleme der Vorgängerversion wurden behoben. Die Installation ist einfach und geradlinig, und die Auswahlmöglichkeiten sind offensichtlich. Sobald sie abgeschlossen ist, können Sie das Hauptfenster von McAfee öffnen. Uns gefiel die Tatsache, dass nach der Installation ein vollständiges Auto-Update durchgeführt wurde, um sicherzustellen, dass es auf dem neuesten Stand ist.

Es gibt eine Reihe von Durchgangsbildschirmen und Highlights, die Anfängern helfen, sich schnell mit den Möglichkeiten der Plattform vertraut zu machen. Die App hat jetzt einen aufgeräumten Startbildschirm, der wiederum den Sicherheitsstatus anzeigt. Oben gibt es eine Reihe von Registerkarten mit Optionen. "Home" zeigt den Statusbildschirm mit vier Schaltflächen für den schnellen Zugriff auf Malware-Scans, Passwortverwaltung, App-Aktualisierung und Entfernen von Cookies und Trackern.

Die nächste Registerkarte ist "PC Security", wo Sie Echtzeit-Scans, Firewall, Updates und geplante Scans verwalten können. "PC Performance" ermöglicht den Zugriff auf die McAfee Web Boost-Technologie. Unter "My Privacy" können Sie bei Bedarf den Spamschutz und die Kindersicherung aktivieren sowie auf das Schreddern von Dateien, die Verwaltung von Passwörtern und einige Netzwerkeinstellungen zugreifen.

Die meisten Bildschirme sind recht übersichtlich, obwohl es einen bemerkenswerten Mangel an Online-Hilfe bzw. an Hilfe jeglicher Art gibt, die mit den meisten Bildschirmen hier verknüpft ist. Viele Einstellungen sind hinter dem Zahnradsymbol oben rechts versteckt. Und einige der Elemente hier sind sowohl Schaltflächen zum Öffnen weiterer Fenster als auch Ein/Aus-Schalter. Auf "Quarantined Items" steht zum Beispiel "On >", was sowohl den Status als auch die Funktion einer Schaltfläche angibt.

Die Statusberichte sind recht übersichtlich, aber es kann schwierig sein, weitere Details zu finden. Auf dem Bildschirm "Security Report" können Sie beispielsweise nicht auf "Threats Fixed" klicken, um mehr darüber zu erfahren, was passiert ist. Um dies zu tun, müssen Sie den Abschnitt der in Quarantäne gestellte Objekte aufrufen und von dort aus weiter vorgehen. Die meisten Objekte der Malware-Bereinigung hatten einen Link zu einer URL, aber nur wenige führten zu detaillierten Informationen auf der McAfee-Website.

Die meisten Fenster sind nicht größenveränderbar, was dazu führt, dass man in Listen sowohl nach oben und unten als auch von links nach rechts scrollen muss. Ein geschmeidigeres UI-Design wäre hier eine Verbesserung.

Wir sind besorgt darüber, dass McAfee keine On-Access-Dateierkennung anbietet und dass es keine Möglichkeit zu geben scheint, diese in den Einstellungen zu aktivieren.

Um die Effizienz des On-Demand-Scans zu überprüfen, starteten wir einen Scan des Ordners mit der Malware, die wir auf den Desktop kopiert hatten. Jedes Element wurde gefunden und nacheinander bereinigt. Das Feedback der Benutzer war jedoch schwach. Es gab keine Popup-Warnung, dass Malware gefunden worden war. Dem Nutzer wurde lediglich mitgeteilt, dass die Zahl der Probleme zunimmt und dass sie behoben wurden und er erhielt keine Informationen über die Art des Problems.

Am Ende des Scans erhielten wir einen kurzen Überblick über die gefundenen Probleme und die Möglichkeit, mehr zu sehen. Daraufhin öffnete sich ein weiteres Fenster, in dem jedes Element aufgelistet war. Jede Malware-Definition wurde als Hotlink hervorgehoben, der uns zur Online-Enzyklopädie von McAfee führen sollte. In allen Fällen konnten jedoch keine zusätzlichen Informationen gefunden werden, was enttäuschend war.

Wenn die Malware selbst ausgeführt wird, erscheint in der Mitte des Bildschirms ein Fenster für einen kleinen Teil des Abschnitts. Danach verschwindet es wieder, ohne dass eine weitere Warnung ausgegeben wird. Wir hätten zumindest einen McAfee-Warndialog erwartet, der uns mitteilt, dass die Malware abgefangen und bereinigt wurde. Der Mangel an Informationen ist hier störend.

Microsoft Windows Defender
Microsoft Windows Defender

Zusammenfassung

Microsoft Windows Defender Virus & Threats ist Microsofts integrierter Malware Schutz in Windows 10. Wir mochten sein einfache,für Touchscreens geeignete GUI und unauffällige Systemintegration.

Setup

Es ist keine Installation erforderlich, da das Produkt in Windows 10 integriert ist.

Wesentliche Funktionen finden

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Funktionen des Programms finden:

Status Virus & Threat Protection auf der Startseite
Update Virus & Threat Protection/Protection Updates/Check for Updates
Scan Virus & Threat Protection/Quick Scan oder Advanced Scan
Subscription Nicht anwendbar
Quarantine Virus and Threat Protection/Scan History
Logs Kombiniert mit Quarantine
Settings Virus and Threat Protection/Virus and Threat Protection Settings
Help Settings/Community (Forum)

Security-Warnhinweise

Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, wird eine Warnung im Fenster Virus and Threat Protection Abschnitt. Sie können den Schutz wieder aktivieren, mit Turn on.

Microsoft Windows Defender

Wenn eine bösartige Datei heruntergeladen wird, blockiert Windows Defender den Download und zeigt eine Warnung an.

Microsoft Windows Defender

Dasselbe Verfahren wird bei potenziell unerwünschten Programmen angewandt.

Andere interessante Aspekte

  • Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, wird in der Statusüberschrift des Hauptfensters des Windows Defender-Sicherheitscenters weiterhin "Your device is being protected" angezeigt, auch wenn die Virus & threat protection zeigt an, dass der Echtzeitschutz ausgeschaltet ist (siehe Screenshot im vorherigen Abschnitt).
  • Weitere Informationen über das Programm finden Sie auf der Website des Anbieters: https://www.microsoft.com/en-us/windows/windows-defender/#enable-windows-defender-panel

Benutzerfreundlichkeit

Der größte Vorteil von Windows Defender ist, dass es in das Betriebssystem integriert ist und automatisch zusammen mit anderen Betriebssystemkomponenten aktualisiert wird. Der Zugriff auf die Systemsteuerung für das Tool ist recht einfach und folgt dem Windows 10-Stil eines großen, benutzerfreundlichen Designs.

Es gibt nur wenige Konfigurationsmöglichkeiten, und andere Security-Funktionen wie die Firewall werden in anderen Komponenten des Betriebssystems bereitgestellt. Wir werden uns hier auf die Komponente "Windows Defender Virus & Threat Protection" konzentrieren.

Die meiste Zeit gibt es für den Nutzer keine nennenswerte Benutzeroberfläche zu sehen. Windows Defender ist im Wesentlichen im Hintergrund verborgen und erscheint nur, wenn er etwas entdeckt. Wir haben unseren USB-Stick mit Malware genommen und ihn in den Windows-Review-PC gesteckt. Windows Defender hat hier nicht reagiert. Als wir dann das Laufwerk durchsuchten, bemerkte er die Malware, als wir das Verzeichnis mit den Beispielen erreichten. Wir initiierten eine Kopie des Malware-Ordners auf den Desktop. An diesem Punkt wachte Windows Defender auf und begann, Warnmeldungen unten rechts auf dem Bildschirm anzuzeigen. Unserer Meinung nach hätten diese etwas eindringlicher und dringlicher sein können.

Das Hauptfenster von Windows Defender zeigt an, was während des Reinigungsprozesses geschieht. Es sollte recht übersichtlich sein, aber das Fenster ist aufgeteilt zwischen dem, was erkannt wurde, und dem, was unter Quarantäne gestellt wurde. Das Fenster kann bei der Bearbeitung mehrerer Malware-Informationen stark hin- und herspringen, was für den Benutzer enttäuschend und verwirrend ist. Der Windows Defender ist jedoch effektiv und gut in das Windows-Ökosystem integriert.

Panda Free Antivirus
Panda Free Antivirus

Zusammenfassung

Panda Free Antivirus ist, wie der Name schon sagt, ein kostenloses Antivirus-Programm, mit einiges an Werbung für kostenpflichtige Panda-Produkte mit zusätzlichen Funktionen. Wir mochten die Rescue Kit Funktion, zur Erstellung eines bootfähigen USB-Laufwerks mit einer Wiederherstellungsumgebung.

Setup

Dies ist ein sehr einfaches Verfahren, bei dem keine Entscheidungen getroffen werden müssen. Es gibt jedoch einige Optionen, die nachstehend aufgeführt sind:

Panda Free Antivirus

Das Programm fordert Sie beim ersten Start auf, ein Panda-Konto zu erstellen oder sich mit einem bestehenden Konto anzumelden.

Wesentliche Funktionen finden

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Funktionen des Programms finden:

Status Hauptseite
Update Menü/Settings/General/Update Jetzt
Scan Scan Schaltfläche auf der Startseite
Subscription Nicht anwendbar
Quarantine Antivirus Schaltfläche auf der Startseite
Logs Antivirus Schaltfläche auf der Startseite, View Report
Settings Menü/Settings
Help Support Schaltfläche auf der Startseite

Security-Warnhinweise

Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, wird auf der Startseite eine Warnung angezeigt. Sie können den Schutz wieder aktivieren, mit Fix.

Panda Free Antivirus

Wenn eine bösartige Datei heruntergeladen wird, stellt Panda sie unter Quarantäne und zeigt eine Warnung an.

Panda Free Antivirus

Wenn eine potenziell unerwünschte Anwendung heruntergeladen wird, stellt Panda sie unter Quarantäne und zeigt eine Warnung an.

Panda Free Antivirus

Andere interessante Aspekte

  • Wenn Sie ein USB-Flash-Laufwerk anschließen, fordert Panda Sie auf, es zu scannen.
  • Sie können Beschriftungen für die Symbole auf der Startseite anzeigen, mit der Schaltfläche Aa
Panda Free Antivirus

Benutzerfreundlichkeit

Die Installation ist recht einfach. Es ist jedoch erwähnenswert, dass das Setup-Programm standardmäßig eine Reihe von Einstellungen verlangt. Dazu gehört, dass Sie Ihre Standard-Homepage auf die Panda Safe Web-Website einstellen und Ihren Standard-Suchanbieter auf "Panda Safe Web (powered by Yahoo)" ändern.

Die Benutzeroberfläche ist ein wenig eigenartig. Es gibt ein Hintergrundbild einer Bergkette, das zwar sehr hübsch ist, aber nichts zur Benutzerfreundlichkeit beiträgt. Vielmehr erschwert es das Lesen von Texten wie "Your PC is Protected" unnötig. Das zweite Problem besteht darin, dass sich die Schaltflächen nach oben bewegen, wenn Sie mit der Maus darüber fahren, um die zugehörige Erläuterung zu enthüllen. Die Schaltflächensymbole sind nicht besonders offensichtlich, so dass Sie mit der Maus über jede einzelne Schaltfläche fahren müssen, um herauszufinden, was sie bewirkt.

Schließlich gibt es noch eine zweite Reihe von Schaltflächen, die Sie durch Drücken des Pfeils nach unten oder über die rechte Bildlaufleiste erreichen können. Die erste Reihe der Schaltflächen enthält "Scan, Antivirus, VPN, My Devices, Support". Die zweite Reihe enthält "USB Protection, Process Monitor, Rescue Kit, My Products" und einen freien Bereich, in dem Sie Ihr eigenes Symbol platzieren können. Da das Hauptfenster nicht in der Größe veränderbar ist, sind diese drei Designelemente (unnötiges Hintergrundbild, undurchsichtige Schiebe-Schaltflächen, versteckte zweite Reihe) unnötige Spielereien und beeinträchtigen das, was eine einfache Handhabung sein sollte.

Die Fenster, die angezeigt werden, wenn Sie eine Funktion ausführen, sind ähnlich dunkel und nüchtern, mit übermäßigen Details. Wenn Sie zum Beispiel einen Scan durchführen, können Sie auf die Schaltfläche "Show Details" klicken. Daraufhin wird ein Fenster mit fester Größe eingeblendet, in dem einige unnötige Informationen wiederholt werden. Allerdings sind die Schaltflächen "Cancel" und "Pause" an dieser Stelle nicht zu sehen. Wenn Sie einen "Custom" Scan wählen, erhalten Sie eine Laufwerks-/Verzeichnisauswahl, um einen Zielordner auszuwählen; dies ist jedoch ein benutzerdefiniertes Design von Panda, nicht die Standard-Windows UI und es gibt keinen Zugriff auf Netzlaufwerke.

Als wir unseren mit Malware gefüllten USB-Stick anschlossen, zeigte Panda sofort ein Dialogfeld an, das darauf hinwies, dass ein USB-Stick eingesteckt worden war, und fragte, ob dieser gescannt werden sollte. Das automatische Scannen kann bei Bedarf in den Einstellungen standardmäßig aktiviert werden, aber dies ist eine gute Kompromisseinstellung. Wir wählten "Yes", und der Scan des USB-Sticks wurde gestartet. Das Dialogfeld für den benutzerdefinierten Scan war genauso wenig detailliert wie zuvor, mit wenig oder gar keinen wirklichen Informationen für den Nutzer, obwohl es eine steigende Anzahl von Malware-Erkennungen aufwies. Es gab keine offensichtlichen Anzeichen für einen Alarm oder einen Warnhinweis, was enttäuschend war. Mit "Show Details" könnten mehr Informationen angezeigt werden. Nach Abschluss des Scans und der Bereinigung war die Berichtsansicht recht nützlich und enthielt Links zu einigen (aber nicht allen) Malwarefunden, die weitere Informationen auf der Panda-Website boten. Die Quarantäneseite war ähnlich aufgebaut und bot ebenfalls Details zu den meisten der entdeckten Schadprogramme.

Auch andere Funktionen sind nützlich. Die VPN-Funktion ist als kostenloser Dienst auf 150 MB pro Monat begrenzt und bietet kostenpflichtiges Upgrade an. Mit dem "Rescue Kit" lässt sich ein bootfähiger USB-Recovery Stick erstellen, was sehr nützlich ist. Insgesamt handelt es sich um ein starkes Produkt, das durch einige ungewöhnliche Entscheidungen beim Design der Benutzeroberfläche beeinträchtigt wird. Mit einer kleinen Überarbeitung könnte es wesentlich einfacher zu erlernen und zu benutzen sein.

Quick Heal Total Security
Quick Heal Total Security

Zusammenfassung

Quick Heal Total Security ist ein kostenpflichtige Sicherheitssuite mit zusätzlichen Eigenschaften wie zum Beispiel die Parental Control. Wir waren beeindruckt von seiner Benutzerfreundlichkeit und sehr effektive Erkennung von On-Access-Dateien.

Setup

Die Datei, die Sie zunächst von der Quick Heal-Website herunterladen, erstellt einen Installationsordner auf dem Windows-Desktop, in den das eigentliche Installationsprogramm heruntergeladen wird. Dieses wird dann (standardmäßig) automatisch ausgeführt. Die Installation ist ein unkomplizierter Prozess, bei dem keine Entscheidungen getroffen werden müssen. Sie können jedoch den Speicherort des Installationsordners ändern. Nach der Installation müssen Sie das Produkt online registrieren, um es zu aktivieren. Der Einrichtungsassistent fordert Sie auf, Ihren Namen, Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse sowie Ihr Land/Ihre Stadt anzugeben.

Wesentliche Funktionen finden

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Funktionen des Programms finden:

Status Hauptseite
Update Help Menü und About, Update Now
Scan Scan Schaltfläche auf der Startseite
Subscription Help Menü und About
Quarantine Tools Menü auf der Startseite, View Quarantine Files
Logs Reports Menü auf der Startseite
Settings Settings Menü auf der Startseite, und Komponentenkacheln auf der Startseite
Help Help Menü auf der Startseite

Security-Warnhinweise

Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, wird auf der Startseite eine Warnung angezeigt. Sie können den Schutz wieder aktivieren, mit Resolve Now.

Quick Heal Total Security

Wenn eine bösartige Datei heruntergeladen wird, blockiert Quick Heal den Download und zeigt eine Warnung im Browserfenster sowie eine Popup-Meldung auf dem Desktop an.

Quick Heal Total Security

Das gleiche Verfahren wird angewandt, wenn eine potenziell unerwünschte Anwendung heruntergeladen wird.

Andere interessante Aspekte

  • Wenn das Programm zum ersten Mal geöffnet wird, zeigt die Parental Control ein Ausrufezeichen in einem roten Kreis an, um darauf hinzuweisen, dass die Funktion erst eingerichtet werden muss, bevor sie funktioniert.
  • Die manuelle Update-Funktion kann auch über das Kontextmenü der Taskleiste oder über eine separate Anwendung, Quick Update, im Windows-Startmenü aufgerufen werden.
  • Die Erkennung von Dateien während des Zugriffs ist sehr effektiv. Sobald Sie ein USB-Flash-Laufwerk anschließen, beginnt Quick Heal mit dem Scannen und der Quarantäne aller gefundenen bösartigen Dateien.
  • Das Programm kann Meldungen anzeigen, die den Nutzer auffordern, Quick Heal auf Social-Media-Seiten wie Twitter zu folgen.
Quick Heal Total Security
  • Eine Fernverwaltungsfunktion ist über eine cloudbasierte Konsole verfügbar. Diese zeigt Systeminformationen und das Ablaufdatum der Lizenz an und bietet die Möglichkeit, die Lizenz online zu erneuern. Sie können Warnungen für kontrollierte Geräte sehen, obwohl Sie aus der Ferne keine Maßnahmen ergreifen können.
  • Weitere Informationen über das Programm finden Sie auf der Website des Anbieters: http://www.quickheal.com/home-users/quick-heal-total-security

Benutzerfreundlichkeit

Die Einrichtung ist relativ einfach, wenn auch in mehrere Komponenten unterteilt. Das Installationsprogramm verbringt einige Zeit mit der Anzeige "Scanning Memory". Quick Heal erklärt uns, dass dies darauf zurückzuführen ist, dass alle laufenden Prozesse und geladenen Komponenten gescannt werden, da es möglich ist, dass der PC bereits vor der Installation infiziert sein könnte. Das ist zwar nur fair, aber wir hätten gerne eine Rückmeldung über den Fortschritt gesehen.

Wenn das Setup-Programm im Jahr 2018 "Copyright 2017" anzeigt, wird dem Benutzer suggeriert, dass es sich möglicherweise nicht um die neueste Version des Programms handelt, auch wenn die Statusanzeige deutlich macht, dass die Virus-Datenbank auf dem neuesten Stand ist. Um Updates zu erhalten, müssen Sie sich registrieren, auch für die Testversion, und dies erfordert die Angabe einer E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

Nach der Installation fanden wir zwei Anwendungssymbole auf dem Desktop - eines für "Quick Heal Secure Browse" [sic] und das andere für "Quick Heal Safe Banking". Es gab kein Symbol für die Hauptanwendung Quick Heal selbst, obwohl Quick Heal uns mitteilte, dass dies in der nächsten Version enthalten sein wird. Über das Rechtsklick-Menü in der Systemablage können Sie das Programm öffnen und schnell auf andere wichtige Funktionsbereiche des Produkts zugreifen.

Während unserer Überprüfung der Benutzerfreundlichkeit sind uns einige ungewöhnliche Warnmeldungen aufgefallen, von denen eine etwas mit EMV-Chipkarten zu tun hatte. Dies wird den durchschnittlichen Privatnutzer wahrscheinlich nicht interessieren, und unsere erste Reaktion war, dass es sich um ein Malware-Warnbanner handelte. Quick Heal erklärt, dass dieser Mechanismus dazu dient, die Benutzer über die neuesten Security-Threats zu informieren und ihnen Ratschläge für eine gute Sicherheitspraxis zu geben.

Quick Heal Total Security

Die Benutzeroberfläche ist recht einfach. Es gibt eine Statusanzeige, die Ihnen mitteilt, dass das System sicher ist. Dann gibt es vier Schaltflächen für die Hauptfunktionen: Dateien und Ordner, E-Mails, Internet und Netzwerk, Kindersicherung, und auf einer zweiten Seite sind externe Laufwerke und Geräte zu finden.

Die "Parental Control" wurde mit einem roten Symbol gekennzeichnet, das anzeigt, dass sie nicht eingerichtet wurde. Leider kann diese Funktion nicht deaktiviert werden, selbst wenn Sie sie nicht benötigen.

Beim Einstecken unseres mit Malware beladenen USB-Sticks wurde sofort ein Scan des Laufwerks gestartet. Jedes Malware-Element wurde schnell gefunden und automatisch bereinigt. Am Ende des Reinigungsvorgangs waren noch zwei Objekte in unserem Ordner vorhanden, die aber offenbar erfolgreich bereinigt worden waren.

Die Protokollierungsfunktionen sind umfassend, aber uns ist aufgefallen, dass die Malware, die beim Einfügen entdeckt wurde, nicht im Scan-Protokoll selbst angezeigt wird. Allerdings konnte die Malware im Quarantänebereich der App gefunden werden. Das Quarantäne-Fenster war angemessen, enthielt aber keine Informationen über einzelne Malware, bis man nach rechts scrollte. Ein in der Größe veränderbares Fenster wäre hier hilfreich. Insgesamt ist die App recht einfach zu bedienen, könnte aber von einer gewissen Designoptimierung profitieren, und auch einige Funktionen wie feste Fenstergrößen sollten überdacht werden.

Symantec Norton Security
Symantec Norton Security

Zusammenfassung

Norton Security ist ein kostenpflichtige Sicherheitssuite mit zusätzlichen Eigenschaften wie zum Beispiel einer Passwort-Manager. Wir waren beeindruckt von seiner gut durchdachten Schnittstelle und allgemeinen Benutzererfahrung.

Setup

Es müssen keine Entscheidungen getroffen werden, aber es gibt eine Reihe von Optionen. Sie können den Ort des Installationsordners wählen und sich für die Norton Community Watch , die gemeinsame Nutzung von Daten, entscheiden. Dazu müssen Sie einen Namen, eine E-Mail-Adresse, eine Telefonnummer und das Land Ihres Wohnsitzes eingeben. Nach der Installation müssen Sie ein Norton-Konto erstellen oder sich mit einem bestehenden Konto anmelden. Das Programm fordert Sie nach der Installation auf, Norton-Browsererweiterungen hinzuzufügen.

Wesentliche Funktionen finden

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Funktionen des Programms finden:

Status Auf der Hauptseite
Update Klicken Sie auf Schutz-Updates, LiveUpdate auf der Hauptseite
Scan Klicken Sie auf Security, Scans auf der Hauptseite
Subscription Wird unten auf der Startseite angezeigt
Quarantine Klicken Sie auf Security, History auf der Hauptseite
Logs Klicken Sie auf Security, History auf der Hauptseite
Settings Settings Schaltfläche oben auf der Startseite
Help Help Schaltfläche oben auf der Startseite

Security-Warnhinweise

Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, wird auf der Startseite eine Warnung angezeigt. Sie können den Schutz wieder aktivieren, mit Fix Now.

Symantec Norton Security

Wenn eine bösartige Datei heruntergeladen wird, blockiert Norton den Download und zeigt eine Warnung an:

Symantec Norton Security

Das gleiche Verfahren wird angewandt, wenn eine potenziell unerwünschte Anwendung heruntergeladen wird.

Andere interessante Aspekte

Benutzerfreundlichkeit

Die Installation ist einfach und leicht zu bewerkstelligen. Sie müssen ein Konto haben, und dafür ist eine Telefonnummer erforderlich, auch für die Testversion (was ungewöhnlich ist).

Beim ersten Start der App gibt es eine Tour, die hilfreich und übersichtlich ist. Der erste Eindruck vom Hauptfenster der App ist positiv. Das Fenster ist klar und übersichtlich, und die Schaltflächen, die gedrückt werden können, sind offensichtlich. Es gibt vier Hauptregisterkarten: "Security, Online Safety, Performance, More Norton". Durch Drücken der Abwärtstaste wird die untere Schaltflächenleiste nach unten geschoben, und in der oberen Hälfte werden weitere Optionen für die einzelnen Registerkarten angezeigt, wenn sie ausgewählt werden.

Security bietet "Scans, LiveUpdate, History, Advanced". Scans bietet eine gute Auswahl an Standard-Scans und Radiergummiaufgaben. Live Update führt einen Aktualisierungsprozess für alle Komponenten durch. Verlauf führt Sie zu einer vollständig integrierten Verlaufs-/Protokollfunktion, deren Größe sinnvollerweise geändert werden kann. Erweitert" ermöglicht den Zugriff auf die Konfigurationstools für das Live-Scanning.

Online Safety teilte uns mit, dass sie nicht installiert war, weil die Browsererweiterungen nicht installiert waren. Das war leicht zu beheben. In Chrome wurden uns "Norton Safe Search, Norton Home Page, Norton Safe Web, Norton Password Manager" angeboten, ein recht umfangreiches Set von Browser-Tools. Uns gefielen die Funktionen hier, z.B. fügte Safe Search grüne Häkchen gegen bekannte gute Websites direkt in eine Google-Suche ein.

Symantec Norton Security

Mit dem Passwort-Manager können Sie alle Passwörter in einem einzigen Tool verwalten. Dies erfordert eine separate Einrichtung. Die Registerkarte "Performance" bietet Werkzeuge zur Optimierung der Festplatte, zum Bereinigen von Dateien, zur Verwaltung von Anwendungen, die beim Start ausgeführt werden, und zur Erzielung von Hochleistungsgrafiken.

Über "More Norton" gelangen Sie zu den Tools für die Verwaltung Ihres Gerätebestands über eine cloudbasierte Konsole. Das Fenster "Settings" leistet gute Arbeit, um Sie im Alltag von der Komplexität fernzuhalten. Und die wirklich tiefgreifenden Konfigurationselemente sind sogar noch weiter hinter zusätzlichen Ebenen versteckt.

Als wir unseren USB-Stick mit Malware einsteckten, bemerkte das Programm das Einstecken nicht sofort. Nachdem wir mit dem Datei-Explorer zum USB-Stick geblättert hatten, bemerkte es, was geschah, und begann mit der Überprüfung. Dies funktionierte gut, und es gab eine gute Berichterstattung. Das einzige Problem war ein Stück Malware, das ein manuelles Eingreifen erforderte. Es wäre schön gewesen, wenn das Programm die schadhafte Datei einfach gelöscht oder dem Nutzer angeboten hätte, dies für ihn zu tun.

Insgesamt handelt es sich um eine sehr ausgefeilte Benutzererfahrung, die dem Nutzer viel Vertrauen vermittelt.

Tencent PC Manager
Tencent PC-Manager

Zusammenfassung

Tencent PC-Manager ist ein kostenloses Antivirus-Programm. Sein Interface-Design ist sauber und modernund lässt die meisten wichtigen Funktionen leicht finden und nutzen. Einige Aspekte des Programms sind eher für fortgeschrittene Nutzer geeignet.

Setup

Dies ist sehr einfach. Es müssen keine Entscheidungen getroffen werden, allerdings können Sie den Speicherort des Installationsordners ändern.

Wesentliche Funktionen finden

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Funktionen des Programms finden:

Status Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol der Systemablage und dann auf Active Defense1
Update Menü in der linken oberen Ecke, Check for Update
Scan Grüne Schaltfläche in der rechten oberen Ecke
Subscription Nicht anwendbar
Quarantine Quarantine Link am unteren Rand des Hauptfensters
Logs Protokolle scannen am unteren Rand des Hauptfensters
Settings Menü in der rechten oberen Ecke, Settings
Help Das Produkt verfügt über keine Hilfefunktion

1Protection Status im Hauptfenster zeigt nicht an, ob Funktionen wie der Echtzeitschutz aktiv sind

Security-Warnhinweise

Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, wird eine Warnung im separaten Active Defense/Realtime Shield Fenster angezeigt, aber nicht im Hauptprogrammfenster. Um den Sicherheitsstatus zu überprüfen, müssen Sie bewusst das Defense/Realtime Shield Fenster über das Symbol in der Taskleiste aufrufen. Sie können den Schutz in diesem Fenster wieder aktivieren, mit Activate All.

Tencent PC Manager

Wenn eine bösartige Datei heruntergeladen wird, löscht Tencent die Datei und zeigt eine Warnung an.

Tencent PC Manager

Wenn eine potenziell unerwünschte Anwendung heruntergeladen wird, blockiert Tencent den Download und zeigt eine Warnmeldung im Browserfenster an. Eine ähnliche Warnung wird angezeigt, wenn der Benutzer versehentlich eine bösartige URL aufruft.

Tencent PC Manager

Erkennung von On-Access-Dateien

Tencent bietet standardmäßig keine On-Access-Erkennung von Dateien. Wir waren in der Lage, Malware-Samples von einem USB-Stick auf den Desktop unseres Test-PCs zu kopieren. Tencent erkennt jedoch bösartige Programme, wenn sie ausgeführt werden und bei einem On-Demand-Scan. Die Erkennung von On-Access-Dateien kann aktiviert werden, indem Sie zu Settings/Realtime Protection gehen und die Einstellung File System Protection auf Hochsetzen. In diesem Fall wird Tencent bösartige Dateien erkennen und unter Quarantäne stellen, wenn sie auf das System kopiert werden.

Tencent PC Manager

Andere interessante Aspekte

  • Bei der Überprüfung ist uns aufgefallen, dass Tencent den Nutzer häufig auffordert, auf eine neue Version zu aktualisieren.
  • Weitere Informationen über das Produkt finden Sie auf der Website des Anbieters.

Benutzerfreundlichkeit

Die Installation ist einfach und leicht durchzuführen. Sobald das Programm läuft, erhalten Sie ein einfaches PC-Manager-Fenster, das standardmäßig einen "Schnell-Scan" anbietet, wenn Sie auf die Scan-Schaltfläche klicken. Eher ungewöhnlich ist, dass es behauptet, vier AV-Engines zu haben - drei von Tencent und eine von Bitdefender. Die Benutzeroberfläche ist sehr einfach und übersichtlich. Es gibt ein Taskleistensymbol, das schnellen Zugriff auf die Hauptfunktionen bietet.

Uns ist aufgefallen, dass während der Überprüfung eine Reihe von Update-Fenster-Benachrichtigungen angezeigt wurden. Die Bedienung von PC Manager ist sehr einfach, vor allem, weil sich die App auf den Virenschutz konzentriert und keine der zusätzlichen Tools und Funktionen bietet, die in anderen Paketen enthalten sind.

PC Manager führt keinen On-Access-Dateiscan durch. Wir konnten unser USB-Laufwerk mit Malware anschließen, es öffnen, durchsuchen und dann den Malware-Ordner auf den Desktop kopieren, ohne dass PC Manager eingriff. Als wir die Malware ausführten, fing Tencent die Dateien ab und stellte sie unter Quarantäne. Als wir PC Manager aufforderten, die Ordner nach Malware zu durchsuchen, fand er sie und bereinigte sie ordnungsgemäß. Wir waren jedoch enttäuscht, dass standardmäßig keine On-Access-Scans nach Malware durchgeführt werden. Dies würde verhindern, Malware von einem USB-Stick auf einen anderen zu kopieren und so möglicherweise Malware von einem Freund zum anderen weiterzugeben.

Die Dialogfelder, die angezeigt werden, wenn Malware gefunden wird, sind recht umfassend, klar und übersichtlich, aber es gibt keine detaillierten Erklärungen zu den einzelnen Elementen. Auch der Warnstatus im Hauptfenster ist nicht besonders aussagekräftig. Noch wichtiger ist, dass es anscheinend auch keine Online- oder Offline-Hilfe gibt. Die Protokollierung scheint auch ziemlich spärlich zu sein, und das Quarantänefenster ist dadurch eingeschränkt, dass es nicht vergrößert werden kann.

Eine einheitlichere Farbgebung wäre hilfreich - an einigen Stellen wird rot verwendet, um auf Probleme hinzuweisen, während an anderen Stellen grün verwendet wird (wahrscheinlich, um ein Problem zu kennzeichnen, das gelöst wurde). Insgesamt handelt es sich um ein brauchbares Produkt, das jedoch durch die Behebung einiger technischer und benutzerfreundlicher Probleme verbessert werden könnte.

Trend Micro Internet Security
Trend Micro Internet Security

Zusammenfassung

Trend Micro Internet Security ist eine kostenpflichtige Sicherheitssuite mit zusätzlichen Eigenschaften wie zum Beispiel einer Passwort-Manager und Parental Controls. Wir mochten sein klares Design, welches einen einfachen Überblickbietet und einen einfachen Zugang zu erweiterten Optionen.

Einrichtungsoptionen

Im Setup-Assistenten müssen keine Entscheidungen getroffen werden und er ist sehr einfach. Auf der Seite mit den Lizenzvereinbarungen des Setup-Assistenten können Sie jedoch den Speicherort des Installationsordners und die Sprache auswählen sowie festlegen, ob Sie Password Managernutzen möchten. Sie können auf der letzten Seite des Assistenten auch eine E-Mail Adresse eingeben, wenn Sie Neuigkeiten und Angebote von Trend Micro erhalten möchten. Wenn das Programm nach der Installation zum ersten Mal startet, werden Sie aufgefordert, die Ransomware-Funktion einzurichten.

Wesentliche Funktionen finden

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Funktionen des Programms finden:

Status Hauptseite
Update Nicht zutreffend, da das Produkt cloudbasierte Definitionen verwendet
Scan Scan Schaltfläche auf der Startseite
Subscription Menü in der rechten oberen Ecke des Fensters, Subscription Information
Quarantine   Symbol, zweites Symbol rechts neben Scan Schaltfläche auf der Startseite
Logs Kombiniert mit Quarantine
Settings Zahnradsymbol rechts neben Scan Schaltfläche auf der Startseite
Help ? Symbol oben rechts im Programmfenster

Security-Warnhinweise

Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, wird im Programmfenster eine Warnung angezeigt. Sie können den Schutz wieder aktivieren, mit Enable Now.

Trend Micro Internet Security

Wenn eine bösartige Datei heruntergeladen wird, blockiert Trend Micro den Download und zeigt eine Warnung im Browserfenster an.

Trend Micro Internet Security

Das gleiche Verfahren wird angewandt, wenn eine potenziell unerwünschte Anwendung heruntergeladen wird.

Andere interessante Aspekte

Benutzerfreundlichkeit

Die Installation ist sauber und einfach, und es gibt gut gestaltete Dialogfelder, die offensichtliche Fragen stellen. Das Hauptfenster ist einfach zu bedienen, mit vier Hauptschaltflächen für die Funktionen: "Device" führt zu "Security Settings, PC health Checkup, Mute Mode, Protect another Device". "Privacy" umfasst "Privacy Scanner, Social Networking Protection, Pay Guard, Data Theft Prevention". "Data" umfasst "Folder Shield, Secure Erase, Password Manager, Cloud Storage Scanner, Vault", wobei es sich bei letzterem um verschlüsselten lokalen Speicher handelt. Der Bereich "Family" schließlich umfasst die Parental Controls.

In der Mitte des Fensters befindet sich eine große "Scan" Schaltfläche mit einem Dropdown-Menü, aus dem eine Vielzahl von Scan-Optionen ausgewählt werden kann. Rechts daneben befinden sich zwei kleine Symbole für "Settings" und "Security Report" (d.h. die Protokoll- und Quarantänefunktion).

Die App ist für die meisten Nutzer gut konzipiert, aber es gibt hier eine große Menge an Möglichkeiten, die offensichtlich zu Komplexität führen, sobald man anfängt zu graben. Typisch dafür ist der Dialog "Protection Settings", der sich sofort in ein Meer von Kontrollkästchen verwandelt. Und dann ist da noch die Schaltfläche "Other Settings", die ein weiteres Fenster mit Konfigurationsmöglichkeiten öffnet.

Glücklicherweise gibt es eine große Schaltfläche "Restore Default Settings", mit der Sie ungewollte und unüberlegte Einstellungen rückgängig machen können.

Wenn nicht erfahrene Nutzer sich an das Hauptsteuerungsfenster halten und die Popup-Fenster nach Bedarf verwenden, ist das Programm relativ einfach zu bedienen. Allerdings gibt es hier eine große Menge an Einstellungen und Anpassungen, die einen Geek erfreuen, einen Anfänger aber möglicherweise frustrieren werden.

Wir schlossen unseren mit Malware gefüllten USB-Stick auf die übliche Weise an, und die Trend Micro App nahm nicht sofort Notiz davon. Sobald wir jedoch begannen, das Unterverzeichnis mit der Malware auf den Desktop zu kopieren, begann die App sofort mit der Erkennung und Reinigung. Dies dauerte einige Zeit, da sowohl das Quell- als auch das Zielverzeichnis gesäubert wurden, was uns gefiel. Am Ende des Scanvorgangs hatten wir einen sauberen Computer ohne Spuren von Malware.

Im Fenster "Security Report" können Sie sich detaillierter über die Vorgänge informieren und die Quarantäne verwalten. Die Statusfenster, die von hier aus angezeigt werden können, bieten eine Größenanpassung des Fensters, was hilfreich ist, wenn man versucht, sich durch eine große Menge an Protokolldaten zu arbeiten. Uns gefiel die integrierte Berichtsansicht, mit der Sie zwischen den verschiedenen Erkennungsprozessen (Scan, Spyware, Viren, Web-Threats, Updates usw.) wechseln können.

Besonders erwähnenswert ist "Pay Guard", die gesicherte Browserfunktion für Bankgeschäfte und andere finanzielle Aufgaben. Dabei handelt es sich um den Internet Explorer (IE), der jedoch in eine sichere Umgebung gehüllt ist. Sie können erkennen, dass es sich um eine gehärtete Version des IE handelt, weil der Fensterrand blau ist, um sich von einem normalen IE-Fenster zu unterscheiden.

VIPRE Advanced Security
VIPRE Advanced Security

Zusammenfassung

VIPRE Advanced Security ist ein kostenpflichtige Sicherheitssuite mit zusätzlichen Eigenschaften wie zum Beispiel einer Firewall. Wir mochten sein saubere und übersichtliche Homepage, die einen einfachen Zugang zu wichtigen Funktionenvorsieht. Einige Aspekte des Programms sind eher für fortgeschrittene Nutzer geeignet.

Setup

Dies ist im Grunde sehr einfach, obwohl uns ein Aspekt etwas verwirrt hat. Wir hatten die Testversion des Produkts heruntergeladen, für die wir eine E-Mail-Adresse angeben mussten. Bei der Einrichtung wurden wir aufgefordert, einen Lizenzschlüssel einzugeben, obwohl kein solcher an die registrierte E-Mail-Adresse geschickt worden war. Es stellte sich heraus, dass man einfach die Product Key leer lässt, und weiter auf Agree and Continue.

VIPRE Advanced Security

Es müssen keine weiteren Entscheidungen getroffen werden, aber Sie können den Speicherort des Installationsordners ändern und sich gegen die VIPRE ThreatNet ,die gemeinsame Nutzung von Daten, entscheiden.

Wesentliche Funktionen finden

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Funktionen des Programms finden:

Status MyVIPRE (Home)-Seite
Update MyVIPRE/Updates
Scan MyVIPRE/Scan
Subscription Account Seite angezeigt
Quarantine Manage Seite /Antivirus
Logs MyVIPRE/Click here to see the timeline rechts unten in der MyVIPRE
Settings Manage Seite angezeigt
Help Account/Help and Support

Security-Warnhinweise

Wenn der Echtzeitschutz deaktiviert ist, wird eine (subtile) Warnung im Fenster Antivirus in der Statusanzeige. Sie können den Schutz wieder aktivieren, mit Turn on.

VIPRE Advanced Security

In unserem Praxistest blockierte VIPRE sowohl eine bösartige Datei als auch eine PUA, ohne irgendeine Art von Warnmeldung anzuzeigen.

Erkennung von On-Access-Dateien

Bei VIPRE ist die Erkennung von On-Access-Dateien standardmäßig aktiviert. Bei unserer Überprüfung der Benutzerfreundlichkeit haben wir jedoch festgestellt, dass dies eine ungewöhnliche Inkonsistenz darstellt: lose auf das System kopierte Malware-Samples werden sofort erkannt, aber dieselben Samples, die innerhalb eines Ordners werden nur sehr viel langsamer entdeckt.

Wie unten erwähnt, bietet VIPRE an, USB-Laufwerke zu scannen, wenn sie angeschlossen sind. Für unsere Prüfung gehen wir davon aus, dass der Nutzer einen Scan ablehnt (oder die Warnung übersieht). Für unseren Test haben wir ein USB-Flash-Laufwerk angeschlossen, das 10 gängige Malware-Samples in einem Ordner enthält. Dann öffneten wir das Laufwerk im Windows Explorer, öffneten den enthaltenen Ordner, wählten die Samples aus und versuchten, sie auf den Desktop unseres Testsystems zu kopieren. VIPRE erkannte diese sofort und blockierte den Kopiervorgang, so dass keines der Samples jemals den Desktop erreichte. Es wurde eine Warnung angezeigt:

VIPRE Advanced Security

Wir würden dies als vorbildliches Verhalten bezeichnen. Als wir jedoch den Vorgang wiederholten, aber die Ordner mit genau denselben 10 Beispielen vom USB-Laufwerk auf den Windows-Desktop kopiert hatte, war die Erkennung sehr viel langsamer. Zunächst wurden alle Samples innerhalb des Ordners intakt kopiert, ohne dass eine Warnung angezeigt wurde. VIPRE begann dann langsam mit der Erkennung und Löschung der Malware-Samples auf dem Desktop, was jedoch einige Minuten dauerte. Wir stellen fest, dass keine Gefahr bestand, dass das System selbst infiziert wurde, da VIPRE jedes der kopierten Samples sofort erkannte und blockierte, als wir versuchten, es auszuführen.

Die langsame Erkennung von Malware in einem Ordner könnte es jedoch ermöglichen, bösartige Dateien an einen anderen Benutzer weiterzugeben. Wir haben festgestellt, dass wir den Ordner auf dem Windows-Desktop zusammen mit den 10 Malware-Samples intakt auf ein zweites USB-Laufwerk kopieren konnten, ohne dass eine Warnung angezeigt wurde. Wir sehen keinen Sinn und Zweck in der viel langsameren Erkennung von Malware-Samples, die sich in einem Ordner befinden, und können dies nur als Fehler betrachten.

Andere interessante Aspekte

  • Wenn Sie ein USB-Speichergerät verbinden , fordert VIPRE Sie auf, es zu scannen.
VIPRE Advanced Security
  • Es gibt eine Auswahl von 7 verschiedenen Farbschemata für das Programm, die durch Klicken auf Account auf der Startseite des Programmfensters ausgewählt werden können. Das Standard-Farbschema ist dunkelgrau, obwohl wir es bei unserem Prüfsystem auf weiß geändert haben, damit der Text besser lesbar ist.
  • Weitere Informationen über das Programm finden Sie auf der Website des Anbieters: https://www.vipre.com/products/home-protection/

Benutzerfreundlichkeit

Die Installation ist sehr einfach. Das einzige Problem ist der Bildschirm mit dem Lizenzschlüssel: Wenn Sie eine Testversion ausführen möchten, geben Sie hier einfach keinen Schlüssel ein. Dies wird weder im Dialogfeld noch in der E-Mail, die Sie erhalten, um den Downloader zu bekommen, erklärt.

Nach der Installation beeindruckt die App zunächst mit einem sauberen und übersichtlichen Look. Es wird jedoch schnell klar, dass hier einige ungewöhnliche Design-Herausforderungen im Spiel sind. Zum Beispiel hat die App einen Skin, dessen Farben Sie ändern können. Dieses Fenster ist nicht in der Größe veränderbar, ebenso wenig wie die meisten anderen Fenster, was die Ansicht etwas einschränkt. Außerdem kann in der Standardfarbpalette ein ausgewählter Menüpunkt in Grün, eine verfügbare Auswahl in Blau und ein Rollover-Highlight in Orange dargestellt werden. Leider ist dies in der App nicht einheitlich - auf dem Startbildschirm ist das Menü orange und nicht grün (Vergleiche Seite Firewall-Regeln mit Startbildschirm). Es ist schwer zu erkennen, welchen Nutzen dieses Skinning bringt, und wir sind der Meinung, dass ein Standard-Windows-Look und -Gefühl besser wäre - vor allem, da das aktuelle Skinning-Design die Windows-Funktionen zur Erleichterung des Zugangs wie den Hochkontrastmodus für sehbehinderte Benutzer nicht berücksichtigt.

Auf der Hauptstatusseite erhalten Sie den Status von Antivirus, Updates und Firewall. Außerdem können Sie einen Scan initiieren und einen geplanten Scan einrichten. Auf der Account Seite werden der Abonnementstatus, der Produktschlüssel, die Hilfe und der Support verwaltet, und Sie können eines von 7 Farbdesigns für die App auswählen. Auf der Seite Verwalten werden alle Einstellungen verwaltet, einschließlich Antivirus, Updates, E-Mail, Firewall und Datenschutz. Diese sind recht gut gestaltet, auch wenn sie recht technisch werden können.

Jeder Bereich der App hat ein Verlaufs- oder Protokollfenster. Dieses ist recht klein, beengt und nicht in der Größe veränderbar. Wir steckten unseren USB-Stick mit Malware ein und fanden es gut, dass die VIPRE-App dies sofort bemerkte und anbot, ihn zu scannen. Wir entschieden uns für die Durchführung des Scans. Daraufhin wurde ein Scan in der Hauptanwendung gestartet. Ein ungewöhnlicher Punkt auf der Benutzeroberfläche ist, dass sich die kreisförmige Tankanzeige viele Male dreht und nicht mit dem Abschluss der Arbeit in Zusammenhang zu stehen scheint. Im Gegensatz dazu steht die nächste Phase, der Reinigungszyklus, bei dem die Kraftstoffanzeige mit der abgeschlossenen Arbeit von 100% in Verbindung steht.

Der Scan hat unseren Malware-Ordner vollständig gesäubert, was gut war. Allerdings war die Statusmeldung hier schwach, vor allem am Ende des Scans. In dem Fenster, das sich öffnet, ist jede Malware aufgelistet und kann angeklickt werden. Leider scheint das Detailfenster, das sich öffnet, fast ausschließlich allgemeine Informationen zu enthalten, die nichts über die jeweilige Malware aussagen. Das Zeitleisten-Popup im Hauptfenster ist schwach und zeigt nur an, dass 80 Objekte blockiert wurden, ohne weitere Details. Unter Quarantäne/Elemente verwalten hatten wir eine ähnliche Ansicht. Von diesem Bildschirm aus ist es jedoch nicht möglich, alle Objekte aus der Quarantäne zu löschen, dies muss über das Manage Hauptfenster geschehen.

Feature-Liste

featurelist_2018

Copyright und Haftungsausschluss

Diese Veröffentlichung ist Copyright © 2019 von AV-Comparatives ®. Jegliche Verwendung der Ergebnisse, etc. im Ganzen oder in Teilen, ist NUR nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung der Geschäftsführung von AV-Comparatives vor einer Veröffentlichung erlaubt. AV-Comparatives und seine Tester können nicht für Schäden oder Verluste haftbar gemacht werden, die sich aus der Verwendung der in diesem Dokument enthaltenen Informationen ergeben könnten. Wir bemühen uns mit aller Sorgfalt um die Richtigkeit der Basisdaten, eine Haftung für die Richtigkeit der Testergebnisse kann jedoch von keinem Vertreter von AV-Comparatives übernommen werden. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck der zu einem bestimmten Zeitpunkt bereitgestellten Informationen/Inhalte. Niemand, der an der Erstellung, Produktion oder Lieferung von Testergebnissen beteiligt ist, haftet für indirekte, besondere oder Folgeschäden oder entgangenen Gewinn, die sich aus der Nutzung oder der Unmöglichkeit der Nutzung der auf der Website angebotenen Dienste, Testdokumente oder damit zusammenhängenden Daten ergeben oder damit zusammenhängen.

Für weitere Informationen über AV-Comparatives und die Testmethoden besuchen Sie bitte unsere Website.

AV-Comparatives
(Februar 2019)