Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.
Bitte beachten Sie, dass Sie durch die weitere Nutzung dieser Website den Bedingungen unserer Privacy and Data Protection Policy zustimmen.
Akzeptieren

VPN Report 2020 – 35 Services

Datum April 2020
Sprache Deutsch
Letzte Revision 18. Mai 2020

35 VPN-Dienste auf dem Prüfstand


Datum der Veröffentlichung 2020-05-21
Datum der Überarbeitung 2020-05-18
Prüfzeitraum März - April 2020
Plattform/OS Microsoft Windows

Einführung

Ziel dieses Tests ist es, VPN-Dienste für Endverbraucher in einer realen Umgebung zu vergleichen, indem ihre Sicherheits- und Datenschutzfunktionen sowie die Download- und Upload-Geschwindigkeit und die Latenzzeit bewertet werden. Dieser Bericht beginnt mit einer ausführlichen Erörterung von VPNs im Allgemeinen, den verschiedenen Anwendungen, die heutzutage verfügbar sind, sowie den Vorteilen und möglichen Risiken der Nutzung eines VPN. Darüber hinaus wird erläutert, warum VPN-Anbieter eine strenge Nicht-Protokollierungspolitik. Der Bericht soll dem Leser helfen, ein VPN-Programm zu finden, das seinen individuellen Anforderungen entspricht.

Was ist ein VPN?

Virtual Private Networks (VPNs) wurden ursprünglich entwickelt, um Mitarbeitern an entfernten Standorten den sicheren Zugriff auf Ressourcen in den lokalen Netzwerken ihres Unternehmens zu ermöglichen.

Heutzutage werden sie auch weltweit eingesetzt, um das Online-Erlebnis eines Nutzers zu anonymisieren. Zunächst wird die Anfrage verschlüsselt und an den VPN-Server gesendet, der für die Auflösung des Domänennamens (DNS) und die Weiterleitung an den Zielserver zuständig ist.

VPN

phys.org/news/2019-02-vpn.html, Credit: Mohammad Taha Khan, CC BY-ND

Dabei gibt es zwei wichtige Aspekte: Erstens läuft der Datenverkehr zwar immer noch über den Internetdienstanbieter (Internet Service Provider-ISP) des Nutzers, aber das VPN verbirgt den Inhalt der Anfrage, indem es ihn verschlüsselt; zweitens wird die öffentliche IP-Adresse vom VPN-Server zur Verfügung gestellt, wodurch die Privatsphäre des Nutzers gewahrt bleibt und sein tatsächlicher geografischer Standort verborgen werden kann. Der vom VPN-Server zum Zielserver und zurück weitergeleitete Datenverkehr wird anonymisiert, aber die Möglichkeit der Verschlüsselung variiert von Produkt zu Produkt.

Warum ein VPN verwenden?

VPNs verschlüsseln den Internetverkehr des Nutzers, was offensichtliche Sicherheitsvorteile mit sich bringt. Wenn Sie ein öffentliches WLAN-Netz nutzen, z.B. in einem Café, Hotel oder Flughafen, sind Sie mit demselben Netzwerk verbunden wie alle anderen, die dasselbe WLAN nutzen. Für einen Cyberkriminellen ist es relativ einfach, Ihre Internetkommunikation abzufangen und sich Zugang zu Ihren privaten Daten zu verschaffen; mit der Verschlüsselung, die ein VPN bietet, ist dies nicht mehr möglich. Außerdem kann man bei der Nutzung von P2P-Technologien und Torrent-Diensten ungewollt Informationen wie die IP-Adresse und die Client-Software an andere Teilnehmer weitergeben.

Für die meisten Privatanwender dürfte die Sicherheit nicht mehr der wichtigste Grund für die Nutzung eines VPN sein. Die zunehmende Beliebtheit von VPNs in den letzten Jahren ist zum Teil darauf zurückzuführen, dass sie verwendet werden können, um die Geolocation des Nutzers zu fälschen, d. h. es so aussehen zu lassen, als befände er sich in einem anderen Land. Dies kann den Zugang zu bestimmten Filmen und Fernsehsendungen von Online-Videostreaming-Diensten wie Netflix, Amazon Prime Video, Disney+ oder BBC iPlayer ermöglichen, die von außerhalb ihres jeweiligen Landes nicht zugänglich sind. VPNs können auch genutzt werden, um Spiele früher und günstiger zu erwerben.

Darüber hinaus gibt es einige VPN-Programme, die für Spiele optimiert sind, da sie Hochgeschwindigkeitsserver mit besseren Verbindungen zu beliebten Spieleservern bieten. Wir stellen fest, dass viele Anwender den Namen "VPN" allein mit diesen Funktionen in Verbindung bringen. Es gibt - meist kostenlose - Consumer-Programme, die Geo-Entsperrungsfunktionen ohne Verschlüsselung bieten, sich aber dennoch als VPNs bezeichnen. Bedenken Sie, dass in diesem Fall ein Hacker, der diese Kommunikation abfängt, alles mitlesen kann, was übertragen wird.

Vager Datenschutz

Die Verwendung eines VPN sollte nicht als Garantie für Anonymität betrachtet werden, sondern eher als ein Schritt in diese Richtung. Obwohl der Internetdienstanbieter eines Nutzers keinen Zugriff auf den über eine gesicherte Verbindung gesendeten Datenverkehr hat, kann er feststellen, ob ein VPN verwendet wird. Dies kann Verdacht erregen, insbesondere wenn der Nutzer z.B. eine kriminelle Vergangenheit hat. Außerdem hat der VPN-Anbieter Zugriff auf die Anfragen des Nutzers, und wie gut seine Privatsphäre geschützt wird, hängt von der Vertrauenswürdigkeit des Unternehmens ab, das das Produkt anbietet. In jüngster Zeit ist das Interesse an der Online-Privatsphäre stark gestiegen, da es Internetdienstanbietern rechtlich gestattet ist, Daten zu sammeln und verkaufen anonymisierte Nutzerdaten an Dritte (z.B. Werbetreibende) in den USA.

Noch besorgniserregendere Neuigkeiten brachten die Enthüllungen von Edward Snowden im Jahr 2013. Er lieferte Beweise dafür, dass die USA, das Vereinigte Königreich, Kanada, Australien und Neuseeland nachrichtendienstliche Informationen über ihre Bürgerinnen und Bürger sammeln und austauschen, um nationale Überwachungsgesetze zu umgehen, die sie daran hindern, ihre eigenen Bürgerinnen und Bürger auszuspionieren, und um eine globale Überwachungzu ermöglichen. Diese Zusammenarbeit ist bekannt als Five Eyes, und die aufgedeckten Dokumente haben gezeigt, dass bereits nachrichtendienstliche Aktivitäten im Internet stattfinden. Darüber hinaus arbeitet die Five Eyes Nationen mit anderen Ländern in Fragen der internationalen Überwachung zusammen, was zur Gründung der Nine Eyes (Five Eyes + Frankreich, Dänemark, Norwegen und die Niederlande) und Fourteen Eyes (Nine Eyes + Deutschland, Italien, Spanien, Belgien und Schweden) führte. Es wird auch bestätigt, dass weitere Länder wie Israel, Japan, Singapur und Südkorea ebenfalls Informationen mit diesen Allianzen austauschen.

Potenzielle Risiken

Es ist sicher, dass jedes dieser Länder die Macht und die Möglichkeit hat, VPN-Anbieter zu zwingen, Zugang zu den Daten eines Nutzers zu gewähren und diese mit anderen Ländern zu teilen. Bei der Nutzung eines VPN gibt es drei wichtige Faktoren, die die Gerichtsbarkeit über die Online-Aktivitäten des Nutzers betreffen: erstens die Online-Vorschriften des Landes, in dem der Nutzer lebt; zweitens das Land, in dem der VPN-Anbieter sein Unternehmen registriert hat; und drittens das Land, in dem sich der entsprechende VPN-Server befindet (unabhängig vom Geschäftssitz des VPN-Anbieters). Es ist jedoch nicht immer klar, wer einen VPN-Dienst oder des Firmensitz besitzt . Dies macht es für Regierungen schwieriger, VPNs zur Herausgabe von Nutzerdaten zu zwingen, da sie möglicherweise nicht die notwendigen Befugnisse haben. In mehreren Ländern ist die Nutzung von VPNs entweder ganz verboten oder nur dann erlaubt, wenn das VPN von der Regierung genehmigt wurde. In der Tat versuchen viele Menschen, gesperrte Inhalte zu umgehen oder ihre Handlungen in Ländern zu verbergen, in denen die Regierungen versuchen, die Informationen zu kontrollieren, zu denen ihre Bürger Zugang haben (z.B. Websites, soziale Mediennetzwerke, Nachrichten), und die Online-Aktivitäten ihrer Bürger zu überwachen. Dies ist der Grund, warum VPNs in Ländern, in denen sie verboten sind, sehr beliebt sind.

Die Relevanz von No-Logs-Politiken

Aufgrund internationaler Geheimdienstabkommen sowie der bereits erwähnten nationalen Gesetze und Überwachungsprogramme bieten viele VPN-Anbieter eine strikte No-Logs Richtlinie an. Mit anderen Worten: Sie speichern keine Informationen, die Nutzer identifizieren oder ihre Online-Aktivitäten nachverfolgen könnten. Das bedeutet, dass sie den Behörden solche Daten unter keinen Umständen zur Verfügung stellen können, da sie gar nicht erst aufgezeichnet wurden.

Wir empfehlen den Lesern, vor dem Kauf eines Produkts die Datenschutzrichtlinien der VPN-Anbieter zu prüfen. Viele von ihnen behaupten, keinen Datenverkehr zu protokollieren, z.B. die vom Nutzer besuchten Websites. Einige Dienstanbieter speichern jedoch Verbindungsprotokolle, sowohl aus rechtlichen als auch aus technischen Gründen. Diese können Zeitstempel der An- und Abmeldung beim Dienst, Benutzernamen, Teil-IP-Adressen und die vom VPN zugewiesene temporäre IP-Adresse enthalten.

In der Vergangenheit hatten einige VPN-Anbieter, die behaupteten eine strikte Nicht-Protokollierungspolitik zu verfolgen sich selbst enthüllt , indem sie den Behörden die von ihnen gesammelten Nutzerdaten zur Verfügung stellten. In der Tat gibt es verschiedene Gründe, die für die Regierung/Behörden als legitim angesehen werden könnten, um Informationen anzufordern, z.B. zur Bekämpfung des Terrorismus und zur Unterbindung der Verbreitung von Kinderpornographie. Schließlich ist eine strikte No-Logs Richtline sehr wünschenswert, wenn der Hauptsitz in einem Mitgliedsland der Five-, Nine- und Forteen-Eyes Allianz angesiedelt ist.

Verwendung von VPNs zum Spoofing von Geolocation

Wie bereits erwähnt, werden VPNs inzwischen häufig genutzt, um z.B. auf Inhalte von Videostreaming-Diensten zuzugreifen, die nur an bestimmten geografischen Standorten verfügbar sind. Wir weisen darauf hin, dass dies gegen die Geschäftsbedingungen vieler solcher Dienstanbieter verstoßen kann, die technische Maßnahmen ergreifen können, um die Verwendung von VPNs zum Streamen von Videos an nicht autorisierte Standorte zu verhindern. So können beispielsweise bestimmte IP-Adressen oder Adressbereiche die bekanntermaßen von VPN-Anbietern verwendet werden, auf der auf der schwarzen Listegesperrt werden, oder es können Maßnahmen zur Aufdeckung von Verschleierungstechniken ergriffen werden.

In einigen Fällen kann das VPN einfach die echte IP-Adresse preisgeben. Es entsteht ein ständiges Katz- und Mausspiel, bei dem die eine Seite ständig versucht, die Maßnahmen der anderen Seite zu erkennen und zu umgehen. Ein VPN-Produkt, das an einem Tag einen bestimmten Streaming-Dienst freischaltet, kann dies am nächsten Tag nicht mehr tun und andersherum. Natürlich ist es wahrscheinlicher, dass ein VPN-Dienst, der mehrere Server in einem bestimmten Land bereitstellt, einen Streaming-Dienst in diesem Land freischaltet, als ein Dienst, der nur einen einzigen Server anbietet, aber das ist keine Selbstverständlichkeit.

Aus diesem Grund können Nutzer, die auf Streaming-Dienste zugreifen möchten, die nur in anderen Ländern verfügbar sind, die von vielen VPN-Anbietern angebotenen kostenlosen Testphasen oder Geld-zurück-Garantien in Anspruch nehmen (wobei sie die volle Verantwortung für ihr eigenes Handeln übernehmen).

Geprüfte Produkte

Wir haben 35 beliebte VPN-Produkte für Windows getestet und bewertet. Für jedes Produkt wurde die neueste Version verwendet, die zum Zeitpunkt des Tests (März 2020) verfügbar war.

Für den Test haben wir die kostenpflichtige Version der Produkte und ihr Standardprotokoll verwendet.

Produkt Version Anbieter Hauptquartier
Avast SecureLine VPN 5.5 Avast Software s.r.o. Tschechische Republik
AVG Secure VPN 1.10 Avast Software s.r.o. Tschechische Republik
Avira Phantom VPN 2.32 Avira Operations GmbH & Co. KG Deutschland
Bitdefender VPN 24.0 Bitdefender SRL Rumänien
BullGuard VPN 1.3 BullGuard Ltd. UK
CyberGhost VPN 7.2 CyberGhost S.A. Rumänien
ExpressVPN 7.8 Express VPN International Ltd. Britische Jungferninseln
F-Secure Freedome 2.32 F-Secure Corp. Finnland
hide.me VPN 3.2 eVenture Ltd. Malaysia
HMA VPN 5.0 Privax Ltd. UK
Hotspot Shield 9.6 AnchorFree Inc. USA
IPVanish 3.4 Mudhook Media Inc. USA
Ivacy 5.3 PMG Pte. Ltd. Singapur
Kaspersky Secure Connection 20.0 AO Kaspersky Lab Russland
McAfee Safe Connect 2.6 McAfee LLC USA
mySteganos Online Shield VPN 2.0 Steganos Software GmbH Deutschland
Nord VPN 6.27 Tefincom & Co. S.A. Panama
Norton Secure VPN 1.9 NortonLifeLock Inc. USA
Panda Dome VPN 20.00 Panda Security S.L. Spanien
Private Internet Access 1.8 Private Internet Access Inc. USA
Private Tunnel 2.8 OpenVPN Technologien Inc. USA
PrivateVPN 2.3 Privat Kommunikation Sverige AB Schweden
ProtonVPN 1.13 Proton Technologies AG Schweiz
PureVPN 7.1 GZ Systems Ltd. Hongkong
SaferVPN 5.0 Safer Social Ltd. Israel
StrongVPN 2.4 Starke Technologie LLC USA
Surfshark 2.6 Surfshark Ltd. Britische Jungferninseln
TorGuard 3.98 VP Netzwerke LLC USA
Trust.Zone VPN 1.1. Trusted Solutions Ltd. Seychellen
TunnelBear 4.1 TunnelBear Inc. Kanada
VPNSecure 2.1 VPNSecure Pty Ltd. Australien
VPN Unlimited 7.0 KeepSolid Inc. USA
VyprVPN 3.3 Goldener Frosch GmbH Schweiz
Windscribe 1.83 Windscribe Ltd. Kanada
ZenMate VPN 5.0 ZenGuard GmbH Deutschland

Zusätzliche Informationen zum Produkt

Konsolidierungen und Kooperationen

In den letzten Jahren sind viele kleine Unternehmen mit ihren eigenen Lösungen zum Schutz der Privatsphäre, zur Anonymisierung der Online-Aktivitäten und zum Zugriff auf geografisch eingeschränkte Inhalte in den VPN-Markt eingestiegen.

Viele dieser VPN-Dienste gehören zwar zu größeren Unternehmen, können aber dennoch unabhängig arbeiten. Hier möchten wir interessante Kooperationen/Akquisitionen im Zusammenhang mit den getesteten VPN-Produkten in den letzten Jahren auflisten .

  • Avast SecureLine VPN und AVG Secure VPN sind Eigentum von Avast. Privax Ltd.das Unternehmen hinter HMA VPNist seit 2016 eine Tochtergesellschaft von Avast.
  • Der Gaditek Unternehmen besitzt Ivacy und PureVPN.
  • J2 Global akquiriert IPVanish und StrongVPN von StackPath, zusammen mit SaferVPN, im Jahr 2019. Außerdem besitzt es mehrere andere VPN-Marken, die in diesem Bericht nicht aufgeführt sind.
  • Kape Technologies kaufte CyberGhost VPN, Private Internet Access, und ZenMate VPN zwischen 2017 und 2019.
  • TunnelBear wurde erworben von McAfee im März 2018.
  • Die VPN-Lösungen von Bitdefender, Kaspersky, und Panda werden angetrieben von AnchorFree Inc. (Hotspot Shield).
  • BullGuard kündigte eine Partnerschaft mit Nord VPN im November 2018

Beim Testen und Überprüfen von Produkten für diesen Bericht sind wir auf einige Produkte gestoßen, deren Websites und Terminologie anderen VPN-Produkten sehr ähnlich sind. Es liegt die Vermutung nahe, dass zwischen diesen Anbietern geschäftliche Verbindungen bestehen könnten. Leser, die sich für die Hintergründe der von ihnen gekauften Produkte interessieren, sollten dies selbst recherchieren.

Als Marketinganreiz haben viele Antivirus (AV)-Anbieter VPN-Technologie von Drittanbietern in ihre Security-Lösungen integriert. Nutzer, die sich Sorgen um ihre Privatsphäre machen, sollten bedenken, dass AV-Programme auf die meisten Teile des Betriebssystems sowie auf die Benutzerdaten zugreifen können und möglicherweise viele Aktionen des Nutzers protokollieren. Wir stellen fest, dass Bitdefender und Panda ihre VPN-Produkte derzeit nur in Kombination mit ihren jeweiligen AV-Lösungen anzubieten scheinen.

Unterstützte Protokolle

In der folgenden Tabelle geben wir einen Überblick über die wichtigsten Verschlüsselungs-, Netzwerk- und Kommunikationsprotokolle sowie über beliebte VPN-Anwendungen, die von den getesteten Produkten unterstützt werden. Wir listen diese Protokolle nur für die Windows-Plattform auf (IKEv2 und L2TP nur in Kombination mit IPSec). Bitdefender, Kaspersky, und Panda nutzen das proprietäre VPN-Protokoll Katapult-Hydra von Hotspot Shield.

Weitere Informationen über die Vor- und Nachteile der einzelnen Protokolle finden Sie hier auf der Website.

  OpenVPN IKEv2/
IPSec
L2TP/
IPSec
PPTP SOCKS SSTP SSH WireGuard
Avast SecureLine VPN
AVG Secure VPN
Avira Phantom VPN
Bitdefender VPN
BullGuard VPN
CyberGhost VPN
ExpressVPN
F-Secure Freedome
hide.me VPN
HMA VPN
Hotspot Shield
IPVanish
Ivacy
Kaspersky Secure Connection
McAfee Safe Connect
mySteganos Online Shield VPN
Nord VPN
Norton Secure VPN
Panda Dome VPN
Private Internet Access
Private Tunnel
PrivateVPN
ProtonVPN
PureVPN
SaferVPN
StrongVPN
Surfshark
TorGuard
Trust.Zone VPN
TunnelBear
VPNSecure
VPN Unlimited
VyprVPN
Windscribe
ZenMate VPN

... Protokoll unterstützt ... Protokoll nicht unterstützt

Protokollierung

Die folgende Tabelle fasst die Informationen aus den Datenschutzbestimmungen der einzelnen Produkte zusammen. Unter "Datenverkehr" verstehen wir die Überwachung und Aufzeichnung von Browsing-Aktivitäten (Auswirkungen auf die Privatsphäre), während sich die übrigen Spalten, wie z.B. "Keine Termine/Zeitstempel", lediglich darauf beziehen, wie man sich mit einem VPN-Dienst verbindet, und daher unter die Kategorie "Verbindungsprotokolle" fallen. In einigen Fällen kann es für verschiedene Versionen desselben Produkts unterschiedliche Ebenen der Protokollierung geben. So können beispielsweise für die eingeschränkte Version eines Produkts Beschränkungen der Datenübertragung nur dann praktikabel sein, wenn die Datennutzung überwacht wird; für die Vollversion desselben Programms ist eine solche Überwachung möglicherweise nicht erforderlich. Auch wenn Verkehrsprotokolle sicherlich als die am stärksten in die Privatsphäre eingreifenden Protokolle gelten, sollte man auch bei Verbindungsprotokollen vorsichtig sein, da sie möglicherweise mehr Informationen preisgeben, als man erwartet. So kann man beispielsweise aus einer IP-Adresse den ungefähren Standort des entsprechenden Nutzers ermitteln. Minimale Verbindungsprotokolle, die lediglich die Bandbreitennutzung, Zeitstempel und die dem VPN zugewiesenen IP-Adressen aufzeichnen, können jedoch aus technischen Gründen gerechtfertigt sein, da sie dem Anbieter bei der Verwaltung des Dienstes helfen, z.B. bei der Vermeidung von Serverüberlastungen.

Bitte beachten Sie, dass sich die Informationen in dieser Tabelle ausschließlich auf die Nutzung der VPN-Dienste beziehen (nicht auf andere Bereiche wie die Verwendung von Cookies auf deren Websites). Sie stammen von den Websites der jeweiligen Anbieter zum Zeitpunkt der Erstellung. Wir können daher keine Verantwortung für die Richtigkeit oder den Wahrheitsgehalt dieser Angaben übernehmen. Außerdem sollten Faktoren wie das geltende Recht des Landes, in dem sich der Hauptsitz befindet, das Ausmaß, in dem Dritte an der Datenverarbeitung beteiligt sind, und zusätzliche Einschränkungen bei der Verwendung der kostenlosen Version desselben Produkts berücksichtigt werden. Für einen detaillierteren Überblick empfehlen wir dem Leser, die entsprechenden Datenschutzerklärungen zu lesen.

Produkt Kein Datenverkehr
 Logs
Keine Termine/
Zeitstempel
Keine Bandbreite
 Logs
Kein IP-Adresse
 Logs
Transparenzbericht/
Warrant Canary
Avast SecureLine VPN [1] Ja
AVG Secure VPN [1] Ja
Avira Phantom VPN Ja
Bitdefender VPN Keine
BullGuard VPN Keine
CyberGhost VPN Ja
ExpressVPN Keine
F-Secure Freedome Keine
hide.me VPN Ja
HMA VPN Ja
Hotspot Shield Ja
IPVanish Keine
Ivacy Keine
Kaspersky Secure Connection Keine
McAfee Safe Connect Keine
mySteganos Online Shield VPN Keine
Nord VPN Ja
Norton Secure VPN Keine
Panda Dome VPN Keine
Private Internet Access Ja
Private Tunnel Keine
PrivateVPN Keine
ProtonVPN Ja
PureVPN Keine
SaferVPN Keine
StrongVPN Keine
Surfshark Keine
TorGuard Keine
Trust.Zone VPN Ja
TunnelBear Ja
VPNSecure Keine
VPN Unlimited Keine
VyprVPN Keine
Windscribe Ja
ZenMate VPN Keine

... Keine Daten gespeichert ... Aufgezeichnete Daten ... Nicht ausdrücklich angegeben, unklare Richtlinie ... Daten protokolliert, aber anonymisiert
[1] Erfasst nur die VPN-zugewiesene IP-Adresse und das Subnetz der ursprünglichen IP-Adresse

"Erfasste, aber anonymisierte Daten" bedeutet, dass der Anbieter in seiner Datenschutzerklärung ausdrücklich darauf hinweist, dass die erfassten Daten anonymisiert sind.

Bitte beachten Sie, dass IPVanish, PrivateVPN, StrongVPN, TorGuard, und ZenMate nur kurze Erklärungen mit begrenzten Informationen über ihre jeweilige Protokollierungs-Richtlinien abgeben. Während wir in der Tabelle für diese Anbieter in allen vier Kategorien "Keine Daten protokolliert" angegeben haben, würden wir es vorziehen, von ihnen detailliertere Datenschutzrichtlinien zu sehen, in denen genau aufgeführt ist, was protokolliert wird und was nicht.

Zahlungsinformationen

Die folgende Tabelle enthält relevante Informationen zu Testversionen, Freemium-Beschränkungen, der Rückerstattungsfrist und den gängigsten Zahlungsoptionen für jedes Produkt. Einige Anbieter bieten mehr anonyme Zahlungsmöglichkeiten an. Die unten aufgeführten Informationen basieren auf den Informationen, die auf den deutschen und US-amerikanischen Websites der einzelnen VPN-Anbieter im April 2020 verfügbar waren. Sie können sich in Zukunft ändern und je nach Anzahl der im Abonnement enthaltenen Geräte, Land/Region, Vertragsgröße oder -laufzeit und angewandten Rabatten variieren. Nutzer sollten beim Kauf eines Produkts genau auf die Angaben zu Anfangspreisen, Verlängerungspreisen, Sonderangeboten und Gültigkeitszeiträumen achten. So kann beispielsweise der Preis für den Erstkauf ermäßigt sein, was bedeutet, dass der Nutzer für die (automatische) Verlängerung seines Abonnements möglicherweise erheblich mehr bezahlen muss. Außerdem sollten sich die Nutzer informieren, ob die Funktion zur automatischen Verlängerung beim Erstkauf aktiviert ist und ob sie vor Ablauf des Abonnements eine Benachrichtigung erhalten. In manchen Fällen kann es sogar günstiger sein, das laufende Abonnement vor Ablauf zu kündigen und ein komplett neues zu erwerben, anstatt das bestehende um eine weitere Laufzeit zu verlängern. Weitere Einzelheiten finden Sie in den einzelnen Bewertungen der einzelnen Produkte.

Produkt Free Trial Probezeit /
Freemium-Beschränkungen
Erstattungszeitraum Übliche Zahlungsoptionen USD EUR
Avast SecureLine VPN 7 Tage 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Banküberweisung 90 90
AVG Secure VPN 7 Tage 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Banküberweisung 90 90
Avira Phantom VPN Freemium Kein Standort im Vereinigten Königreich,
500 MB Daten pro Monat
30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal 78 60
Bitdefender VPN 30 Tage 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Banküberweisung 85 65
BullGuard VPN k.A. 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Banküberweisung 83 73
CyberGhost VPN k.A. 45 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährung, digitale Geldbörsen 72 72
ExpressVPN k.A. 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährung, digitale Geldbörsen 100 k.A.
F-Secure Freedome 30 Tage 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, digitale Geldbörsen 90 80
hide.me VPN Freemium Weniger Standorte,
10 GB Daten pro Monat
30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung Cryptocurrency 100 100
HMA VPN 7 Tage 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal 84 72
Hotspot Shield Freemium Nur 1 US-Standort, 500 MB Daten pro Monat, keine Streaming-Optimierung 45 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal 96 96
IPVanish k.A. 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal 78 k.A.
Ivacy 7 Tage 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährung, digitale Geldbörsen 42 55
Kaspersky Secure Connection Freemium Automatische Standortwahl,
200 MB pro Tag
30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Banküberweisung 30 30
McAfee Safe Connect Freemium 250 MB Daten pro Monat 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, digitale Geldbörsen 48 48
mySteganos Online Shield VPN 7 Tage 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Banküberweisung 50 50
Nord VPN k.A. 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährung, digitale Geldbörsen 84 89
Norton Secure VPN k.A. 60 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Banküberweisung 100 70
Panda Dome VPN Freemium Automatische Standortwahl,
150 MB Daten pro Tag
30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal 77 62
Private Internet Access k.A. 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Kryptowährung, digitale Geldbörsen 40 37
Private Tunnel 7 Tage 60 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Digitale Geldbörsen 48 k.A.
PrivateVPN k.A. 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Kryptowährung 50 k.A.
ProtonVPN Freemium 3 Standorte, 1 Gerät, Geschwindigkeitsbegrenzung 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Kryptowährung 96 96
PureVPN k.A. 31 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal 70 70
SaferVPN k.A. 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Kryptowährung 66 54
StrongVPN k.A. 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Digitale Geldbörsen 70 k.A.
Surfshark k.A. 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährung, digitale Geldbörsen 72 60
TorGuard 7 Tage 7 Tage Kredit-/Debitkarte, Überweisung, Kryptowährung, digitale Geldbörsen 60 k.A.
Trust.Zone VPN k.A. 10 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährung, digitale Geldbörsen 94 88
TunnelBear Freemium 500 MB Daten pro Monat   Kredit-/Debitkarte, Kryptowährung 60 k.A.
VPNSecure 30 Tage, nur 1 US-Standort,
2 GB während des Testzeitraums
7 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährung, digitale Geldbörsen 80 k.A.
VPN Unlimited 7 Tage 7 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährung, digitale Geldbörsen 60 k.A.
VyprVPN k.A. 30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal 45 45
Windscribe Freemium 10 Standorte, 2 GB Daten pro Monat 3 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährung, digitale Geldbörsen 49 k.A.
ZenMate VPN Freemium 4 Standorte, 2 MB/s Geschwindigkeitsbegrenzung,
Nur Browser-Erweiterung
30 Tage Kredit-/Debitkarte, PayPal, Banküberweisung 40 40

Testverfahren

Wir haben 35 beliebte VPNs getestet und geprüft, wobei wir das Verhalten eines Nutzers mit Wohnsitz in Europa nachgeahmt haben, der sich mit einem VPN-Server in den USA verbinden wollte, und umgekehrt. Unser Test bewertete die beiden wichtigen Merkmale Datenschutz und Geschwindigkeit. Daher haben wir den Test in drei Teile unterteilt:

  • Der Leak Test, hier haben wir den Grad der Privatsphäre, den das VPN bietet, durch IP-Leck-Tests bewertet.
  • Der Kill-Switch Test, hier haben wir geprüft, ob das VPN in der Lage ist, die echte öffentliche IP-Adresse im Falle eines unerwarteten Verbindungsabbruchs vor dem Durchsickern zu schützen.
  • Der Performance Test, hier haben wir die Download- und Upload-Geschwindigkeiten und die Latenz (Reaktionszeit) des VPNs gemessen.

Labor-Setup

Für die Durchführung des Tests haben wir die Azure-Cloud-Infrastruktur von Microsoft mit Standorten in Großbritannien und den USA genutzt. Da das Ziel dieses Tests darin besteht, VPNs in einer Umgebung zu vergleichen, die einem realen Szenario nahe kommt, haben wir die verfügbare Bandbreite auf 100/100 Mbit/s (Download- bzw. Upload-Geschwindigkeiten) begrenzt, was ein realistischer Wert für Internetverbindungen in (sub-)städtischen Gebieten ist. Darüber hinaus sorgte die enorme Bandbreite der Cloud-Infrastruktur dafür, dass die relativ geringe Bandbreite von 100/100 Mbit/s immer verfügbar war, so dass die Internetverbindung selbst nie der begrenzende Faktor in unseren Tests war.

Die zum Testzeitpunkt (März 2020) verfügbare neueste Version jedes VPN-Produkts wurde auf der Website des Anbieters gekauft, heruntergeladen und auf dem Testsystem gemäß den mitgelieferten Anweisungen installiert. Wo es die Produkteinstellungen zuließen, haben wir das Programm so konfiguriert, dass es beim Systemstart und nach einem unerwarteten Verbindungsabbruch automatisch gestartet und verbunden wird. Um gleiche Wettbewerbsbedingungen zu schaffen, haben wir den Serverstandort für alle VPNs auf Washington, D.C. für die USA und London für das Vereinigte Königreich festgelegt, soweit diese verfügbar waren.

Prüfmethodik

Leak Test
Wir bewerteten die Robustheit des Produkts gegenüber möglichen Daten- und Informationslecks. Der Test wurde mit verschiedenen Web-Testing-Methoden durchgeführt, die es uns ermöglichten, jedes Produkt auf mögliche Lecks in den folgenden Fällen zu bewerten:

  • Öffentliche IP-Adresse: Die externe IP-Adresse des Testsystems, die im Internet sichtbar ist.
  • DNS-Adresse: Die IP-Adresse des DNS-Servers, der DNS-Anfragen im Namen des Testsystems auflöst.
  • Torrent-IP-Adresse: Die IP-Adresse des verwendeten Torrent-Clients, die beim Austausch von Dateien über ein P2P-Netzwerk sichtbar ist.
  • Torrent DNS-Adresse: Die IP-Adresse des DNS-Servers, der DNS-Anfragen im Namen des verwendeten Torrent-Clients auflöst.
  • Web-Echtzeitkommunikation (WebRTC): WebRTC ermöglicht Audio-/Videokommunikation und P2P-Dateifreigabe innerhalb des Browsers, wobei die tatsächliche lokale oder öffentliche IP-Adresse offengelegt werden kann.
  • HTTP-Anfrage: In eine Webseite eingebettete HTML-Elemente können Anfragen an externe Quellen senden und so die wahre IP-Adresse preisgeben.

Der Test gilt als fehlgeschlagen, wenn während des Tests eine IP-Adresse des ursprünglichen Netzes auftaucht, während das VPN aktiv war.

Kill-Switch Test
Wir haben die Schutzmöglichkeiten des VPN im Falle eines unerwarteten Verbindungsabbruchs in einem sogenannten Kill-Switch Test geprüft. Das VPN sollte einen Mechanismus bieten, der verhindert, dass die echte öffentliche IP-Adresse in der Zeit zwischen dem Abbruch und dem Wiederaufbau der Verbindung ins Internet gelangen kann. Idealerweise sollte die Internetverbindung durch das VPN komplett deaktiviert oder ausgesetzt werden, bis wieder eine sichere Verbindung zur Verfügung steht. Wir haben einen Verbindungsverlust simuliert, indem wir den Ethernet-Netzwerkadapter (und damit die Netzwerkverbindung) deaktivierten und wieder aktivierten und die öffentliche IP-Adresse des Systems davor und danach aufzeichneten.

Performance Test
Wir haben uns auf zwei verschiedene Aspekte konzentriert, um die Leistung der von jedem VPN-Produkt bereitgestellten Verbindung zu bewerten: erstens die Bandbreite oder die maximale Datenübertragungsrate in Bezug auf die Download-Geschwindigkeit und Upload-Geschwindigkeit, zweitens die Verzögerung der Netzverbindung in Bezug auf die Latenzzeit.

Für viele Menschen ist die Download-Geschwindigkeit der wichtigste der Geschwindigkeitsfaktoren, da sie direkt damit zusammenhängt, wie schnell ein Browser oder ein anderes Programm eine Webseite, eine Datei, einen Videostream oder andere Ressourcen von einem anderen Ort im Internet laden kann. Das Gegenstück dazu ist die Upload-Geschwindigkeit, die ins Spiel kommt, wenn Nutzer Videos auf YouTube hochladen, Dateien in einem P2P-Netzwerk austauschen oder einen Gaming-Server auf ihrem PC betreiben. Die Latenzzeit misst die Zeit, die benötigt wird, um eine Anfrage vom Ausgangshost zu einem Ziel zu senden und sie an die Quelle zurückzusenden. Man könnte sie als "Reaktionszeit" bezeichnen, die bei schnellen Online-Spielen entscheidend ist, da sie bestimmt, wie schnell das Spiel auf jeden Mausklick oder Tastendruck reagiert.

Für die Messung jedes der oben genannten Werte haben wir verschiedene Messmethoden verwendet. Dies führte nicht nur zu einer größeren Anzahl von Messungen und damit zu mehr statistischer Relevanz, sondern auch zu ausgewogeneren Ergebnissen. Um einen umfassenden Überblick über das Verkehrsaufkommen zu verschiedenen Tageszeiten und an verschiedenen Wochentagen zu erhalten, haben wir die Tests eine Woche lang alle zwei Stunden wiederholt, auch am Wochenende.

Wir verwendeten eine Reihe von Testsystemen im Vereinigten Königreich, die mit VPN-Servern in Washington, D.C. (USA), verbunden waren, und eine Reihe von Testsystemen in den USA, die mit VPN-Servern in London (UK) verbunden waren, sofern diese Standorte verfügbar waren. Nach dem Aufbau einer transatlantischen VPN-Verbindung vom Vereinigten Königreich in die USA oder umgekehrt wurden die Download- und Upload-Geschwindigkeit sowie die Latenzzeit zwischen dem Testsystem und drei Geschwindigkeitstestservern gemessen. Von diesen drei Servern wurden zwei gezielt ausgewählt: Beide befanden sich im Zielland und in geografischer Nähe zum Ausgangspunkt des VPN-Servers, mit dem das Testsystem verbunden war. Der dritte Server wurde automatisch ausgewählt, da er dem VPN-Server am nächsten liegt und somit die schnellste Verbindung bietet.

Darüber hinaus haben wir Referenzsysteme ohne ein installiertes VPN-Produkt eingerichtet. In diesem Fall haben wir nur die beiden angegebenen Server auf der jeweils anderen Seite des Atlantischen Ozeans verwendet. Den automatisch ausgewählten Server haben wir nicht verwendet, da er sich im selben Land wie das Referenzsystem befinden würde und somit irrelevant wäre.

Test-Ergebnisse

Leak & Kill-Switch Tests

Die nachstehende Tabelle zeigt die Ergebnisse der verschiedenen Elemente des Leak-Tests und des Kill-Switch-Tests. Für jede Komponente des Leak-Tests gilt ein Produkt als nicht bestanden, wenn die IP-Adresse des ursprünglichen Netzwerks durchgesickert ist. Beim Kill-Switch-Test versagt ein Produkt, wenn es die Internetverbindung in der Zeit zwischen dem Abbruch und dem Wiederaufbau des VPN nicht blockiert.

Nicht alle VPNs implementieren eine sichtbare Kill-Switch-Option, deren Einstellungen im VPN-Client geändert werden können. Der Test ermittelt, ob ein Kill-Switch Funktion in der Praxis vorhanden ist. Ein Produkt, das die Internetverbindung nicht sperrt, wenn das VPN abbricht, wird unweigerlich die echte IP-Adresse des Nutzers preisgeben und damit die Sicherheit und den Datenschutz gefährden.

Produkt Öffentliche IP DNS-Server WebRTC Lokale IP WebRTC Öffentliche IP Torrent IP/DNS HTTP-Anfrage Kill Switch
Avast SecureLine VPN
AVG Secure VPN
Avira Phantom VPN
Bitdefender VPN
BullGuard VPN
CyberGhost VPN
ExpressVPN
F-Secure Freedome
hide.me VPN
HMA VPN
Hotspot Shield
IPVanish
Ivacy
Kaspersky Secure Connection
McAfee Safe Connect
mySteganos Online Shield VPN
Nord VPN
Norton Secure VPN
Panda Dome VPN
Private Internet Access
Private Tunnel
PrivateVPN
ProtonVPN
PureVPN
SaferVPN
StrongVPN
Surfshark
TorGuard
Trust.Zone VPN [1]
TunnelBear
VPNSecure
VPN Unlimited
VyprVPN
Windscribe
ZenMate VPN

[1] Die Einstellung "DNS-Leak Protection" ist standardmäßig deaktiviert, was zu einem DNS-Leck führt. Wenn sie aktiviert ist, wurde kein Leck beobachtet.

Performance Test

Im folgenden Abschnitt stellen wir die Ergebnisse des Performance-Tests vor, beginnend mit den Ergebnissen für die Download- und Upload-Geschwindigkeit sowie die Latenz. Um den Vergleich der getesteten Produkte zu erleichtern, haben wir eine Tabelle erstellt, in der wir jedes Testergebnis einem Cluster zuordnen und die Leistung des VPNs von "sehr schnell" bis "sehr langsam" für die Download/Upload-Geschwindigkeit und "sehr niedrig" bis "sehr hoch" für die Latenz-Ergebnisse einstufen.

Alle Subtests wurden eine Woche lang alle zwei Stunden durchgeführt, auch am Wochenende. Die maximale Bandbreite wurde für jedes Testsystem auf 100/100 Mbit/s begrenzt, was einen realistischen Wert für Internetverbindungen in (sub-)städtischen Gebieten darstellt. Um ausgewogenere Ergebnisse zu erhalten und die statistische Genauigkeit zu verbessern, wurden verschiedene Messmethoden verwendet. Für jedes VPN wurden im Laufe einer Woche über tausend Messpunkte erfasst. In den Diagrammen sind die Ergebnisse ohne VPN-Verbindung als vertikale Linie dargestellt.

Während der Tests haben wir auch untersucht, wie sich die Ergebnisse im Laufe der Woche verändert haben. Zu diesem Zweck wurden die Testergebnisse nach Wochentagen und in zweistündigen Zeitfenstern für jeden Tag gruppiert. Es wurde keine offensichtliche Korrelation zwischen der Zeit und der VPN-Leistung festgestellt, d.h. die VPNs lieferten selbst zu Spitzenzeiten eine gleichbleibende Leistung.

Download Geschwindigkeit

Mittlere Download-Geschwindigkeit in Mbps, Geschwindigkeit ohne VPN durch die vertikale Linie angezeigt (höher ist besser)

Upload-Geschwindigkeit

Mittlere Upload-Geschwindigkeit in Mbps, Geschwindigkeit ohne VPN durch die vertikale Linie angezeigt (höher ist besser)

Latenzzeit

Mittlere Latenzzeit in ms, Latenzzeit ohne VPN wird durch die vertikale Linie angezeigt (niedriger ist besser)

Wie man sieht, führt die Verwendung eines VPN immer zu einer Verringerung der Verbindungsgeschwindigkeit. Das liegt daran, dass die Bandbreite nicht nur durch den ISP, sondern auch durch den VPN-Server begrenzt wird.

In der Regel liegt die mittlere Download-Geschwindigkeit mit aktiviertem VPN nur bei etwas mehr als einem Drittel (36%) der Download-Geschwindigkeit ohne VPN. Allerdings erreichen die drei besten VPNs Trust.Zone VPN, SaferVPN, und Surfshark zwischen 75% und 80% der Referenz-Download-Geschwindigkeit.

Bei den Upload-Geschwindigkeiten zeigt sich ein geringerer Unterschied zwischen einer aktiven VPN-Verbindung und der Direktverbindung, wobei die VPN-Upload-Geschwindigkeiten im Durchschnitt 56% des Referenzwertes betragen. Im Vergleich zu den Download-Geschwindigkeiten gibt es einen eher linearen Geschwindigkeitsabfall, wobei zwölf der VPNs (SaferVPNMcAfee Safe Connect, PrivateVPN, StrongVPN, F-Secure Freedome, HMA VPN, TorGuard, Private Tunnel, Nord VPN, Norton Secure VPN, hide.me VPN, Trust.Zone VPN) mehr als 70% der Referenz-Upload-Geschwindigkeit erreichen.

In den meisten Fällen ist die Latenz von VPN-Verbindungen ähnlich wie die Latenz der Nicht-VPN-Verbindung, wobei die Hälfte der getesteten VPNs die Latenz nur um 10% des Referenzwertes erhöht. Allerdings hatten VPNSecure, Bitdefender VPN, und Kaspersky Secure Connection eine Latenzzeit, die mehr als doppelt so hoch war wie bei einer Direktverbindung. Eine Latenzzeit von rund 80 ms mag zwar langsam erscheinen, doch ist zu bedenken, dass diese Zeiten für transatlantische Verbindungen gemessen werden und daher zu erwarten sind.

Performance Übersicht

Hier finden Sie eine Tabelle zum einfachen Vergleich der Leistung aller getesteten Produkte, die anhand von fünf Kategorien bewertet wird. Die Bereiche für die Kategorien wurden von den Testern nach Konsultation statistischer Methoden festgelegt und basieren auf Clustern, die mit der hierarchischen Clustermethode gebildet wurden. Ein Schlüssel zu den Symbolen ist auf der rechten Seite abgebildet.

Produkt Download
Geschwindigkeit
Hochladen
Geschwindigkeit
Latenzzeit
Avast SecureLine VPN + ++
AVG Secure VPN + o ++
Avira Phantom VPN o +
Bitdefender VPN +
BullGuard VPN o + ++
CyberGhost VPN o + ++
ExpressVPN o o ++
F-Secure Freedome + ++ +
hide.me VPN + ++ +
HMA VPN o ++ ++
Hotspot Shield + + ++
IPVanish + o +
Ivacy o + +
Kaspersky Secure Connection + o
McAfee Safe Connect + ++ +
mySteganos Online Shield VPN + o
Nord VPN + ++ ++
Norton Secure VPN + ++ +
Panda Dome VPN + + ++
Private Internet Access o ++ ++
Private Tunnel o ++ +
PrivateVPN + ++ ++
ProtonVPN o ++ +
PureVPN + o +
SaferVPN ++ ++ ++
StrongVPN o ++ +
Surfshark ++ + ++
TorGuard o ++ ++
Trust.Zone VPN ++ ++ +
TunnelBear + o ++
VPNSecure o
VPN Unlimited o o ++
VyprVPN o o ++
Windscribe o + +
ZenMate VPN + o ++
  Geschwindigkeit Latenzzeit
++ Sehr schnell Sehr niedrig
+ Schnell Low
o Mittelmäßig Mittelmäßig
Langsam High
Sehr langsam Sehr hoch

 

Diskussion

Im folgenden Abschnitt werden wir die wichtigsten Punkte dieses Berichts erörtern, interessante Beobachtungen die während der Tests gemacht wurden darlegen und einige Anleitungen für Leser empfehlen, die nach einem VPN suchen.

Allgemeine Sicherheitsbetrachtungen

Die meisten der getesteten Produkte unterstützen mehr als ein VPN-Protokoll, aus dem der Benutzer wählen kann, um verschiedene Anwendungsfälle zu ermöglichen. Alle von ihnen implementieren das beliebte Protokoll OpenVPN, außer Hotspot Shield und Panda Dome VPN , da sie ein proprietäres VPN-Protokoll verwenden. Wir stellen fest, dass 14 der Produkte PPTP unterstützen, das aufgrund seiner schwachen Verschlüsselung und nicht vorhandenen Authentifizierungsfunktionen als unsicher gilt.

Nutzer, die häufig eine Verbindung zu öffentlichen Netzwerken herstellen, wie z.B. das WLAN in einem Hotel, Restaurant oder an einem anderen öffentlichen Ort, sollten ein VPN verwenden. Denn es bietet Schutz vor Man-in-the-Middle-Angriffen, indem es den Kommunikationskanal und damit die übertragenen Daten verschlüsselt. Veraltete oder defekte Verschlüsselungsmethoden verhindern jedoch nicht, dass Eindringlinge auf die abgefangenen Daten zugreifen und sie entschlüsseln können. Prüfen Sie daher im Vorfeld, ob der gewählte VPN-Dienst die neuesten Verschlüsselungstechnologien einsetzt. Wie jedes andere Programm können auch VPN-Dienste Sicherheitslücken und andere Security Schwächen aufweisen. Daher ist es ratsam, die Software immer auf dem neuesten Stand zu halten.

Test-Ergebnisse

28 Produkte haben sowohl unseren Leak Test als auch den Kill-Switch Test einwandfrei bestanden. Panda Dome VPN nur die DNS-Server-Komponente des Leak-Tests nicht bestanden hat, und Trust.Zone VPN bestand den gleichen Test nur, wenn wir die Option "DNS-Leckschutz" manuell aktivierten. Es ist uns unklar, warum diese Option standardmäßig deaktiviert ist. SaferVPN wies in unserem Leak-Test mehrere Schwachstellen auf und gab in vier von sechs Fällen die echte IP-Adresse preis. Außerdem haben, Bitdefender VPN, Kaspersky Secure Connection, McAfee Safe Connect, Norton Secure VPN, und Panda Dome VPN unseren Kill-Switch-Test nicht bestanden, weil sie eine solche Funktion überhaupt nicht bieten.

Im Performance Test schnitten, Trust.Zone VPN, SaferVPN, und Surfshark insgesamt sehr gut ab, vor allem beim Test der Download-Geschwindigkeit. Von den übrigen Produkten hatten 18 eine schnelle oder sehr schnelle Download-Geschwindigkeit, 23 eine schnelle oder sehr schnelle Upload-Geschwindigkeit und nur 7 eine mittelmäßige oder hohe Latenz für eine transatlantische Verbindung.

Nutzer, die ihren Standort verbergen möchten, um auf geoblockierte Artikel, Nachrichten oder andere Websites zuzugreifen, benötigen eine sichere und zuverlässige VPN-Verbindung und sind möglicherweise nicht an der Geschwindigkeit interessiert. Andererseits suchen Gamer in der Regel nach VPNs mit einer sehr niedrigen Latenz (also schnellen Reaktionszeiten), sind aber in erster Linie nicht so sehr an der Privatsphäre interessiert. Insbesondere beim Streaming von geoblockierten Videos sind sowohl der Datenschutz (Verbergen der echten IP-Adresse) als auch die Geschwindigkeit wichtige Faktoren. Wie bereits erwähnt, arbeiten die Streaming-Dienste hart daran, den Zugang über VPNs zu identifizieren und zu blockieren. Daher sollten Nutzer prüfen, ob das von ihnen gewählte VPN tatsächlich mit den gewünschten Streaming-Diensten funktioniert, oder bereit sein, den VPN-Anbieter zu wechseln.

Protokollierung und Datenschutzrichtlinien

Die meisten der getesteten VPN-Produkte weisen in ihren Datenschutzrichtlinien ausdrücklich darauf hin, dass sie keine oder nur anonymisierte Daten sammeln (z.B. das letzte Oktett der IP-Adresse weglassen). IPVanish, PrivateVPN, StrongVPN, TorGuard, und ZenMate VPN beschränken sich auf sehr kurze Aussagen zu ihrer Protokollierungs-Richtlinien, anstatt alle Informationen aufzulisten, die sie aufbewahren oder nicht. Für Bitdefender VPN, Kaspersky Secure Connection, McAfee Safe Connect, mySteganos Online Shield VPN, und Panda Dome VPNwar es uns in den meisten Fällen entweder die Datenschutzrichtlinie als Ganzes oder die Informationen über die Erfassung bestimmter Datenkategorien unklar. Wir würden es begrüßen, wenn alle VPN-Anbieter ihre Richtlinien zur Protokollierung und Weitergabe von Daten auch für technisch nicht versierte Nutzer deutlich machen würden.

Obwohl viele VPN-Anbieter angeben, dass sie keine Protokolle aufbewahren, gibt es für uns keine Möglichkeit, dies zu überprüfen, und es ist Sache des Nutzers, zu entscheiden, welchem Dienst er seine Daten anvertraut. Veröffentlichung eines Transparency Report und ein generell offener Umgang mit Nutzerdaten sind Anzeichen dafür, dass ein VPN-Anbieter Wert auf die Privatsphäre seiner Nutzer legt.

In einigen Fällen kann es für VPN-Anbieter illegal sein, darüber zu berichten, dass sie geheime Anfragen nach Nutzerdaten von Regierungs- oder Strafverfolgungsbehörden erhalten haben. Daher veröffentlichen einige Anbieter regelmäßig eine Erklärung, genannt Warrant Canarydie erklärt, dass sie KEINE derartigen Anfragen erhalten haben. Für Nutzer, die Wert auf ihre Privatsphäre legen, ist es wichtig, sich über Änderungen der VPN-Richtlinien, mögliche Datenschutzverletzungen und Änderungen der Eigentumsverhältnisse beim VPN-Anbieter auf dem Laufenden zu halten.

Datenschutzbewusste Nutzer, die ihre Identität verschleiern wollen, sollten besonders auf die Protokollierungsrichtlinien des VPN achten sowie darauf, wer das Unternehmen leitet, wo es seinen Sitz hat und wo sich die Ausgangspunkte der VPN-Server befinden (in Bezug auf die Gerichtsbarkeiten). Die Frage, von wo aus VPNs betrieben werden, ist besonders wichtig, wenn man die Abkommen zum Austausch von Informationen zwischen den Allianzen der Five, Nine, und Fourteen Eyes bedenkt. Wie bereits erwähnt, gab es Fälle in der Vergangenheit der VPN-Anbieter, bei denen sie mit den Strafverfolgungsbehörden zusammengearbeitet haben, um die Identität von Nutzern aufzudecken , selbst wenn diese in einem Land ansässig sind, das die Untersuchung nicht durchführt. Da Antivirus-Programme potenziell ein hohes Maß an Systemzugriff haben können, sollten Nutzer, die große Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes haben, AV-Software von Anbietern verwenden, die nicht mit dem Hersteller ihrer VPN-Software verbunden sind.

Weitere Empfehlungen

Es lohnt sich immer, eine kurze Suche im Internet nach Informationen über den Ruf eines Produkts oder des damit verbundenen Unternehmens durchzuführen. Suchen Sie nach seriösen Nachrichtenartikeln auf vertrauenswürdigen Websites oder Beiträgen in der Informations-Security-Community, um sich ein besseres Bild von dem Produkt zu machen.

Lesern, die über den Kauf eines VPNs nachdenken, empfehlen wir, nach einer Testversion, einer eingeschränkten kostenlosen Version oder einer bedingungslosen Geld-zurück-Garantie Ausschau zu halten, um das Produkt zunächst zu testen. Wir empfehlen außerdem, genau auf die Preise zu achten, insbesondere auf Unterschiede zwischen dem Erstkaufpreis und dem Verlängerungspreis (z.B. wenn Anfangsrabatte gewährt werden) und auf die Bedingungen für die Rückerstattung, falls es eine solche gibt. Es könnte sich auch lohnen, die Preise für verschiedene Länder zu vergleichen. Um mehr Anonymität zu erfahren, bieten einige VPNs (etwa die Hälfte der getesteten Produkte) Zahlungsoptionen in Kryptowährung an.

Es gibt kein universell bestes VPN, da jeder seine eigenen Anforderungen und Vorlieben hat. Wir empfehlen den Nutzern, das VPN zu wählen, das am besten für ihren eigenen Anwendungsfall und ihr Budget geeignet ist. Wir haben einige wichtige Fragen zusammengestellt, die sich Nutzer stellen sollten, wenn sie die Wahl eines VPNs in Betracht ziehen:

  • Was sind die Hauptgründe für die Nutzung eines VPN?
  • Wie viel Wert lege ich auf die Privatsphäre?
  • Ist eine hohe Verbindungsgeschwindigkeit oder eine geringe Latenzzeit für mich wichtig?
  • Kann ich testen, ob das Produkt bestimmte geoblockierte Inhalte freischaltet, ohne viel Geld zu verlieren, wenn dies nicht der Fall ist?
  • Gibt es ein kostenloses Produkt, das meinen Bedürfnissen entspricht?
  • Wenn ich ein Produkt kaufen muss, wie viel bin ich bereit zu zahlen?
  • Möchte ich anonyme Zahlungsmöglichkeiten?
  • Wie vertrauenswürdig scheint der VPN-Anbieter zu sein?
  • Ist es wichtig zu verhindern, dass Strafverfolgungsbehörden auf meine Daten zugreifen können?

 

Produkt Reviews

Auf den folgenden Seiten stellen wir alle getesteten Produkte einzeln vor. Für jedes Produkt haben wir den Namen des Anbieters und den Ort seines Hauptsitzes angegeben. Es gibt einen Screenshot des Hauptfensters des Programms.

Wir geben an, ob es eine kostenlose Testphase und/oder eine Geld-zurück-Garantie gibt, so dass das Produkt ohne finanzielles Risiko für den Nutzer getestet werden kann. Bei den Preisen gehen wir davon aus, dass der Nutzer das Produkt auf mindestens 5 Geräten ein Jahr lang nutzen möchte, und geben daher die Mindestkosten dafür an. Wir geben die Preise in US-Dollar für Nutzer an, die von der US-Website aus kaufen, und in Euro für Nutzer, die von der deutschen Website aus kaufen. Gängige Zahlungsoptionen sind aufgeführt, einschließlich Kryptowährungen, sofern verfügbar. Wir vermerken auch, ob eine verpackte Version verfügbar ist, da diese de facto eine anonyme Zahlungsoption darstellen könnte.

Dann wird angegeben, ob das Produkt für Laien geeignet ist, d.h. ob es einfach einzurichten und zu benutzen ist. Es wird eine Liste mit der Anzahl der Länderstandorte angegeben und ob die USA und das Vereinigte Königreich eingeschlossen sind. Es gibt eine Zusammenfassung der Ergebnisse des Leak-Tests, des Kill-Switch-Tests und des Performance-Tests. Anschließend wird kurz beschrieben, wie das Produkt installiert und verwendet wird. Außerdem werden die wichtigsten Konfigurationsoptionen aufgelistet, einschließlich der Frage, ob das Programm so eingestellt werden kann, dass es automatisch startet/verbunden wird, wenn sich der Benutzer bei Windows anmeldet, ob es eine Kill-Switch-Einstellung gibt und welche Protokolle (falls vorhanden) zur Auswahl stehen.

Anschließend listen wir die Länder auf, in denen zum Zeitpunkt des Tests Server bereitgestellt wurden. Bitte beachten Sie, dass sich bei jedem VPN-Produkt die bereitgestellten Server und Streaming-Dienste, auf die zugegriffen werden kann, ohne Vorwarnung ändern können. Wir schließen jede Bewertung mit einer Tabelle ab, die die Vor- und Nachteile jedes Produkts aufzeigt.

Avast Software s.r.o.
Tschechische Republik

avast-secureline-vpn

Auf einen Blick

  • Avast SecureLine VPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://www.avast.com/secureline-vpn
  • Kostenloser Test: 7 Tage, 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 90 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 90 EUR
  • Übliche Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung
  • Möglicherweise ist eine verpackte Version erhältlich, bei der der Lizenzschlüssel nicht mit Ihrer Kreditkarte oder E-Mail verknüpft ist.
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer
  • Andere Eigenschaften: Avast Secure Browser

Summary

Avast SecureLine VPN ist sehr einfach einzurichten und zu benutzen, also eine gute Wahl für Laien. Sie können aus 35 verschiedenen Ländern wählen, darunter auch die USA und Großbritannien. Es gibt eine Reihe von Preisplänen, die von 1 PC, 1 Jahr bis zu 5 PCs, 3 Jahre reichen. Sie können die Software 7 Tage lang kostenlos testen und haben eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Das Programm hat sowohl unseren Leak-Test als auch den Kill-Switch-Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "schnell", die Upload-Geschwindigkeit als "langsam" und die Latenz als "sehr niedrig".

Bezüglich der Datenschutz Richtliniegibt Avast eindeutig an, dass es Verbindungsprotokolle speichert, und somit Verbindungszeitstempel, partielle Ursprungs-IP-Adressen, VPN-zugeordnete IP-Adressen und die Menge der übertragenen Daten, obwohl keine Verkehrsprotokolle gesammelt werden.

Benutzerfreundlichkeit

Der Einrichtungsprozess ist sehr schnell und einfach, ohne dass Entscheidungen getroffen werden müssen. Die Programmoberfläche ist sehr klar und einfach. Es gibt eine große On / Off Schaltfläche in der oberen Hälfte des Fensters, und eine Change Location Schaltfläche in der unteren Hälfte. Die echte IP-Adresse, die virtuelle IP-Adresse und der virtuelle Standort werden ebenfalls an prominenter Stelle angezeigt. Die Einstellungen können über die Schaltfläche "Menü" am oberen Rand des Fensters aufgerufen werden. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen sind: Benachrichtigungen anzeigen, wenn das VPN ein- oder ausgeschaltet wird; das Programm automatisch mit Windows starten; automatisch einschalten, wenn eine Verbindung zum Internet besteht; zum Einschalten auffordern, wenn eine Verbindung zum Internet besteht; vertrauenswürdige (private) Netzwerke ausschließen; Kill Switch aktivieren, um den Internetzugang zu blockieren, wenn die VPN-Verbindung unterbrochen wird. Avast SecureLine VPN unterstützt nur das OpenVPN-Protokoll.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests gab es Server für das Produkt in den folgenden Ländern: Australien, Österreich, Belgien, Brasilien, Kanada (2), China, Tschechische Republik, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland (2), Ungarn, Israel, Italien, Japan, Luxemburg, Malaysia, Mexiko, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Polen, Portugal, Singapur, Russland (2), Südafrika, Südkorea, Spanien (2), Schweden, Schweiz, Taiwan, Türkei, Vereinigtes Königreich (3), Ukraine, Vereinigte Staaten (16).

Profis

  • 7 Tage kostenlos testen
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Möglicherweise ist eine verpackte Version erhältlich
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Schnelle Download-Geschwindigkeit
  • Sehr geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-Protokollierung

Nachteile

  • Keine Auswahl an Protokollen
  • Langsame Upload-Geschwindigkeit
  • Verbindungsprotokollierung

Avast Software s.r.o.
Tschechische Republik

avg-secure-vpn

Auf einen Blick

  • AVG Secure VPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://www.avg.com/en-ww/secure-vpn
  • Kostenloser Test: 7 Tage, 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 90 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 90 EUR
  • Übliche Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer

Summary

AVG Secure VPN ist sehr einfach einzurichten und zu verwenden, sodass es für alle Benutzer geeignet ist. Sie können aus 37 Ländern wählen, darunter Großbritannien und die USA. Es ist eine Reihe von Preisplänen mit 1-Jahres-, 2-Jahres- und 3-Jahres-Abonnements verfügbar. Sie können die Software 7 Tage lang kostenlos testen und haben eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Das Programm hat sowohl unseren Leak Test als auch den Kill-Switch Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "schnell", die Upload-Geschwindigkeit als "mittelmäßig" und die Latenz als "sehr niedrig".

In der Datenschutz Richtliniedes Produkts gibt das Unternehmen an, dass aus technischen Gründen Zeitstempel der Verbindung, teilweise die IP-Adresse des Absenders, die dem VPN zugewiesenen IP-Adressen und die Bandbreitennutzung gespeichert werden, jedoch keine Datenverkehrsprotokolle erfasst werden.

Benutzerfreundlichkeit

Das Programm lässt sich ganz einfach einrichten, indem man das Installationsprogramm von der AVG-Website herunterlädt und es ausführt. Es sind keine Entscheidungen zu treffen. Wenn das Programm zum ersten Mal startet, wird eine kurze Erklärung des Produkts angezeigt. Sie können Ihren virtuellen Standort auswählen. Es erscheint ein Popup-Fenster, in dem Sie aufgefordert werden, die automatische Verbindungsherstellung zu aktivieren. Das Programm ist sehr einfach zu bedienen. Das Hauptfenster hat einen auffälligen On/Off-Schalter und eine Change Location Schaltfläche. Die Einstellungen finden Sie, indem Sie auf das Zahnradsymbol in der oberen rechten Ecke klicken.

Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Programm automatisch mit Windows starten; VPN automatisch verbinden, wenn eine Verbindung zum Internet besteht; Aufforderung zur Verbindung mit VPN, wenn eine Verbindung zum Internet besteht; Kill Switch aktivieren, um den Internetzugang zu blockieren, wenn die VPN-Verbindung unterbrochen wird. AVG Secure VPN unterstützt nur das OpenVPN-Protokoll.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests gab es Server für das Produkt in den folgenden Ländern: Australien, Österreich, Belgien, Brasilien, Kanada (2), Hongkong, Tschechische Republik, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland (2), Ungarn, Island, Irland, Israel, Italien, Japan, Luxemburg, Malaysia, Mexiko, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Polen, Portugal, Singapur, Russland (2), Südafrika, Südkorea, Spanien (2), Schweden, Schweiz, Taiwan, Türkei, Vereinigtes Königreich (3), Ukraine, Vereinigte Staaten (16).

Profis

  • 7 Tage kostenlos testen
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Schnelle Download-Geschwindigkeit
  • Sehr geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-Protokollierung

Nachteile

  • Keine Auswahl an Protokollen
  • Mittelmäßige Upload-Geschwindigkeit
  • Verbindungsprotokollierung

Avira Operations GmbH & Co. KG
Deutschland

avira-phantom-vpn

Auf einen Blick

  • Avira Phantom VPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt (eine eingeschränkte kostenlose Version ist ebenfalls verfügbar)
  • Website: https://www.avira.com/en/avira-phantom-vpn
  • Die eingeschränkte kostenlose Version bietet keinen Standort in Großbritannien und ist auf 500 MB Datenverkehr pro Monat begrenzt.
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: USD 78
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 60 EUR
  • Übliche Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer
  • Weitere Funktionen: Blockieren bösartiger Websites und Inhalte

Summary

Die Installation und Nutzung von Avira Phantom VPN ist wirklich einfach und eignet sich daher auch für unerfahrene Nutzer. Sie können aus 37 verschiedenen Ländern wählen, darunter die USA und Großbritannien, und es sind sowohl ein 1-Monats- als auch ein 1-Jahres-Tarif verfügbar. Sie können das Programm mit der eingeschränkten kostenlosen Version ausprobieren oder die 30-Tage-Geld-zurück-Garantie in Anspruch nehmen. Sowohl beim Monats- als auch beim Jahrestarif können Sie die Software auf unbegrenzt vielen Geräten installieren.

Das Programm hat sowohl unseren Leak-Test als auch den Kill-Switch-Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "mittelmäßig", die Upload-Geschwindigkeit als "langsam" und die Latenz als "niedrig".

Nach Angaben des FAQsdes Unternehmens protokolliert der Anbieter nur die Bandbreitennutzung in Form der verbrauchten Datenmenge.

Benutzerfreundlichkeit

Die Einrichtung von Avira Phantom VPN ist extrem einfach, da es keine Optionen oder Entscheidungen zu treffen gibt. Das Programm ist auch sehr einfach zu bedienen. Sie wählen einen Server aus, indem Sie auf das Symbol Virtual location link klicken und dann auf Secure my connection. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: automatische VPN-Verbindung für Wi-Fi-Netzwerke; Start beim Systemstart; Blockieren bösartiger Websites und Inhalte; Kill Switch. Avira Phantom VPN unterstützt die Protokolle OpenVPN und PPTP.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests befanden sich die Server des Produkts in den folgenden Ländern: Australien, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Chile, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Hongkong, Island, Indien, Irland, Israel, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Moldawien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Serbien, Singapur, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich (2), Vereinigte Staaten (13).

Profis

  • Eingeschränkte kostenlose Version
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie für die Pro-Version
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann automatisch eine Verbindung herstellen, wenn Wi-Fi verwendet wird
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-Protokollierung

Nachteile

  • Mittelmäßige Download-Geschwindigkeit
  • Langsame Upload-Geschwindigkeit
  • Minimale Verbindungsprotokollierung

Bitdefender
Rumänien

bitdefender-vpn

Auf einen Blick

  • Wichtiger Hinweis: Bitdefender VPN kann nur erworben werden, wenn Sie bereits ein Bitdefender-Antivirus-Produkt (AV) besitzen oder gleichzeitig eines erwerben. In letzterem Fall hängt der Gesamtpreis vom gewählten AV-Produkt ab.
  • Bitdefender VPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://www.bitdefender.com/solutions/vpn.html
  • Kostenloser Test: 30 Tage, 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: USD 85 (mit Bitdefender Total Security)
  • Preise DE: 5 Geräte / 1 Jahr: EUR 65 (mit Bitdefender Total Security)
  • Übliche Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer

Summary

Bitdefender VPN ist nur dann eine Option für Sie, wenn Sie bereits ein Bitdefender Antivirus-Produkt besitzen oder kaufen möchten. Der kombinierte Preis von VPN und Antivirus-Produkt hängt davon ab, welche Sicherheitslösung man kauft, wobei die Tabelle oben die günstigste Kombination bei 5 Geräten zeigt. Bitdefender VPN ist einfach zu bedienen und bietet eine Auswahl von 27 verschiedenen Ländern, darunter Großbritannien und die USA. Es werden sowohl eine 30-tägige kostenlose Testversion als auch eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie angeboten.

Es hat unseren Leak-Test bestanden, aber den Kill-Switch-Test nicht bestanden, sodass Sie nicht vom Internet getrennt werden, wenn das VPN ausfällt. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "langsam", die Upload-Geschwindigkeit als "schnell" und die Latenz als "hoch".

Die Datenschutz Richtlinie bei Bitdefender besagt, dass das Unternehmen sowohl die Benutzer-IDs als auch die IP-Adressen der Geräte in gehashter Form speichert, die dann von dem AnchorFree Unternehmen bearbeitet werden. Letzteres wiederum behauptet, die Dauer der VPN-Sitzung, die Bandbreitennutzung und alle aufgerufenen Domains auf einer anonymisierten Basis zu speichern, so dass ein Benutzer nicht mit einer bestimmten Verbindungssitzung in Verbindung gebracht werden kann. Da die Bitdefender-Richtlinie nicht sehr detailliert ist, ist es schwierig zu verstehen, inwieweit diese dritte Partei mit den Daten des Benutzers zu tun hat.

Benutzerfreundlichkeit

Für unseren Funktionstest haben wir Bitdefender VPN zusammen mit Bitdefender Internet Security gekauft. Das Installationsprogramm für Internet Security installierte gleichzeitig auch Premium VPN. Wir mussten das Produkt lediglich aktivieren, indem wir den Lizenzschlüssel zu unserem Bitdefender-Konto hinzufügten. Das Produkt ist sehr einfach zu bedienen. Sie wählen einfach einen Standort aus der Dropdown-Liste im Programmfenster aus und klicken auf Connect.

Die Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Anzeige von Produktbenachrichtigungen; automatischer Start von Bitdefender VPN beim Windows-Start; automatische VPN-Verbindung bei Verwendung ungesicherter Wi-Fi-Netzwerke. Es gibt keinen Kill Switch. Bitdefender VPN unterstützt die Protokolle OpenVPN und Catapult Hydra von Hotspot Shield.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests befanden sich die Server des Produkts in folgenden Ländern: Argentinien, Australien, Brasilien, Kanada, Schweiz, Tschechische Republik, Deutschland, Dänemark, Spanien, Frankreich, Vereinigtes Königreich, Hongkong, Indonesien, Irland, Indien, Italien, Japan, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Rumänien, Russland, Schweden, Singapur, Türkei, Ukraine, Vereinigte Staaten.

Profis

  • 30 Tage kostenloser Test
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu bedienen
  • Kann automatisch eine Verbindung zu ungesichertem Wi-Fi herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Schnelle Upload-Geschwindigkeit

Nachteile

  • Kill-Switch Test fehlgeschlagen
  • Langsame Download-Geschwindigkeit
  • Hohe Latenzzeit
  • Unklare Datenschutzbestimmungen

BullGuard Ltd.
UK

bullguard-vpn

Auf einen Blick

  • BullGuard VPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://www.bullguard.com/products/bullguard-vpn.aspx
  • Kostenlose Testversion: keine, aber es gibt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 83 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 73 EUR
  • Übliche Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer

Summary

BullGuard VPN ist eine gute Wahl für nicht erfahrene Benutzer, da es sehr einfach zu installieren und zu benutzen ist. Es gibt eine Auswahl von 16 verschiedenen Ländern, darunter Großbritannien und die USA. Die Preispläne umfassen 1-, 2- und 3-Jahres-Abonnements. Eine kostenlose Testversion ist nicht verfügbar, allerdings wird eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie angeboten.

Das Programm hat sowohl unseren Leak-Test als auch den Kill-Switch Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "mittelmäßig", die Upload-Geschwindigkeit als "schnell" und die Latenz als "sehr niedrig".

Die Datenschutz Richtlinie behauptet, keine Protokolle zu führen.

Benutzerfreundlichkeit

Um BullGuard VPN einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Anbieters herunter und führen Sie es aus; anschließend müssen Sie nur noch auf Installklicken. Das Programm ist sehr einfach zu bedienen. Klicken Sie einfach auf einen Server in der Liste auf der linken Seite, und Sie werden automatisch verbunden. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: automatische Verbindung zum angegebenen Server; Programm mit Windows starten; Kill Switch; benutzerdefinierter DNS. BullGuard VPN unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEV2 und L2TP.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests befanden sich die Server des Produkts in den folgenden Ländern: Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich, Niederlande, Deutschland, Frankreich, Irland, Norwegen, Schweden, Singapur, Österreich, Spanien, Belgien, Australien, Kanada, Schweiz, Dänemark.

Profis

  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Sehr geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-/Verbindungsprotokollierung

Nachteile

  • Keine kostenlose Probezeit
  • Mittelmäßige Download-Geschwindigkeit

CyberGhost S.A.
Rumänien

cyberghost-vpn

Auf einen Blick

  • CyberGhost VPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://www.cyberghostvpn.com
  • Kostenlose Testversion: keine, aber es gibt eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 72 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 72 EUR
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährungen, digitale Geldbörsen
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer

Summary

CyberGhost VPN eignet sich gut für nicht erfahrene Benutzer, da es einfach einzurichten und zu verwenden ist. 90 Länderstandorte sind verfügbar, darunter die USA und Großbritannien. Die Preispläne umfassen 1-Monats-, 1-Jahres-, 2-Jahres- und 3-Jahres-Abonnements. Es gibt eine Geld-zurück-Garantie (14 Tage für den Monatstarif, 45 Tage für die 1- und 2-Jahres-Tarife), aber es ist kein kostenloser Test verfügbar.

Das Programm hat sowohl unseren Leak-Test als auch den Kill-Switch Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "mittelmäßig", die Upload-Geschwindigkeit als "schnell" und die Latenz als "sehr niedrig".

Gemäß der Datenschutz Richtliniedes Unternehmens werden weder Verbindungsprotokolle noch Verkehrsprotokolle gesammelt, wobei der Anbieter behauptet (wörtlich zitiert) "The performance of the Service is measured through a series of events sent anonymously to third-party services (MixPanel) which is building aggregate data based on certain trends”.Diese Daten geben Aufschluss über die Verbindungsversuche und -erfolge sowie die Länder, aus denen die Anfragen stammen.

Benutzerfreundlichkeit

Die Einrichtung von CyberGhost VPN ist sehr einfach - laden Sie einfach das Installationsprogramm herunter und führen Sie es aus, und die Installation ist mit ein paar Klicks abgeschlossen. Es ist auch sehr einfach zu bedienen: Wählen Sie einfach einen Server aus der Liste "Verbinden mit" und schieben Sie den Ein/Aus-Schalter nach rechts. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Sprache der Benutzeroberfläche; Kill-Switch; DNS-Leak-Schutz; IPv6 deaktivieren, wenn VPN verwendet wird. CyberGhost VPN unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEV2, L2TP und PPTP.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests verfügte das Produkt über Server in diesen Ländern: Albanien, Algerien, Andorra, Argentinien, Armenien, Australien, Österreich, Bahamas, Bangladesch, Weißrussland, Belgien, Bosnien & Herzegowina, Brasilien, Bulgarien, Kambodscha, Kanada, Chile, China, Kolumbien, Costa Rica, Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Ägypten, Estland, Finnland, Frankreich, Georgien, Deutschland, Griechenland, Grönland, Hongkong, Ungarn, Island, Indien, Indonesien, Iran, Irland, Isle of Man, Israel, Italien, Japan, Kasachstan, Kenia, Südkorea, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Macao, Nord-Mazedonien, Malaysia, Malta, Mexiko, Moldawien, Monaco, Mongolei, Montenegro, Marokko, Niederlande, Neuseeland, Nigeria, Norwegen, Pakistan, Panama, Philippinen, Polen, Portugal, Katar, Rumänien, Russland, Saudi-Arabien, Serbien, Singapur, Slowakei, Slowenien, Südafrika, Spanien, Sri Lanka, Schweden, Schweiz, Taiwan, Thailand, Türkei, Ukraine, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten, Venezuela, Vietnam.

Profis

  • 45 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Sehr geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-Protokollierung
  • Schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Sehr geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-Protokollierung

Nachteile

  • Keine kostenlose Probezeit
  • Mittelmäßige Download-Geschwindigkeit
  • Minimale Verbindungsprotokollierung

Express VPN International Ltd.
Britische Jungferninseln

express-vpn

Auf einen Blick

  • ExpressVPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://www.expressvpn.com
  • Kostenlose Testversion: keine, aber es gibt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: USD 100
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: EUR k.A.
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährungen, digitale Geldbörsen
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer
  • Weitere Merkmale: Browser-Add-on

Summary

ExpressVPN ist einfach zu installieren und zu benutzen, also auch für nicht erfahrene Benutzer geeignet. Es gibt eine Auswahl von über 100 Ländern, darunter die USA und Großbritannien. Die Preispläne umfassen 1-Monats-, 6-Monats- und 1-Jahres-Abonnements. Es gibt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, aber keine kostenlose Testversion.

Das Programm hat unseren Leak-Test und Kill-Switch-Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "mittelmäßig", die Upload-Geschwindigkeit als "mittelmäßig" und die Latenz als "sehr niedrig".

In der Datenschutz Richtlinie des Unternehmens gibt an, dass es eine "No-Logs-Policy" verfolgt, aber die im Benutzerkonto registrierten Informationen über die Daten der VPN-Nutzung, das Land/den ISP und den VPN-Standort, mit dem sich der Benutzer verbindet, werden dennoch gesammelt.

Benutzerfreundlichkeit

Um ExpressVPN einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen es aus. Das Programm ist sehr einfach zu bedienen: Wählen Sie einfach ein Land und einen Server über die Schaltfläche in der Mitte des Fensters aus und klicken Sie dann auf die Connect Schaltfläche. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Starten des Programms mit Windows; Verbinden mit dem zuletzt verwendeten Standort beim Programmstart; Kill Switch, um den gesamten Internetverkehr zu stoppen, wenn die VPN-Verbindung unterbrochen wird; IPv6-Leak-Schutz. ExpressVPN unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEV2, L2TP und PPTP.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests verfügte das Produkt über Server in diesen Ländern: Albanien, Algerien, Andorra, Argentinien, Armenien, Australien, Österreich, Aserbaidschan, Bahamas, Bangladesch, Belarus, Belgien, Bhutan, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Brunei, Bulgarien, Kambodscha, Kanada, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Kroatien, Zypern, Dänemark, Deutschland, Ecuador, Estland, Finnland, Frankreich, Georgien, Griechenland, Guatemala, Hongkong, Island, Indien, Indonesien, Irland, Isle of Man, Israel, Italien, Japan, Jersey, Kasachstan, Kenia, Kirgisistan, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern Laos, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Macau, Malaysia, Malta, Mexiko, Moldawien, Monaco, Mongolei, Montenegro, Myanmar, Nepal, Niederlande, Neuseeland, Nordmazedonien, Norwegen, Pakistan, Panama, Peru, Philippinen, Polen, Portugal, Rumänien, Serbien, Singapur, Slowakei, Slowenien, Südafrika, Südkorea, Spanien, Sri Lanka, Schweden, Schweiz, Taiwan, Thailand, Türkei, Ukraine, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten, Uruguay, Usbekistan, Venezuela, Vietnam.

Profis

  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Sehr geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-Protokollierung

Nachteile

  • Keine kostenlose Probezeit
  • Mittelmäßige Download-Geschwindigkeit
  • Mittelmäßige Upload-Geschwindigkeit
  • Minimale Verbindungsprotokollierung

F-Secure Corp.
Finnland

f-secure-freedome

Auf einen Blick

  • F-Secure Freedome ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://www.f-secure.com/en/web/home_global/freedome
  • Kostenlose Testversion: 30 Tage, plus 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 90 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 80 EUR
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, digitale Geldbörsen
  • Möglicherweise ist eine verpackte Version erhältlich, bei der der Lizenzschlüssel nicht mit Ihrer Kreditkarte oder E-Mail verknüpft ist.
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer
  • Weitere Funktionen: Browsing-Schutz, Tracking-Schutz, Tracker Mapper

Summary

Die Installation und Verwendung von F-Secure Freedome ist denkbar einfach, so dass es auch für nicht erfahrene Benutzer eine gute Wahl ist. Es ist eine Reihe von Preisplänen verfügbar, bei denen man zwischen 3 oder 7 Geräten wählen kann, jeweils mit einem 1- oder 2-Jahres-Abonnement. Es stehen 23 verschiedene Länder zur Auswahl, darunter die USA und Großbritannien. Sowohl eine 30-tägige kostenlose Testversion als auch eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie sind verfügbar.

Das Programm hat sowohl unseren Leak Test als auch den Kill-Switch Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "schnell", die Upload-Geschwindigkeit als "sehr schnell" und die Latenz als "niedrig".

Gemäß der Datenschutz Richtliniedes Unternehmens werden Verbindungsprotokolle (z.B. zur Überwachung der Bandbreitennutzung) erstellt. Außerdem behauptet das Unternehmen, den Datenverkehr auf verdächtige URLs zu analysieren und (wörtlich zitiert) ""automatically screen the traffic to inhibit usage that is against our acceptable use policy".".

Benutzerfreundlichkeit

Um F-Secure Freedome einzurichten, müssen Sie nur die Installationsdatei von der Website herunterladen, sie ausführen und die Lizenzvereinbarung akzeptieren. Das Programmfenster hat ein großes On/Off in der Mitte des Fensters, und darunter befindet sich die Schaltfläche Standort, mit der Sie Ihren virtuellen Standort auswählen können. Weitere Funktionen und Optionen finden Sie in einer Menüspalte auf der linken Seite. Die wichtigsten Optionen im Einstellungsdialog sind: automatischer Start von Freedome mit Windows; automatisches Einschalten des Schutzes beim Start von Freedome; Verwendung des automatischen Kill-Switch, um die Internetverbindung zu unterbrechen, wenn die VPN-Verbindung unterbrochen wird. F-Secure Freedome unterstützt nur das OpenVPN-Protokoll.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests befanden sich die Server des Produkts in den folgenden Ländern: Australien, Österreich, Belgien, Kanada (3), Tschechische Republik, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Irland, Italien, Japan, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Polen, Singapur, Spanien, Schweden, Schweiz, Vereinigtes Königreich, USA (5).

Profis

  • 30 Tage kostenloser Test
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Möglicherweise ist eine verpackte Version erhältlich
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Schnelle Download-Geschwindigkeit
  • Sehr schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Geringe Latenzzeit

Nachteile

  • Keine Auswahl an Protokollen
  • Minimale Traffic-Protokollierung
  • Verbindungsprotokollierung

eVenture Ltd.
Malaysia

hide-me-vpn

Auf einen Blick

  • me VPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt (eine eingeschränkte kostenlose Version ist ebenfalls verfügbar)
  • Website: https://hide.me
  • Die eingeschränkte kostenlose Version ist auf weniger Standorte und 10 GB Datenverkehr pro Monat begrenzt.
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: USD 100
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 100 EUR
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährung
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer

Summary

hide.me VPN ist aufgrund der einfachen Installation und Bedienung ideal für nicht erfahrene Nutzer. Es stehen 38 verschiedene Länder zur Auswahl, darunter Großbritannien und die USA. Die Preispläne umfassen 1-Monats-, 1-Jahres- und 2-Jahres-Abonnements. Sie können das Programm mit der kostenlosen Version ausprobieren, und es wird eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie angeboten.

Das Programm hat sowohl unseren Leak Test als auch den Kill-Switch Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "schnell", die Upload-Geschwindigkeit als "sehr schnell" und die Latenz als "niedrig".

Laut den Datenschutzrichtlinien des Unternehmens verfolgt hide.me VPN eine No-Logs Richtlinie. Aus technischen Gründen erstellt der Anbieter jedoch Protokolle zur Fehlerbehebung für jeden Nutzer, dem ein zufällig generierter Benutzername und eine intern zugewiesene (nicht öffentliche) IP-Adresse zugewiesen werden. Dieses Protokoll zeichnet die Datennutzung auf und wird alle paar Stunden gelöscht.

Benutzerfreundlichkeit

Um hide.me VPN einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Anbieters herunter. Es müssen keine Entscheidungen getroffen werden und die Einrichtung ist mit ein paar Klicks sehr schnell abgeschlossen. Sobald das Programm installiert ist, ist es sehr einfach zu benutzen. Sie wählen einfach einen Server aus, indem Sie auf die Schaltfläche Change gehen und dann auf Enable VPNklicken. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Starten beim Systemstart; Verbinden beim Anwendungsstart; Automatisches Verbinden bei sicherer Wi-Fi/unsicherer Wi-Fi/Ethernet-Verbindung; Kill Switch. hide.me VPN unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEv2, SOCKS und SSTP.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests verfügte das Produkt über Server in den folgenden Ländern: Australien (2), Österreich, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Kanada (2), Tschechische Republik, Dänemark, Frankreich, Deutschland (4), Griechenland, Hongkong (2), Ungarn, Island, Indien, Irland, Italien (2), Japan, Litauen, Luxemburg, Mexiko, Marokko, Niederlande (3), Norwegen, Polen, Rumänien, Serbien, Singapur (3), Slowakei, Südkorea, Spanien (2), Schweden, Schweiz, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate, USA (13), Ukraine, Vereinigtes Königreich (2).

Profis

  • Eingeschränkte kostenlose Version
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Schnelle Download-Geschwindigkeit
  • Sehr schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-Protokollierung

Nachteile

  • Minimale Verbindungsprotokollierung, die jedoch nach ein paar Stunden gelöscht wird

Privax Ltd.
UK

hma-vpn

Auf einen Blick

  • HMA VPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://www.hidemyass.com
  • Kostenlose Testversion: 7 Tage, 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 84 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 72 EUR
  • Übliche Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer

Summary

HMA VPN eignet sich gut für unerfahrene Benutzer, da es sehr einfach zu installieren und zu verwenden ist. Die Auswahl an Ländern ist riesig und scheint jeden souveränen Staat der Welt zu umfassen, plus einige Abhängigkeiten. Die Preispläne umfassen 1-Monats-, 1-Jahres- und 3-Jahres-Abonnements. Es wird eine Geld-zurück-Garantie von 30 Tagen angeboten, und eine kostenlose 7-Tage-Testversion ist verfügbar.

Das Programm hat unseren Leak-Test und Kill-Switch-Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "mittelmäßig", die Upload-Geschwindigkeit als "sehr schnell" und die Latenz als "sehr niedrig".

Das Unternehmen behauptet, einer No-Logs Richtliniezu folgen. Es werden nur einige anonymisierte Verbindungsdaten gesammelt.

Benutzerfreundlichkeit

Um HMA VPN einzurichten, laden Sie einfach das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen es aus. Die Installation ist sehr schnell und einfach. Das Programm ist einfach zu bedienen. Sie müssen nur auf die Schaltfläche "Standort" und auf den gewünschten Standort klicken, dann werden Sie automatisch verbunden. Die Macher haben offensichtlich einen Sinn für Humor. Der Status wird nicht nur durch die Schaltfläche mit dem Schieberegler angezeigt, sondern auch durch einen Cartoon darüber. Dieser zeigt einen Esel (unter Ausnutzung beider Bedeutungen von "Esel") mit einer Maske, wenn das VPN eingeschaltet ist, oder mit einem besorgten Gesichtsausdruck, wenn das VPN ausgeschaltet ist. Ob Sie den Humor mögen oder nicht, es ist ein ziemlich effektiver Indikator für den VPN-Status. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: das Programm mit Windows starten; System-Kill-Switch; App-Kill-Switch (verhindert, dass bestimmte Apps auf das Internet zugreifen, wenn das VPN nicht verbunden ist); IP-Shuffle (erschwert die Standortverfolgung); vertrauenswürdige LANs ausschließen; nur TCP verwenden. HMA VPN unterstützt die Protokolle OpenVPN, L2TP und PPTP.

Server-Standorte

HMA VPN behauptet, über 290 virtuelle Standorte zu haben. Zum Zeitpunkt des Tests schien die Liste in der App nicht nur jeden souveränen Staat der Welt abzudecken, einschließlich des Vatikans, sondern auch eine Reihe anderer Territorien und Abhängigkeiten wie Gibraltar und St. Kitts & Nevis.

Profis

  • 7 Tage kostenlos testen
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann automatisch starten, wenn der PC startet
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Sehr schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Sehr geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-Protokollierung

Nachteile

  • Mittelmäßige Download-Geschwindigkeit
  • Minimale Verbindungsprotokollierung

AnchorFree Inc.
USA

hotspot-shield

Auf einen Blick

  • Hotspot Shield ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt (eine eingeschränkte kostenlose Version ist ebenfalls verfügbar)
  • Website: https://www.hotspotshield.com
  • Die eingeschränkte kostenlose Version ist auf 1 US-Standort und 500 MB Datenverkehr pro Monat beschränkt und bietet keine Streaming-Optimierung oder technischen Support.
  • 45 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 96 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 96 EUR
  • Übliche Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal
  • Weitere Funktionen: Schutz vor Malware und Phishing

Summary

Hotspot Shield ist einfach zu installieren und ziemlich unkompliziert in der Anwendung. Sie haben die Wahl zwischen 80 verschiedenen Ländern, darunter das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten, und es sind sowohl ein 1-Monats- als auch ein 1-Jahres-Tarif erhältlich. Sie können das Programm mit der eingeschränkten kostenlosen Version ausprobieren, und es wird eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie angeboten.

Es hat unseren Leak-Test und Kill-Switch-Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "schnell", die Upload-Geschwindigkeit als "schnell" und die Latenz als "sehr niedrig".

Das Unternehmen bestätigt , dass es die Dauer der VPN-Sitzung speichert, die Bandbreitennutzung und alle aufgerufenen Domains auf anonymisierter Basis, so dass ein Nutzer nicht mit einer bestimmten Verbindungssitzung in Verbindung gebracht werden kann.

Benutzerfreundlichkeit

Um Hotspot Shield einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen es aus. Es müssen keine Entscheidungen getroffen werden, und die Installation ist mit ein paar Klicks sehr schnell abgeschlossen. Das Programm ist recht einfach zu bedienen. Zunächst wird auf der Benutzeroberfläche nur eine Schaltfläche "Verbinden" angezeigt; wenn Sie darauf klicken, wird eine Verbindung mit dem Standardspeicherort hergestellt. Sobald diese Verbindung hergestellt ist, wird eine Dropdown-Liste mit Standorten angezeigt, aus der Sie einen anderen Server auswählen können. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: beim Windows-Start ausführen; IP-Leak verhindern; Kill Switch; automatische Verbindung bei Verbindung mit ungesichertem/gesichertem Wi-Fi; Sprache der Benutzeroberfläche. Hotspot Shield unterstützt nur sein proprietäres Protokoll Catapult Hydra.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests gab es Server für das Produkt in den folgenden Ländern: Vereinigte Staaten (20), Vereinigtes Königreich (2), Algerien, Argentinien, Armenien, Australien (6), Österreich, Aserbaidschan, Bahamas, Belarus, Belgien, Belize, Bulgarien, Kambodscha, Kanada (4), Chile, China, Kolumbien, Costa Rica, Kroatien, Tschechische Republik, Dänemark, Ecuador, Ägypten, Estland, Finnland, Frankreich (2), Georgien, Deutschland, Griechenland, Hongkong, Ungarn, Island, Indien, Indonesien, Irland, Isle of Man, Israel, Italien (3), Japan, Kasachstan, Kirgisistan, Laos, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malaysia, Malta, Mexiko, Moldawien, Monaco, Montenegro, Nepal, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Pakistan, Panama, Peru, Philippinen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Singapur, Slowakei, Südafrika, Südkorea, Spanien (2), Schweden, Schweiz, Taiwan, Thailand, Türkei, Ukraine, Vereinigte Arabische Emirate, Uruguay, Venezuela, Vietnam.

Profis

  • Eingeschränkte kostenlose Version
  • 45 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren
  • Kann automatisch beim PC-Start ausgeführt werden
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Schneller Download
  • Schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Sehr geringe Latenzzeit

Nachteile

  • Keine Auswahl an Protokollen
  • Minimale Verkehrs-/Verbindungsprotokollierung

Mudhook Media Inc.
USA

ipvanish

Auf einen Blick

  • IPVanish ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://www.ipvanish.com
  • Kostenlose Testversion: keine, aber es gibt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: USD 78
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: EUR k.A.
  • Übliche Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal

Summary

IPVanish ist einfach zu installieren und ziemlich unkompliziert in der Nutzung. Es gibt eine Auswahl von 55 Ländern, von denen die meisten eine Reihe von verschiedenen Servern haben - 100 für das Vereinigte Königreich und 657 für die USA. Die Auswahl an Servern ist gut für Technikbegeisterte, aber möglicherweise verwirrend für nicht erfahrene Benutzer. Die Preispläne umfassen Abonnements für 1 Monat, 3 Monate und 1 Jahr. Eine kostenlose Testversion ist nicht verfügbar, aber es wird eine 7-tägige Geld-zurück-Garantie angeboten.

Das Programm hat unseren Leak-Test und Kill-Switch-Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "schnell", die Upload-Geschwindigkeit als "mittelmäßig" und die Latenz als "niedrig".

Gemäß der Datenschutz Richtlinie (wortwörtlich zitiert)"IPVanish is a zero-logs VPN service provider, which means that we do not keep a record of any connection, traffic, or activity data in regards to our Services.", obwohl eine genauere Beschreibung dessen, was protokolliert wird, wünschenswert wäre. Außerdem führte diese Aussage zu einer Kontroverse in 2016in der ein IPVanish-Nutzer beschuldigt wurde, im Besitz von Kinderpornografie zu sein. Das Unternehmen stellte dem Heimatschutz Daten zur Verfügung Logs, einschließlich der IP-Adresse des Absenders und des Verbindungs Zeitstempels des Benutzers.

Benutzerfreundlichkeit

Um IPVanish einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen Sie es aus. Es gibt keine Optionen oder Entscheidungen zu treffen, und die Einrichtung geht sehr schnell und einfach vonstatten. Das Programm ist sehr einfach zu bedienen. Sie müssen ein Land, eine Stadt und einen Server aus den entsprechenden Dropdown-Listen auswählen und dann auf Connect. Für jede der Listen ist die Option "Best available" vorgesehen. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: automatische Wiederverbindung, wenn die VPN-Verbindung unterbrochen wird; Kill-Switch zum Trennen der Internetverbindung, wenn die VPN-Verbindung unterbrochen wird; Programm mit Windows starten; automatische Verbindung beim Start (verschiedene Optionen). IPVanish unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEv2, L2TP, PPTP, SOCKS, und SSTP.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt der Prüfung verfügte das Produkt über Server in den folgenden Ländern: Albanien (4), Argentinien, Australien (67), Österreich (6), Belgien (3), Brasilien (19), Bulgarien (4), Kanada (30), Chile, Kolumbien (4), Costa Rica, Kroatien (4), Zypern (2), Tschechische Republik (14), Dänemark (12), Estland (6), Finnland (13), Frankreich (26), Deutschland (57), Griechenland (5), Hongkong (19), Ungarn (2), Island (2), Indien (6), Irland (2), Israel (2), Italien (21), Japan (6), Südkorea (2), Lettland (7), Luxemburg (2), Malaysia (2), Mexiko (4), Moldawien (2), Niederlande (98), Neuseeland (3), Nigeria, Norwegen (2), Philippinen (6), Polen (13), Portugal (11), Rumänien (2), Serbien (5), Singapur (18), Slowakei (3), Slowenien (2), Südafrika (7), Spanien (10), Schweden (14), Schweiz (9), Taiwan, Ukraine (7), Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich (100), Vereinigte Staaten (657).

Profis

  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Schnelle Download-Geschwindigkeit
  • Geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-/Verbindungsprotokollierung

Nachteile

  • Keine kostenlose Probezeit
  • Mittelmäßige Upload-Geschwindigkeit

PMG Pte. Ltd.
Singapur

ivacy

Auf einen Blick

  • Ivacy ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://www.ivacy.com
  • Kostenloser Test: 7 Tage, 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 42 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 55 EUR
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährungen, digitale Geldbörsen
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer

Summary

Ivacy ist einfach zu installieren und zu benutzen und daher auch für nicht erfahrene Nutzer gut geeignet. Sie können aus 53 Ländern wählen, darunter das Vereinigte Königreich und die USA. Die Preispläne umfassen 1-Monats-, 1-Jahres- und 2-Jahres-Abonnements. Es gibt eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie und eine kostenlose 7-Tage-Testversion.

Es hat sowohl unseren Leak-Test als auch den Kill-Switch-Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "mittelmäßig", die Upload-Geschwindigkeit als "schnell" und die Latenz als "niedrig".

Das Unternehmen erklärt in seiner Datenschutz Richtlinie , dass sie keine Verbindungs- oder Datenverkehrsprotokolle sammeln.

Benutzerfreundlichkeit

Um Ivacy einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen es aus. Die Installation ist sehr schnell und einfach, und das Programm selbst ist sehr einfach zu bedienen. Sie wählen einfach einen Standort aus der Dropdown-Liste aus und klicken auf die Schaltfläche "Verbinden". Die Dropdown-Liste kann so eingestellt werden, dass nur die Länder angezeigt werden, oder auch die Städte für Länder mit mehreren Standorten. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Start beim Systemstart; automatische Verbindung nach dem Start; DNS-Leak-Schutz; Kill Switch. Ivacy unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEv2, L2TP, PPTP und SSTP.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests gab es Server für das Produkt in den folgenden Ländern: Australien (4), Österreich, Belgien, Brasilien, Brunei, Bulgarien, Kanada (3), China, Costa Rica, Tschechische Republik, Dänemark, Ägypten, Finnland, Frankreich, Deutschland, Ghana, Hongkong (2), Indien, Indonesien, Italien, Japan, Jordanien, Kenia, Südkorea, Kuwait, Lettland, Luxemburg, Malaysia (2), Mexiko, Niederlande, Neuseeland, Nigeria, Norwegen, Pakistan, Panama, Peru, Philippinen, Polen, Rumänien, Russland, Saudi Arabien, Seychellen, Singapur, Spanien, Schweden, Schweiz, Taiwan, Türkei, Ukraine, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich (2), Vereinigte Staaten (12), Venezuela.

Profis

  • 7 Tage kostenlos testen
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-/Verbindungsprotokollierung

Nachteile

  • Mittelmäßige Download-Geschwindigkeit

AO Kaspersky Lab
Russland

kaspersky-secure-connection

Auf einen Blick

  • Kaspersky Secure Connection ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt (eine eingeschränkte kostenlose Version ist ebenfalls verfügbar)
  • Website: https://www.kaspersky.com/vpn-connection
  • Die eingeschränkte kostenlose Version stellt den Standort nur auf automatisch ein und ist auf 200 MB Datenverkehr pro Tag begrenzt.
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 30 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 30 EUR
  • Übliche Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer

Summary

Kaspersky Secure Connection ist sehr einfach einzurichten und zu verwenden, also ideal für nicht erfahrene Benutzer. Es stehen 18 verschiedene Länder zur Auswahl, darunter Großbritannien und die USA, und es ist nur ein 1-Jahres-Tarif verfügbar. Sie können das Programm mit der eingeschränkten kostenlosen Version ausprobieren, und es wird eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie angeboten.

Das Programm hat unseren Leak-Test bestanden, ist aber beim Kill-Switch-Test durchgefallen. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "schnell", die Upload-Geschwindigkeit als "mittelmäßig" und die Latenz als "hoch".

Der Anbieter behauptet, einer No-Logs Richtliniezu folgen, auf der Kaspersky Websiteerklärt jedoch der Verkäufer (wortwörtlich zitiert) “Kaspersky Lab is not a provider of VPN (Virtual Private Network) services. If access to specific websites or services is limited in the VPN service provider’s region, you will not be able to access these websites and services through Kaspersky Secure Connection." Auf einer anderen Website behauptet das Unternehmen (wörtlich zitiert) "Die Server, die den Datenverkehr der Nutzer verschlüsseln und umleiten, befinden sich in verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt, darunter die USA, Deutschland, Singapur und viele andere. Sie werden von unserem Partner, dem Softwareunternehmen AnchorFree, mit dessen Hotspot Shield-Technologie bereitgestellt." Aufgrund der Art der beiden Aussagen sind wir nicht ganz sicher, ob die Logs Richtlinie von Anchorfree auch in diesem Szenario gilt, was bedeuten würde, dass Datenverkehrsprotokolle auf einer anonymisierten Basis gesammelt werden.

Benutzerfreundlichkeit

Um Kaspersky Secure Connection einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen Sie es aus. Die Einrichtung ist schnell und einfach. Die Benutzeroberfläche ist sehr einfach und leicht zu bedienen. Es gibt eine Dropdown-Liste mit Servern, zu denen eine Verbindung hergestellt werden kann, und einen Schieberegler zum Einschalten. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Programm mit Windows starten; automatische Verbindung beim Programmstart; VPN automatisch aktivieren, wenn eine Verbindung zu unsicherem Wi-Fi hergestellt wird, oder dazu auffordern; Wi-Fi-Netzwerke angeben, die als unsicher behandelt werden sollen. Es gibt keinen Kill Switch. Kaspersky Secure Connection unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEv2, L2TP, PPTP und Catapult Hydra von Hotspot Shield.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests befanden sich die Server des Produkts in den folgenden Ländern: Kanada, Tschechische Republik, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Japan, Mexiko, Niederlande, Irland, Russland, Singapur, Spanien, Schweden, Türkei, Ukraine, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten

Profis

  • Eingeschränkte kostenlose Version
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Schnelle Download-Geschwindigkeit

Nachteile

  • Kill-Switch Test fehlgeschlagen
  • Mittelmäßige Upload-Geschwindigkeit
  • Hohe Latenzzeit
  • Unklare Datenschutzbestimmungen

McAfee LLC
USA

mcafee-safe-connect

Auf einen Blick

  • McAfee Safe Connect ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt (eine eingeschränkte kostenlose Version ist ebenfalls verfügbar)
  • Website: https://www.mcafee.com/en-us/vpn/mcafee-safe-connect.html
  • Die eingeschränkte kostenlose Version ist auf 250 MB Datenverkehr pro Monat begrenzt.
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 48 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 48 EUR
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, digitale Geldbörsen
  • Möglicherweise ist eine verpackte Version erhältlich, bei der der Lizenzschlüssel nicht mit Ihrer Kreditkarte oder E-Mail verknüpft ist.
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer

Summary

McAfee Safe Connect ist einfach zu installieren und zu benutzen und daher auch für nicht erfahrene Anwender geeignet. Es stehen 22 Länder zur Auswahl, darunter Großbritannien und die USA, und es ist sowohl ein 1-Monats- als auch ein 1-Jahres-Tarif erhältlich. Sie können das Programm mit der eingeschränkten kostenlosen Version ausprobieren, und für die kostenpflichtige Version wird eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie angeboten.

Das Programm hat unseren Leak-Test bestanden, ist aber beim Kill-Switch-Test durchgefallen. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "schnell", die Upload-Geschwindigkeit als "sehr schnell" und die Latenz als "niedrig".

Wir konnten keine VPN-spezifische Datenschutzrichtlinie finden, aber die allgemeine Datenschutzrichtlinie der McAfee Richtlinie.

Benutzerfreundlichkeit

Um McAfee Safe Connect einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen es aus. Die Installation ist sehr einfach und mit ein paar Klicks abgeschlossen. Wenn Sie das Programm starten, erscheint eine Windows UAC-Eingabeaufforderung. Das Produkt ist sehr einfach zu benutzen. Wählen Sie einfach einen Speicherort aus der Dropdown-Liste auf der Startseite und klicken Sie auf Start Protection. Die einzigen Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: manuelle/automatische Verbindung mit Wi-Fi und LAN/automatische Verbindung nur mit Wi-Fi; vertrauenswürdiges Netzwerk hinzufügen. Es gibt keinen Kill Switch. McAfee Safe Connect unterstützt nur das OpenVPN-Protokoll.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests befanden sich die Server des Produkts in folgenden Ländern: Australien, Brasilien, Kanada, Schweiz, Deutschland, Dänemark, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Irland, Indien, Italien, Japan, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Neuseeland, Rumänien, Schweden, Singapur, USA.

Profis

  • Eingeschränkte kostenlose Version
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Möglicherweise ist eine verpackte Version erhältlich
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Schnelle Download-Geschwindigkeit
  • Sehr schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Geringe Latenzzeit

Nachteile

  • Keine Auswahl an Protokollen
  • Kill-Switch Test fehlgeschlagen
  • Unklare Datenschutzbestimmungen

Steganos Software GmbH
Deutschland

mysteganos-online-shield-vpn

Auf einen Blick

  • mySteganos Online Shield VPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://www.steganos.com/en/products/mysteganos-online-shield-vpn
  • Kostenloser Test: 7 Tage, 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 50 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 50 EUR
  • Übliche Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer
  • Weitere Funktionen: Werbeblocker, Tracking-Verhinderung, automatische Cookie-Löschung, Anonymisierung des Browsertyps

Summary

mySteganos Online Shield VPN ist für nicht erfahrene Benutzer geeignet, da es einfach zu installieren und zu verwenden ist. Es gibt eine Auswahl von 23 Ländern, darunter die USA und Großbritannien. Zu den Preisplänen gehören 1-Monats-, 6-Monats- und 1-Jahres-Abonnements. Es gibt eine 7-tägige kostenlose Testversion sowie eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Das Programm hat unseren Leak-Test und den Kill-Switch-Test bestanden, bot aber nur eine langsame Download-Geschwindigkeit. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "langsam", die Upload-Geschwindigkeit als "schnell" und die Latenz als "mittelmäßig".

Das Unternehmen behauptet in seiner Datenschutzerklärungs Richtlinie keine Datenverkehrsprotokolle oder die IP-Adressen des Nutzers zu speichern, so wie Herkunftsort oder die dem VPN zugewiesen sind. Sie erwähnen auch, dass sie die Bandbreitennutzung jedes Nutzers überwachen, wobei sie ein Pseudonym anstelle des echten Nutzernamens verwenden. Sie erwähnen jedoch keine anderen Merkmale der Verbindungsprotokolle, wie z.B. Zeitstempel der Verbindung, oder ob relevante Standortinformationen gesammelt werden.

Benutzerfreundlichkeit

Um mySteganos Online Shield VPN zu installieren, laden Sie einfach das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen es aus. In unserem Funktionstest erschien eine Windows SmartScreen-Eingabeaufforderung, d.h. wir mussten auf die More info/Run anyway Optionen klicken. Nach dem Start des Einrichtungsassistenten sind keine weiteren Aktionen erforderlich, und nach wenigen Sekunden startet das Programm. Die VPN-Komponente ist sehr einfach zu bedienen. Sie wählen einfach den gewünschten Standort aus, indem Sie auf das Flaggensymbol auf der rechten Seite des Fensters Protect connection und stellen Sie den Schieberegler auf die Position "Ein". Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Sprache der Benutzeroberfläche, Programm automatisch bei der Anmeldung starten und das VPN beim Programmstart automatisch verbinden. Es gibt einen Kill Switch für ungesicherte Verbindungen. mySteganos Online Shield VPN unterstützt die Protokolle OpenVPN und IKEv2.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests befanden sich die Server des Produkts in folgenden Ländern: Australien, Österreich, Brasilien, Kanada, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Großbritannien*, Indien, Italien, Japan, Niederlande, Norwegen, Polen, Rumänien, Russland, Singapur, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei, USA.

*Hier sollte "Vereinigtes Königreich" stehen. Nach der Verbindung mit dem Server "Großbritannien" wurde unserem Testsystem eine IP-Adresse in Belfast, Nordirland (im Vereinigten Königreich, aber nicht in Großbritannien), zugewiesen.

Profis

  • 7 Tage kostenlos testen
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Keine Datenverkehr-Protokollierung

Nachteile

  • Langsame Download-Geschwindigkeit
  • Mittelmäßige Latenzzeit
  • Minimale Verbindungsprotokollierung

Tefincom & Co. S.A.
Panama

nord-vpn

Auf einen Blick

  • Nord VPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://nordvpn.com
  • Kostenlose Testversion: keine, aber es gibt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 84 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 89 EUR
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährungen, digitale Geldbörsen
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer
  • Weitere Merkmale: "Schutz vor aufdringlicher Werbung, Malware, Phishing-Versuchen und anderen Bedrohungen"

Summary

Nord VPN ist auch für nicht erfahrene Benutzer geeignet, da es einfach zu installieren und zu verwenden ist. Es werden 58 verschiedene Länder angeboten, darunter die USA und Großbritannien. Die Preispläne umfassen 1-Monats-, 1-Jahres-, 2-Jahres- und 3-Jahres-Abonnements und eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie, obwohl keine kostenlose Testversion verfügbar ist.

Das Programm hat sowohl unseren Leak-Test als auch den Kill-Switch-Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "schnell", die Upload-Geschwindigkeit als "sehr schnell" und die Latenz als "sehr niedrig".

Gemäß der Datenschutz Richtliniedes Unternehmens verfolgen sie eine No-Logs-Politik.

Benutzerfreundlichkeit

Um Nord VPN einzurichten, loggen Sie sich in Ihr Konto ein, laden das Installationsprogramm herunter und führen es aus. Die Einrichtung ist mit ein paar Klicks erledigt. Das Programm ist sehr einfach zu bedienen. Sie müssen nur auf ein Land aus der Liste auf der linken Seite des Fensters klicken, und Sie werden mit diesem Ort verbunden. Sie können einen bestimmten Server auswählen, indem Sie auf das Menü "..." am Ende des Ländernamens klicken und einen Server aus der angezeigten Dropdown-Liste auswählen. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Programm mit Windows starten, automatisch beim Programmstart verbinden, Kill Switch, Computer in seinem LAN unsichtbar machen. Nord VPN unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEv2 und SOCKS.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests war das Produkt in den folgenden Ländern auf Servern verfügbar: Albanien, Argentinien, Australien, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Bulgarien, Chile, Costa Rica, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Georgien, Griechenland, Hongkong, Island, Indien, Indonesien, Irland, Israel, Italien, Japan, Kanada, Kroatien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern, Lettland, Luxemburg, Malaysia, Mexiko, Moldawien, Niederlande, Neuseeland, Nordmazedonien, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Serbien, Singapur, Slowakei, Slowenien, Südafrika, Südkorea, Spanien, Schweden, Schweiz, Taiwan, Thailand, Türkei, Ukraine, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten, Vietnam.

Profis

  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Schnelle Download-Geschwindigkeit
  • Sehr schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Sehr geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-/Verbindungsprotokollierung

Nachteile

  • Keine kostenlose Probezeit

NortonLifeLock Inc.
USA

norton-secure-vpn

Auf einen Blick

  • Norton Secure VPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://norton.com/wifi-privacy
  • Kostenlose Testversion: keine, aber es gibt eine 60-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: USD 100
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 70 EUR
  • Übliche Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer
  • Weitere Merkmale: Tracker-Blockierung

Summary

Norton Secure VPN ist einfach einzurichten und zu verwenden, also ideal für nicht erfahrene Benutzer. Sie können aus 31 Ländern wählen, darunter Großbritannien und die USA. Es ist eine Reihe von Preisplänen verfügbar, wobei man 1, 5 oder 10 Geräte für ein monatliches oder jährliches Abonnement wählen kann. Obwohl keine kostenlose Testversion verfügbar ist, wird eine 60-tägige Geld-zurück-Garantie angeboten.

Das Programm hat unseren Leak-Test bestanden, aber den Kill-Switch-Test nicht bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "schnell", die Upload-Geschwindigkeit als "sehr schnell" und die Latenz als "niedrig".

Wenn Sie auf der Website nach der Datenschutz Richtliniesuchen, werden sie zur Broadcom-Datenschutz Richtlinieseite weitergeleitet. Dies lässt einen potenziellen Käufer ziemlich verwirrt zurück, da nicht erklärt wird, inwieweit die beiden Unternehmen miteinander verbunden sind. Eine weiterere Datenschutz Richtlinie auf der Norton-Website behauptet, dass das Produkt keine Verkehrsprotokolle erstellt. Sie geben jedoch an, dass sie für jeden Benutzer die Bandbreitennutzung, die IP-Adresse und die Seriennummer der Geräte-ID unter Verwendung eines Pseudonyms anstelle des echten Benutzernamens erfassen.

Benutzerfreundlichkeit

Um Norton Secure VPN einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen es aus. Es müssen keine Entscheidungen getroffen werden, und die Einrichtung geht sehr schnell und einfach vonstatten. Das Produkt ist sehr einfach zu bedienen. Auf der Virtual Location wählen Sie ein Land aus der Liste aus und klicken Sie dann auf die Secure VPN Schaltfläche und setzen Sie Virtual Private Network auf "Ein". Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Start beim Start; automatische Verbindung. Es gibt keinen Kill Switch. Norton Secure VPN unterstützt nur das OpenVPN-Protokoll.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests befanden sich die Server des Produkts in den folgenden Ländern: Australien, Belgien, Brasilien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Hongkong, Indien, Irland, Israel, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, Südafrika, Tschechische Republik, Türkei, Ukraine, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten.

Profis

  • 60 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Keine Datenverkehr-Protokollierung
  • Leak Test bestanden
  • Schnelle Download-Geschwindigkeit
  • Sehr schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Geringe Latenzzeit
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Keine Datenverkehr-Protokollierung

Nachteile

  • Keine kostenlose Probezeit
  • Kill-Switch Test fehlgeschlagen
  • Minimale Verbindungsprotokollierung

Panda Security S.L.
Spanien

panda-dome-vpn

Auf einen Blick

  • Panda Dome VPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt (eine eingeschränkte kostenlose Version ist ebenfalls verfügbar)
  • Website: https://www.pandasecurity.com/en/homeusers/solutions/vpn/
  • Die eingeschränkte kostenlose Version stellt den Standort nur auf automatisch ein und ist auf 150 MB Datenverkehr pro Tag begrenzt.
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 77 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 62 EUR
  • Übliche Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal
  • Kann sich für nicht erfahrene Benutzer als verwirrend erweisen, da es sich als Teil einer vollständigen Security-Suite erweist.
  • Weitere Merkmale: Vollständiges Antivirus-Programm

Summary

Panda Dome VPN ist an sich einfach einzurichten und zu verwenden, kann aber viele Benutzer überraschen und verwirren, indem ein nicht beworbenes Antivirus-Programm zusammen mit dem VPN installiert wird. Zur Auswahl stehen 23 Länderstandorte, darunter die USA und Großbritannien. Die Preispläne umfassen 1-Monats-, 1-Jahres- und 3-Jahres-Abonnements. Sie können das Produkt mit der eingeschränkten kostenlosen Version ausprobieren, und es gibt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Das Programm hat sowohl unseren Leak-Test als auch den Kill-Switch-Test nicht bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "schnell", die Upload-Geschwindigkeit als "schnell" und die Latenz als "sehr niedrig".

Wir konnten keine spezifische VPN-Datenschutzrichtlinie für das Produkt finden und verweisen daher auf die allgemeine Datenschutzrichtlinie des Produkts. Allerdings konnten wir keine relevanten Informationen extrahieren, obwohl der Anbieter auf der Support Website behauptet, keine identifizierbaren persönlichen Daten zu speichern. Die Tatsache, dass Panda Dome VPN von Hotspot Shield betrieben wird, lässt einen potenziellen Nutzer sich fragen, ob die Anchorfree-Logging Richtlinie für dieses Szenario gültig ist.

Benutzerfreundlichkeit

Die Einrichtung von Panda Dome VPN ist sehr einfach. Nach der Installation des Programms waren wir jedoch überrascht, dass es sich bei dem von uns gekauften Produkt in Wirklichkeit um eine Security-Suite (Panda Dome) handelt, die ein vollständiges Antivirus-Programm enthält. Darauf wird weder auf der Panda-Website noch im Installationsassistenten (der keine Auswahl der zu installierenden Komponenten bietet) hingewiesen. Dies könnte für unerfahrene Benutzer, die bereits ein Antivirus-Programm eines Drittanbieters installiert haben, verwirrend sein. Es ist möglich, die Antivirenkomponente zu deaktivieren und Windows Defender oder ein Antivirus-Programm eines Drittanbieters zu verwenden, aber jedes Mal, wenn Sie das Panda-Programm öffnen, um das VPN zu verwenden, wird eine Warnung angezeigt, die besagt, dass der Computer nicht geschützt ist. Die VPN-Komponente des Programms ist sehr einfach zu verwenden, sobald Sie wissen, dass sie Teil einer Security-Suite ist. Klicken Sie auf der Startseite des Programms auf das VPN-Symbol; wählen Sie dann auf der VPN-Seite den gewünschten virtuellen Standort aus der Dropdown-Liste aus, und klicken Sie auf Connect. Die einzigen Konfigurationsoptionen im VPN-Einstellungsdialog sind, ob die VPN-Verbindung bei der Windows-Anmeldung hergestellt werden soll, und wenn ja, welcher Standort verwendet werden soll. Es gibt keinen Kill Switch. Panda Dome VPN unterstützt nur das Catapult Hydra-Protokoll von Hotspot Shield.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests befanden sich die Server des Produkts in den folgenden Ländern: Norwegen, Deutschland, Hongkong, Russland, Indien, Japan, Dänemark, Mexiko, Italien, Frankreich, Ukraine, Spanien, Brasilien, Schweden, Singapur, Australien, Tschechische Republik, Vereinigtes Königreich, Irland, Türkei, Kanada, USA, Niederlande.

Profis

  • Eingeschränkte kostenlose Version
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Einfach zu installieren
  • Einfach zu bedienen, sobald Sie die VPN-Funktion gefunden haben
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Schnelle Download-Geschwindigkeit
  • Schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Sehr geringe Latenzzeit

Nachteile

  • Verwirrend, wenn Sie bereits AV installiert haben
  • Keine Auswahl an Protokollen
  • Leak Test nicht bestanden
  • Kill-Switch Test fehlgeschlagen
  • Unklare Datenschutzbestimmungen

Private Internet Access Inc.
USA

private-internet-access

Auf einen Blick

  • Private Internet Access ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://www.privateinternetaccess.com
  • Kostenlose Testversion: keine, aber es gibt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 40 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 37 EUR
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Kryptowährungen, digitale Geldbörsen
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer
  • Andere Funktionen: Blockieren von Domains, die für Tracker, Werbung und Malware verwendet werden

Summary

Der private Internetzugang ist einfach einzurichten und zu nutzen, so dass er auch für nicht erfahrene Nutzer eine gute Wahl ist. Es werden 33 Länderstandorte angeboten, darunter die USA und Großbritannien. Die Preispläne umfassen 1-Monats-, 6-Monats- und 1-Jahres-Abonnements. Obwohl keine kostenlose Testversion angeboten wird, gibt es eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Das Programm hat sowohl unseren Leak Test als auch den Kill-Switch Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "mittelmäßig", die Upload-Geschwindigkeit als "sehr schnell" und die Latenz als "sehr niedrig".

In der Datenschutz Richtlinie heißt es (wörtlich zitiert) "The data controller does not collect or log any traffic or use of its Virtual Private Network (“VPN”) or Proxy". Wenn Sie dem FBI im Rahmen eines Gerichtsverfahren FallsInformationen zur Verfügung stellen müssen, erklärte das Unternehmen, dass es keine Nutzeraktivitäten protokolliert und daher nicht in der Lage ist, zur Lieferung solcher Beweise.

Benutzerfreundlichkeit

Um Private Internet Access einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen es aus. Nachdem Sie darauf doppelgeklickt haben, brauchen Sie nichts weiter zu tun - das Installationsprogramm wird ausgeführt, ohne dass eine weitere Interaktion erforderlich ist. Der Assistent legt keine Verknüpfung auf dem Windows-Desktop an; Sie müssen ihn selbst im Startmenü finden. Das Programm ist einfach zu bedienen. Klicken Sie einfach auf VPN-Server um einen Speicherort auszuwählen, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Verbinden". Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Autostart des Programms mit Windows; Verbindung beim Programmstart; Kill Switch; UDP/TCP; Verschlüsselungstyp (AES-128 GCM, AES-128 CBC, AES-256 GCM, AES-256 CBC); statische IP-Adresse. Private Internet Access unterstützt die Protokolle OpenVPN, L2TP, PPTP, SOCKS und WireGuard.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests gab es Server für das Produkt in den folgenden Ländern: Albanien, Irland, Luxemburg, Frankreich, Vereinigtes Königreich (3), Niederlande, Schweiz, Tschechische Republik, Dänemark, Spanien, Deutschland (2), Finnland, Belgien, Polen, Italien, Norwegen, Vereinigte Staaten (14), Rumänien, Österreich, Schweden, Ungarn, Israel, Vereinigte Arabische Emirate, Kanada (3), Mexiko, Indien, Singapur, Brasilien, Südafrika, Hongkong, Japan, Australien (3), Neuseeland.

Profis

  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Sehr schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Sehr geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-/Verbindungsprotokollierung

Nachteile

  • Keine kostenlose Probezeit
  • Mittelmäßige Download-Geschwindigkeit

OpenVPN Technologien Inc.
USA

private-tunnel

Auf einen Blick

  • Private Tunnel ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://www.privatetunnel.com
  • Kostenlose Testversion: 7 Tage, 60 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 48 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: EUR k.A.
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, digitale Geldbörsen
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer

Summary

Private Tunnel ist einfach einzurichten und zu benutzen und daher auch für nicht erfahrene Benutzer gut geeignet. Sie haben die Wahl zwischen 12 Ländern, darunter Großbritannien und die USA. Es ist eine breite Palette von Preisplänen verfügbar, darunter einer für Hunderte von Geräten. Es gibt eine kostenlose 7-Tage-Testversion und eine 60-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Das Programm hat sowohl unseren Leak-Test als auch den Kill-Switch-Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "mittelmäßig", die Upload-Geschwindigkeit als "sehr schnell" und die Latenz als "niedrig".

Die Datenschutz Richtlinie des Unternehmens erklärt, dass es keine Datenverkehrsprotokolle sammelt, wobei Verbindungsprotokolle wie Zeitstempel der Verbindung, Bandbreitennutzung, sowohl die dem VPN zugewiesene IP-Adresse als auch die Herkunfts-IP-Adresse des Benutzers gespeichert werden.

Benutzerfreundlichkeit

Um Private Tunnel einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen es aus. Die Einrichtung geht sehr schnell und einfach vonstatten. Beim ersten Start des Programms müssen Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto anmelden. Das Programm ist sehr einfach zu bedienen. Sie brauchen nur auf die Serverliste zu klicken und den gewünschten virtuellen Standort auszuwählen, und dann auf Connect. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Automatischer Start; Protokoll (Adaptiv; UDP; TCP; HTTP-Proxy; OBFS-Proxy; OBFS-Hybrid-Proxy); Verbindungszeitlimit. Die Kill-Switch-Funktionalität ist in das Produkt integriert, aber für den Benutzer nicht sichtbar. Private Tunnel unterstützt nur das OpenVPN-Protokoll.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests verfügte das Produkt über Server in den folgenden Ländern: Vereinigtes Königreich; Kanada; Schweiz; Deutschland; Spanien; Frankreich; Hongkong; Italien; Japan; Niederlande; Schweden; Vereinigte Staaten (12).

Profis

  • 7 Tage kostenlos testen
  • 60 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann automatisch starten, wenn der PC startet
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Sehr schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-Protokollierung

Nachteile

  • Keine Auswahl an Protokollen
  • Mittelmäßige Download-Geschwindigkeit
  • Verbindungsprotokollierung

Privat Kommunikation Sverige AB
Schweden

private-vpn

Auf einen Blick

  • PrivateVPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://privatevpn.com
  • Kostenlose Testversion: keine, aber es gibt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 50 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: EUR k.A.
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Kryptowährung
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer

Summary

PrivateVPN ist einfach zu installieren und zu nutzen und damit ideal für Laien. Es werden 62 Länderstandorte angeboten, darunter Großbritannien und die USA. Die Preispläne umfassen 1-Monats-, 3-Monats- und 1-Jahres-Abonnements. Obwohl es keine kostenlose Testversion gibt, wird eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie angeboten.

Das Programm hat sowohl unseren Leak-Test als auch den Kill-Switch-Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "schnell", die Upload-Geschwindigkeit als "sehr schnell" und die Latenz als "sehr niedrig".

Gemäß der Datenschutz Richtliniebehauptet das Unternehmen (wörtlich zitiert) "PrivateVPN does not collect or log any traffic or use of its service", obwohl eine genauere Beschreibung wünschenswert wäre.

Benutzerfreundlichkeit

Um PrivateVPN einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Anbieters herunter und führen es aus. Die Installation ist sehr einfach und mit ein paar Klicks abgeschlossen. Danach müssen Sie den Computer neu starten und sich mit Ihren Zugangsdaten anmelden, bevor Sie das Programm nutzen können. PrivateVPN ist sehr einfach zu bedienen. Sie wählen einfach einen Server über die Schaltfläche Choose Location und klicken Sie dann auf Connect. Mit einem Klick auf die Advanced Schaltfläche werden auf der Startseite zusätzliche Funktionen angezeigt, z.B. Verschlüsselungsoptionen. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Programm mit Windows starten; beim Programmstart automatisch verbinden; bei Verbindungsabbruch automatisch wieder verbinden; DNS-Leak-Schutz; Kill-Switch. PrivateVPN unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEv2, L2TP, PPTP und SOCKS.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests verfügte das Produkt über Server in den folgenden Ländern: Argentinien, Australien (2), Österreich, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Kanada (3), Chile, Kolumbien, Costa Rica, Kroatien, Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland (2), Griechenland, Hongkong, Ungarn, Island, Indien (3), Indonesien, Irland, Isle of Man, Israel, Italien (2), Japan, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malaysia, Malta, Mexiko, Moldawien, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Panama, Peru, Philippinen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland (3), Serbien, Singapur, Slowakei, Südafrika, Südkorea, Spanien, Schweden (3), Schweiz, Taiwan, Thailand, Türkei, Vereinigtes Königreich (2), Ukraine, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigte Staaten (11), Vietnam. Es gibt eine zusätzliche Liste von Servern, die für Streaming-Dienste wie Netflix und BBC iPlayer optimiert sind.

Profis

  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Schnelle Download-Geschwindigkeit
  • Sehr schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Sehr geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-/Verbindungsprotokollierung

Nachteile

  • Keine kostenlose Probezeit

Proton Technologies AG
Schweiz

proton-vpn

Auf einen Blick

  • ProtonVPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt (eine eingeschränkte kostenlose Version ist ebenfalls verfügbar)
  • Website: https://protonvpn.com
  • Die eingeschränkte kostenlose Version ist auf 3 Standorte und 1 Gerät beschränkt und hat Geschwindigkeitsbegrenzungen
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 96 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 96 EUR
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Kryptowährung
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer

Summary

ProtonVPN ist einfach einzurichten und zu nutzen, also eine gute Wahl für Nicht-Experten. Es werden 45 Länderstandorte angeboten, darunter Großbritannien und die USA. Es ist eine breite Palette von Preisplänen verfügbar, bei denen man die Anzahl der Geräte (von 1 bis 10) und die Länder mit verfügbaren VPN-Servern wählen kann. Es gibt keine kostenlose Testversion, obwohl Sie mit der eingeschränkten kostenlosen Version ein Gefühl für das Programm bekommen können und eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie angeboten wird.

Das Programm hat sowohl unseren Leak-Test als auch den Kill-Switch-Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "mittelmäßig", die Upload-Geschwindigkeit als "sehr schnell" und die Latenz als "niedrig".

Gemäß der Datenschutz Richtliniedes Unternehmens wird einer No-Logs Policy angewendet und die einzige Information, die überwacht wird, ist der Zeitstempel des letzten erfolgreichen Anmeldeversuchs. Diese Information wird bei jeder Anmeldung überschrieben.

Benutzerfreundlichkeit

Um ProtonVPN einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen es aus. Die Installation ist mit ein paar Klicks sehr schnell abgeschlossen. Das Programm ist sehr einfach zu bedienen. Klicken Sie auf ein Land in der Liste, dann auf eine Person und dann auf Connect. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Programm mit Windows starten; automatische Verbindung beim Programmstart; Protokoll (TCP; UDP; "Smart"); Kill-Switch; DNS-Leak-Schutz. ProtonVPN unterstützt die Protokolle OpenVPN und IKEv2.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests befanden sich die Server des Produkts in den folgenden Ländern: Australien, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Costa Rica, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Hongkong, Indien, Irland, Island, Israel, Italien, Japan, Kanada, Lettland, Litauen, Luxemburg, Moldawien, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Serbien, Singapur, Slowakei, Spanien, Südafrika, Südkorea, Taiwan, Tschechische Republik, Ukraine, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten. Für jedes Land gibt es mehrere Server.

Profis

  • Eingeschränkte kostenlose Version
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Sehr schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-Protokollierung

Nachteile

  • Mittelmäßige Download-Geschwindigkeit
  • Minimale Verbindungsprotokollierung

GZ Systems Ltd.
Hongkong

pure-vpn

Auf einen Blick

  • PureVPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://www.purevpn.com
  • Kostenlose Testversion: keine, aber es gibt eine 31-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 70 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 70 EUR
  • Übliche Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal
  • Das Programm selbst ist auch für nicht erfahrene Benutzer geeignet, obwohl die anfängliche Einrichtung einige verwirren könnte

Summary

Die Einrichtung von PureVPN ist ziemlich kompliziert, aber einfach genug, um es zu benutzen, sobald es installiert ist. Es gibt eine Auswahl von über 140 Ländern, darunter Großbritannien und die USA. Die Preispläne umfassen 1-Monats-, 6-Monats- und 1-Jahres-Abonnements. Obwohl keine kostenlose Testversion angeboten wird, kann man das Produkt 7 Tage lang für 1 USD testen, und beim Kauf gibt es eine 31-tägige Geld-zurück-Garantie.

Das Programm hat unseren Leak-Test und Kill-Switch-Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "schnell", die Upload-Geschwindigkeit als "mittelmäßig" und die Latenz als "niedrig".

Gemäß der Datenschutz Richtliniedes Unternehmens überwachen sie die Bandbreitennutzung aus technischen Gründen und verfolgen darüber hinaus, wann das VPN genutzt wurde, von welchem Standort aus und von welchem Internetdienstanbieter.

Benutzerfreundlichkeit

Der Prozess, der zur Download-Seite für die Installationsdatei führt, ist sicherlich der längste und komplizierteste, den wir je erlebt haben. Nachdem Sie das Produkt gekauft haben, müssen Sie eine Art Web-Assistenten durchlaufen, der verschiedene Seiten anzeigt, bevor Sie zur Anmeldeseite für Ihr Konto gelangen. Wir fanden das verwirrend und haben den Zweck nicht verstanden. Unser bester Rat an die Benutzer, die auf diese Seite stoßen, wäre, immer wieder auf die Next Schaltfläche unten auf der Seite zu klicken und den Inhalt der Seite zu ignorieren. Es werden zwei Sätze von Anmeldedaten - einer für das Online-Konto, der andere für die VPN-App selbst - bereitgestellt. Wenn Sie sich schließlich in Ihrem neuen Konto angemeldet haben, klicken Sie auf Downloads/Appsund von dort aus können Sie die Windows-App herunterladen. Sie müssen dann nur noch auf Installklicken. Wenn das Programm startet, müssen Sie die per E-Mail übermittelten VPN-Zugangsdaten eingeben; anschließend wird eine Auswahl von Modi angezeigt (Stream, Be Secure, Download) mit einem Link zur Website des Anbieters, auf der erklärt wird, wie man sie verwendet. Wir wählten Stream für unseren Funktionstest. Wenn das Programm zum ersten Mal geöffnet wird, wird die Liste der verfügbaren Standorte angezeigt. Um eine Verbindung herzustellen, brauchen Sie nur auf einen dieser Orte zu klicken, woraufhin das Programm eine Verbindung zu diesem Ort herstellt. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Start beim Systemstart; automatische Verbindung nach dem Start; Sprache der Benutzeroberfläche; Verschlüsselungsoptionen; Kill Switch; Portweiterleitung. PureVPN unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEv2, L2TP, PPTP und SSTP.

Server-Standorte

Was die virtuellen Standorte anbelangt, so wird eine äußerst umfangreiche Liste von Ländern und Gebieten - insgesamt über 140 - angeboten, darunter die USA und das Vereinigte Königreich.

Profis

  • 31 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu bedienen
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Schnelle Download-Geschwindigkeit
  • Geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-Protokollierung

Nachteile

  • Keine kostenlose Probezeit
  • Verwirrend bei der Einrichtung nach dem Kauf
  • Mittelmäßige Upload-Geschwindigkeit
  • Minimale Verbindungsprotokollierung

Safer Social Ltd.
Israel

safer-vpn

Auf einen Blick

  • SaferVPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://www.safervpn.com
  • Kostenlose Testversion: keine, aber es gibt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 66 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 54 EUR
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Kryptowährung
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer

Summary

SaferVPN ist einfach einzurichten und zu nutzen und daher auch für nicht erfahrene Nutzer gut geeignet. Sie können aus 32 Ländern wählen, darunter Großbritannien und die USA. Die Preispläne umfassen 1-Monats-, 1-Jahres-, 2-Jahres- und 3-Jahres-Abonnements. Obwohl keine kostenlose Testversion angeboten wird, gibt es eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Das Programm hat unseren Kill-Switch Test bestanden, ist aber beim Leak Test durchgefallen. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "sehr schnell", die Upload-Geschwindigkeit als "sehr schnell" und die Latenz als "sehr niedrig". SaferVPN war in der Tat das schnellste Programm in unserem Test, aber auch das undichteste.

Gemäß der Datenschutz Richtliniedes Unternehmens sammeln sie keine Verkehrsprotokolle. Sie erfassen jedoch verbindungsbezogene Informationen wie Zeitstempel der Verbindung und verbrauchte Daten sowie die Orte, zu denen und von denen sich der Nutzer verbindet, ohne IP-Adressen zu speichern.

Benutzerfreundlichkeit

Um SaferVPN einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen es aus. Die Einrichtung ist mit ein paar Klicks sehr schnell abgeschlossen. Wenn das Programm zum ersten Mal startet, müssen Sie sich mit Ihren Kontodaten anmelden. Das Programm ist sehr einfach zu bedienen. Klicken Sie auf die Flagge in der Mitte des Fensters, um einen Speicherort auszuwählen, und dann auf die Connect Schaltfläche. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Mit Windows starten; Kill-Switch; Automatisch verbinden, wenn ungesichertes Wi-Fi verwendet wird. SaferVPN unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEv2, L2TP und PPTP.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests befanden sich die Server des Produkts in folgenden Ländern: Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Dänemark, Finnland, Hongkong, Indien, Irland, Israel, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, Südafrika, Thailand, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten und Zypern.

Profis

  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann automatisch starten, wenn der PC startet
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Sehr schnelle Download-Geschwindigkeit
  • Sehr schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Sehr geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-Protokollierung

Nachteile

  • Keine kostenlose Probezeit
  • Leak Test nicht bestanden
  • Minimale Verbindungsprotokollierung

Starke Technologie LLC
USA

strong-vpn

Auf einen Blick

  • StrongVPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://strongvpn.com
  • Kostenlose Testversion: keine, aber es gibt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 70 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: EUR k.A.
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, digitale Geldbörsen
  • Geeignet für Nicht-Experten

Summary

StrongVPN ist eine gute Wahl für unerfahrene Nutzer, da es einfach einzurichten und zu nutzen ist und 37 Länderstandorte verfügbar sind. Sowohl ein 1-Monats- als auch ein 1-Jahres-Tarif sind verfügbar, und obwohl keine kostenlose Testversion angeboten wird, gibt es eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Das Programm hat sowohl unseren Leak-Test als auch den Kill-Switch-Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "mittelmäßig", die Upload-Geschwindigkeit als "sehr schnell" und die Latenz als "niedrig".

Das Unternehmen behauptet in seiner Datenschutzerklärungs Richtlinie (wortwörtlich zitiert) "We are a zero-logging VPN service, meaning we do not track or store your data while connected to our VPN service", obwohl eine genauere Beschreibung wünschenswert wäre.

Benutzerfreundlichkeit

Um StrongVPN einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Anbieters herunter. Die Installation ist sehr einfach und mit ein paar Klicks abgeschlossen. Wenn das Programm zum ersten Mal startet, müssen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten anmelden. StrongVPN ist einfach zu bedienen. Klicken Sie einfach auf die Schaltfläche Standort, wählen Sie einen Server aus der Liste und klicken Sie auf Connect. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: mit Windows starten; beim Start verbinden; Kill Switch. StrongVPN unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEv2, L2TP, SSTP und WireGuard.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests befanden sich die Server des Produkts in den folgenden Ländern: Australien Vereinigte Staaten (15), Vereinigtes Königreich 6, Türkei, Taiwan, Schweiz, Schweden, Spanien, Singapur, Rumänien, Portugal, Polen, Philippinen, Norwegen, Niederlande, Mexiko, Malaysia, Luxemburg, Lettland, Südkorea, Japan, Italien, Israel, Indien, Hongkong, Deutschland (2), Frankreich, Estland, Tschechische Republik, Kolumbien, Kanada (3), Chile, Costa Rica, Brasilien (2), Argentinien, Australien (4), Irland, Südafrika.

Profis

  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test
  • Sehr schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-/Verbindungsprotokollierung

Nachteile

  • Keine kostenlose Probezeit
  • Mittelmäßige Download-Geschwindigkeit

Surfshark Ltd.
Britische Jungferninseln

surfshark

Auf einen Blick

  • Surfshark ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://surfshark.com
  • Kostenlose Testversion: keine, aber es gibt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 72 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 60 EUR
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährungen, digitale Geldbörsen
  • Geeignet für Nicht-Experten
  • Andere Funktionen: "CleanWeb", das angeblich Werbung, Tracker und Malware blockiert

Summary

Surfshark eignet sich gut für nicht erfahrene Benutzer, da es einfach einzurichten und zu benutzen ist. Es werden 62 Länderstandorte angeboten, darunter das Vereinigte Königreich und die USA. Surfshark bietet Preispläne für 1 Monat, 1 Jahr und 2 Jahre für eine unbegrenzte Anzahl von Verbindungen. Obwohl es keine kostenlose Testversion gibt, wird eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie angeboten.

Das Programm hat sowohl unseren Leak-Test als auch den Kill-Switch-Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "sehr schnell", die Upload-Geschwindigkeit als "schnell" und die Latenz als "sehr niedrig".

Gemäß der Datenschutz Richtlinieverfolgt das Unternehmen eine No-Logs-Politik.

Benutzerfreundlichkeit

Um Surfshark einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen es aus. Die Installation ist sehr schnell und einfach. Wenn das Programm zum ersten Mal gestartet wird, müssen Sie sich mit Ihren Kontodaten anmelden. Das Programm ist sehr einfach zu bedienen. Sie müssen lediglich einen Speicherort aus der Liste Locations auswählen und darauf klicken. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Programm mit Windows starten; automatische Verbindung beim Programmstart; Kill Switch; Sprache der Benutzeroberfläche; Internetbeschränkungen umgehen. Surfshark unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEv2 und SOCKS.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests gab es Server für das Produkt in den folgenden Ländern: Albanien, Australien (5), Österreich, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Bulgarien, Kanada (3), Chile, Kolumbien, Costa Rica, Kroatien, Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich (3), Deutschland (4), Griechenland, Hongkong, Ungarn, Island, Indien (3), Indonesien, Irland, Israel, Italien (2), Japan, Kasachstan, Lettland, Libyen, Luxemburg, Malaysia, Moldawien, Niederlande, Neuseeland, Nigeria, Nordmazedonien, Norwegen, Paraguay, Polen (2), Portugal (3), Rumänien, Russland (2), Serbien, Singapur, Slowakei, Slowenien, Südafrika, Südkorea, Spanien (3), Schweden, Schweiz, Taiwan, Thailand, Türkei, Ukraine, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich (3), Vereinigte Staaten (26), Vietnam.

Profis

  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Sehr schnelle Download-Geschwindigkeit
  • Schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Sehr geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-/Verbindungsprotokollierung

Nachteile

  • Keine kostenlose Probezeit

VP Netzwerke LLC
USA

tor-guard

Auf einen Blick

  • TorGuard ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://torguard.net
  • Kostenloser Test: 7 Tage, 7 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 60 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: EUR k.A.
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, Überweisung, Kryptowährungen, digitale Geldbörsen

Summary

TorGuard ist einfach zu bedienen, auch wenn der Einrichtungsassistent einige Leute verwirren könnte. Es werden 46 Länderstandorte angeboten, darunter die USA und Großbritannien. Preispläne umfassen 1-Monats-, 3-Monats-, 6-Monats-, 1-Jahres- und 2-Jahres-Abonnements. Es gibt eine kostenlose 7-Tage-Testversion und eine 7-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Das Programm hat sowohl unseren Leak Test als auch den Kill-Switch Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "mittelmäßig", die Upload-Geschwindigkeit als "sehr schnell" und die Latenz als "sehr niedrig".

Das Unternehmen behauptet in seiner Datenschutz Richtlinie (wortwörtlich zitiert) "TorGuard does not collect or log any data from its Virtual Private Network (VPN) or Proxy services.", obwohl eine genauere Beschreibung wünschenswert wäre.

Benutzerfreundlichkeit

Um TorGuard einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen Sie es aus. Der Installationsassistent bietet eine Auswahl an Komponenten an, die für unerfahrene Benutzer verwirrend sein kann. Wir empfehlen, die Standardeinstellungen beizubehalten. Das Produkt ist einfach zu bedienen. Sie müssen lediglich einen Speicherort aus der Select Server… Dropdown-Liste und klicken Sie dann auf die Connect Schaltfläche. Über weitere Dropdown-Listen auf der Startseite können Sie Protokolle und Verschlüsselungsmethoden ändern. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Start mit Windows; automatische Verbindung beim Programmstart; DNS-Leak-Funktionen; Kill Switch. TorGuard unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEv2, L2TP, PPTP, SOCKS, SSTP, SSH, und WireGuard.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests befanden sich die Server des Produkts in den folgenden Ländern: Ägypten, Australien, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Chile, Dänemark, Deutschland (2), Finnland, Frankreich, Griechenland, Hongkong, Indien, Irland, Island, Israel (2), Italien, Japan, Kanada (2), Südkorea, Lettland, Luxemburg, Mexiko, Moldawien, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Singapur, Slowakei, Spanien, Taiwan, Thailand, Tschechische Republik, Ukraine, Ungarn, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten (11) und Weißrussland.

Profis

  • 7 Tage kostenlos testen
  • 7 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Einfach zu bedienen
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Sehr schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Sehr geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-/Verbindungsprotokollierung

Nachteile

  • Einrichtung kann Nicht-Experten verwirren
  • Mittelmäßige Download-Geschwindigkeit

Trusted Solutions Ltd.
Seychellen

trust-zone-vpn

Auf einen Blick

  • Zone VPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://trust.zone
  • Kostenlose Testversion: keine, aber es gibt eine 10-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: USD 94 (2x Abonnement für 3 Geräte)
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: EUR 88 (2x Abonnement für 3 Geräte)
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährungen, digitale Geldbörsen
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer
  • Sonstige Merkmale: keine

Summary

Trust.Zone VPN eignet sich gut für nicht erfahrene Benutzer, da es einfach einzurichten und zu verwenden ist. Es werden 37 Länderstandorte angeboten, darunter die USA und Großbritannien. Zu den Preisplänen gehören 1-Monats-, 3-Monats-, 1-Jahres- und 2-Jahres-Abonnements für 3 Geräte. Es gibt eine 30-tägige kostenlose Testversion und eine 10-tägige Geld-zurück-Garantie.

Es ist uns unklar, warum der DNS-Leak-Schutz standardmäßig deaktiviert ist. Es hat unseren DNS-Leak Test nur bestanden, wenn wir die Option in den Einstellungen aktiviert haben. Den Kill-Switch Test hat das Programm jedoch bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "sehr schnell", die Upload-Geschwindigkeit als "sehr schnell" und die Latenz als "niedrig".

Das Unternehmen behauptet in seiner Datenschutzerklärungs Richtlinie (wortwörtlich zitiert), "All our VPN servers around the world ARE NOT storing any log files to keep your privacy safe. All the usage data is anonymous and not connected to your real, public IP address." Diese Aussage impliziert, dass keine Datenverkehrsprotokolle gespeichert werden, während nur minimale anonymisierte Verbindungsprotokolle aufbewahrt werden. Diese Annahme wird im nächsten Abschnitt (ebenfalls wörtlich zitiert) weiter bestätigt: "While informing the user that the company does not condone any illegal activities, it also claims to not able to identify a customer even if legally compelled to do so”.

Benutzerfreundlichkeit

Um Trust.Zone VPN einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter. Auf der Download-Seite werden Sie darauf hingewiesen, dass Sie das Programm als Administrator ausführen müssen, und Sie erhalten eine illustrierte Anleitung dazu. Im letzten Schritt des Einrichtungsassistenten können Sie die folgenden Optionen konfigurieren: Autostart mit Windows; automatische Verbindung beim Programmstart; Kill Switch. Im Einstellungsdialog können Sie außerdem den VPN-Port auswählen. Das Programm ist einfach zu bedienen. Sie können einen Standort auswählen, indem Sie auf Server in der linken unteren Ecke des Fensters gehen; klicken Sie auf den Server Ihrer Wahl, und das Programm wird sich mit ihm verbinden. Trust.Zone VPN unterstützt die Protokolle OpenVPN und L2TP.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests gab es Server für das Produkt in den folgenden Ländern: Südafrika, Hongkong (2), Indien (2), Singapur, Japan, Türkei, Albanien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Brasilien, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland (2), Frankreich (4), Deutschland, Ungarn, Irland, Italien (2), Lettland (3), Litauen, Niederlande (4), Norwegen, Polen, Rumänien, Russische Föderation (2), Serbien, Spanien, Schweden, Schweiz, Ukraine, Vereinigtes Königreich (4), Vereinigte Staaten (23), Kanada (7), Australien (13), Neuseeland.

Profis

  • 10 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Sehr schnelle Download-Geschwindigkeit
  • Sehr schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-Protokollierung

Nachteile

  • Keine kostenlose Probezeit
  • DNS-Leckschutz standardmäßig deaktiviert
  • Minimale Verbindungsprotokollierung

TunnelBear Inc.
Kanada

tunnelbear

Auf einen Blick

  • TunnelBear ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt (eine eingeschränkte kostenlose Version ist ebenfalls verfügbar)
  • Website: https://www.tunnelbear.com
  • Die eingeschränkte kostenlose Version ist auf 500 MB Datenverkehr pro Monat begrenzt.
  • Keine Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 60 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: EUR k.A.
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, Kryptowährung
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer

Summary

TunnelBear ist aufgrund seiner einfachen Installation und Nutzung ideal für nicht erfahrene Nutzer. Es werden 23 Länderstandorte angeboten, darunter die USA und Großbritannien, und es sind 1-Monats-, 1-Jahres- und 3-Jahres-Pläne verfügbar. Auch wenn es keine Geld-zurück-Garantie gibt, können Sie das Produkt mit der eingeschränkten kostenlosen Version ausprobieren.

Das Programm hat sowohl unseren Leak Test als auch den Kill-Switch Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "schnell", die Upload-Geschwindigkeit als "mittelmäßig" und die Latenz als "sehr niedrig".

Gemäß der Datenschutz Richtliniedes Unternehmens erstellt der Anbieter keine Datenverkehrsprotokolle und speichert weder die IP-Adresse des Absenders noch die des VPN-Nutzers. Es wird jedoch die Bandbreitennutzung pro Monat und die Aktivität eines Nutzers in einem bestimmten Monat aufgezeichnet. TunnelBear wurde im März 2018 von McAfee übernommen.

Benutzerfreundlichkeit

Um TunnelBear einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen es aus. Nach der Installation müssen Sie sich anmelden, und es gibt einen kurzen Assistenten, der Ihnen erklärt, wie Sie das Programm verwenden können. Das Produkt ist sehr einfach zu bedienen. Sie müssen nur ein Land aus der Liste im oberen Teil des Fensters auswählen und den Verbindungsschalter auf "Ein" stellen. Das Programm verfügt über die unterhaltsamste Anzeige des Verbindungsfortschritts, die wir je gesehen haben: Eine Karte zeigt einen kleinen animierten Bären, der am physischen Standort einen Tunnel gräbt und am virtuellen Standort wieder auftaucht. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: automatische VPN-Verbindung in jedem Wi-Fi-Netzwerk mit Ausnahme der angegebenen vertrauenswürdigen WLANs; Programm mit Windows starten; TCP-Übersteuerung; Blockieren des gesamten Datenverkehrs während der VPN-Verbindung/Wiederherstellung. Wir gehen davon aus, dass letzteres einem Kill Switch gleichkommt. Tunnel Bear unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEv2, und SOCKS.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests verfügte das Produkt über VPN-Server in den folgenden Ländern: Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich, Kanada, Deutschland, Japan, Australien, Finnland, Frankreich, Italien, Niederlande, Schweden, Schweiz, Irland, Spanien, Singapur, Norwegen, Dänemark, Hongkong, Brasilien, Mexiko, Indien, Neuseeland und Rumänien.

Profis

  • Eingeschränkte kostenlose Version
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim PC-Start automatisch gestartet werden
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Schnelle Download-Geschwindigkeit
  • Sehr geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehrs-Protokollierung

Nachteile

  • Keine Geld-zurück-Garantie
  • Mittelmäßige Upload-Geschwindigkeit
  • Minimale Verbindungsprotokollierung

VPNSecure Pty Ltd.
Australien

vpn-secure

Auf einen Blick

  • VPNSecure ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://www.vpnsecure.me
  • Kostenlose Testversion: 30 Tage, 7 Tage Geld-zurück-Garantie, beschränkt auf 1 US-Standort und 2 GB Datenverkehr
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 80 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: EUR k.A.
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährungen, digitale Geldbörsen
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer

Summary

VPNSecure ist einfach einzurichten und zu verwenden und daher ideal für nicht erfahrene Benutzer. Es sind 49 Länderstandorte verfügbar, darunter Großbritannien und die USA, und es wird eine 7-Tage-Geld-zurück-Garantie angeboten. Auf der Seite mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen heißt es jedoch, dass diese Garantie nur gilt, wenn das Produkt überhaupt nicht funktioniert; die Unfähigkeit, auf eine bestimmte Website oder einen bestimmten Dienst zuzugreifen, ist kein Grund für eine Rückerstattung. Das Produkt kann 30 Tage lang getestet werden, und es wird eine breite Palette von Preisplänen angeboten, darunter 1-Monats-, 6-Monats-, 1-Jahres- und 3-Jahres-Abonnements.

Das Programm hat unseren Leak Test und Kill-Switch Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "mittelmäßig", die Upload-Geschwindigkeit als "langsam" und die Latenz als "hoch".

Die Datenschutz Richtlinie behauptet, dass es keine Datenverkehrs-/Verbindungsprotokolle sammelt.

Benutzerfreundlichkeit

Um VPNSecure einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen es aus. Die Einrichtung ist mit wenigen Klicks schnell abgeschlossen. Das Programm ist sehr einfach zu bedienen. Der Hauptbereich des Fensters zeigt eine scrollbare Liste von Servern; Sie müssen nur auf den gewünschten Server klicken und dann auf Connect. Es gibt ein praktisches Suchfeld, mit dem Sie einen Ort finden können, indem Sie dessen Anfangsbuchstaben eintippen. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Leak Fix, Stealth VPN, Kill Switch, Verschlüsselung (AES-128-CBC, AES-256-CBC, DES-CBC). VPNSecure unterstützt die Protokolle OpenVPN, PPTP, SOCKS und SSH.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests gab es Server für das Produkt in den folgenden Ländern: Australien (4), Österreich (4), Belgien (4), Bulgarien (4), Brasilien (2), Kanada (6), Chile (2), Costa Rica (4), Tschechische Republik (2), Dänemark (4), Ägypten, Finnland (2), Frankreich (4), Deutschland (6), Hongkong (2), Ungarn (4), Island (2), Indien (4), Indonesien (2), Irland (2), Isle of Man (2), Israel (2), Italien (8), Japan (6), Lettland (2), Litauen (2), Luxemburg (2), Mexiko (2), Moldawien (2), Niederlande (6), Neuseeland (5), Norwegen (2), Panama (2), Polen (2), Portugal (2), Rumänien (4), Russland (2), Singapur (4), Südafrika (2), Südkorea (2), Spanien (4), Schweden (2), Schweiz (4), Taiwan (2), Türkei (2), Ukraine (2), Vereinigtes Königreich (14), Vereinigte Staaten (32), Vietnam (2).  

Profis

  • 30 Tage kostenloser Test
  • 7 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Keine Datenverkehr-/Verbindungsprotokollierung

Nachteile

  • Mittelmäßige Download-Geschwindigkeit
  • Langsame Upload-Geschwindigkeit
  • Hohe Latenzzeit

KeepSolid Inc.
USA

vpn-unlimited

Auf einen Blick

  • VPN Unlimited ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://www.vpnunlimitedapp.com
  • Kostenloser Test: 7 Tage, 7 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 60 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: EUR k.A.
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährungen, digitale Geldbörsen
  • Einfach zu bedienen

Summary

VPN Unlimited ist einfach einzurichten (bitte beachten Sie jedoch den Hinweis unten bezüglich der Deaktivierung des Virenschutzes während der Einrichtung). Einmal installiert, ist es sehr einfach zu benutzen. Beide 55 Länderstandorte, einschließlich USA und Großbritannien, bieten eine 7-tägige Geld-zurück-Garantie und eine 7-tägige kostenlose Testversion. Es wird eine breite Palette von Preisplänen angeboten, einschließlich 1-Monats-, 1-Jahres- und 3-Jahres-Abonnements.

Das Programm hat sowohl unseren Leak Test als auch den Kill-Switch Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "mittelmäßig", die Upload-Geschwindigkeit als "mittelmäßig" und die Latenz als "sehr niedrig".

Die Datenschutz Richtlinie behauptet, es speichere keine Verbindungs- oder Verkehrsprotokolle. Sie behaupten (wortwörtlich zitiert) "Certain personal data collected by us automatically (i.e. IP address, connection type, browser type and operating system) is stored only for the duration of your session in the VPN Services. This means that KeepSolid never stores or logs these categories of personal data after the end of your session in our VPN Services – we delete such personal data after your session ends"

Benutzerfreundlichkeit

Um VPN Unlimited einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen es aus. Der Installationsassistent warnt Sie, Ihr AV zu deaktivieren, um zu verhindern, dass es die Produktinstallation blockiert (wenn Sie dies tun, müssen Sie es natürlich sofort danach wieder aktivieren). Die Installation ist mit wenigen Klicks abgeschlossen. Wenn das Programm zum ersten Mal startet, müssen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten anmelden. VPN Unlimited ist sehr einfach zu bedienen. Sie wählen einfach einen Server aus der Liste am unteren Rand des Fensters aus und klicken auf die Start Schaltfläche. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: DNS-Leak stoppen, Kill-Switch, beim Starten ausführen. VPN Unlimited unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEv2, SOCKS und WireGuard.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests gab es Server für das Produkt in diesen Ländern: Österreich, Australien, Weißrussland, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Bulgarien, Kanada (3), Chile, Costa Rica, Kroatien, Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich (2), Deutschland (2), Griechenland, Hongkong, Ungarn, Island, Indien (2), Irland, Isle of Man, Israel, Italien, Japan, Lettland, Libyen, Litauen, Luxemburg, Malaysia, Mexiko, Moldawien, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Serbien, Singapur, Slowakei, Slowenien, Südafrika, Spanien, Schweden, Schweiz, Thailand, Türkei, Vereinigtes Königreich (3), Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigte Staaten (13), Vietnam.

Profis

  • 7 Tage kostenlos testen
  • 7 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Einfach zu bedienen
  • Kann automatisch starten, wenn der PC startet
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test
  • Sehr geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-/Verbindungsprotokollierung

Nachteile

  • Mittelmäßige Download-Geschwindigkeit
  • Mittelmäßige Upload-Geschwindigkeit

Goldener Frosch GmbH
Schweiz

vypr-vpn

Auf einen Blick

  • VyprVPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt
  • Website: https://www.goldenfrog.com/vyprvpn
  • Kostenlose Testversion: keine, aber es gibt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 45 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 45 EUR
  • Übliche Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal
  • Geeignet für nicht erfahrene Benutzer

Summary

VyprVPN ist einfach zu installieren und zu nutzen und daher auch für nicht erfahrene Nutzer geeignet. Es werden 64 Länderstandorte angeboten, darunter Großbritannien und die USA. Obwohl es keine kostenlose Testversion gibt, wird eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie angeboten. Verfügbare Preispläne umfassen 1-Monats-, 1-Jahres- und 2-Jahres-Abonnements.

Das Programm hat unseren Leak Test und Kill-Switch Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "mittelmäßig", die Upload-Geschwindigkeit als "mittelmäßig" und die Latenz als "sehr niedrig".

Die Datenschutz Richtlinie behauptet, dass es eine Null-Protokollierungspolitik verfolgt, bei der weder Verkehrs- noch Verbindungsprotokolle gesammelt werden.

Benutzerfreundlichkeit

Um VyprVPN einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen es aus. Die Einrichtung ist sehr einfach und in wenigen Klicks abgeschlossen. Das Programm ist sehr einfach zu bedienen. Klicken Sie einfach auf die Standortliste und dann auf den Server, mit dem Sie sich verbinden möchten. Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Schutz des öffentlichen Wi-Fi; Kill Switch; VyprDNS; Verbindung beim Systemstart/Login; Start der App beim Login. VyprVPN unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEv2, L2TP und PPTP.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests verfügte das Produkt über Server in den folgenden Ländern: Algerien, Argentinien, Australien 3, Österreich, Bahrain, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Kanada, Kolumbien, Costa Rica, Tschechische Republik, Dänemark, Ägypten, El Salvador, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Hongkong, Island, Indien, Indonesien, Irland, Israel, Italien, Japan, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Macao, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Mexiko, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Pakistan, Panama, Philippinen, Polen, Portugal, Katar, Rumänien, Russland, Saudi-Arabien, Singapur, Slowakei, Slowenien, Südkorea, Spanien, Schweden, Schweiz, Taiwan, Thailand, Türkei, Ukraine, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich, Uruguay, USA 8, Vietnam.

Profis

  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Sehr geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-/Verbindungsprotokollierung

Nachteile

  • Keine kostenlose Probezeit
  • Mittelmäßige Download-Geschwindigkeit
  • Mittelmäßige Upload-Geschwindigkeit

Windscribe Ltd.
Kanada

windscribe

Auf einen Blick

  • Windscribe ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt (eine eingeschränkte kostenlose Version ist ebenfalls verfügbar)
  • Website: https://windscribe.com
  • Die eingeschränkte kostenlose Version ist auf 10 Standorte, 2 GB Datenverkehr pro Monat und weniger Konfigurationsoptionen beschränkt.
  • 3 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: USD 49
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: EUR k.A.
  • Gängige Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung, Kryptowährungen, digitale Geldbörsen
  • Einfach zu bedienen
  • Weitere Funktionen: Blockierung von Werbung/Tracker/Malware (nur in der kostenpflichtigen Version)

Summary

Windscribe ist sehr einfach zu bedienen. Es werden 59 Länderstandorte angeboten, darunter Großbritannien und die USA. Das Abonnement deckt eine unbegrenzte Anzahl von Geräten ab. Obwohl es nur eine 3-tägige Geld-zurück-Garantie gibt, kann man das Programm mit der eingeschränkten kostenlosen Version ausprobieren.

Das Programm hat sowohl unseren Leak-Test als auch den Kill-Switch bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "mittelmäßig", die Upload-Geschwindigkeit als "schnell" und die Latenz als "niedrig".

Das Unternehmen erklärt in seiner Datenschutz Richtlinie dass sie keine Datenverkehrsprotokolle sammeln. Sie verfolgen jedoch sowohl die Bandbreitennutzung pro Monat als auch die Zeitstempel der Verbindungen.

Benutzerfreundlichkeit

Um Windscribe einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen Sie es aus. Die Installation ist in wenigen Sekunden abgeschlossen. Es erscheint eine Windows-Firewall-Eingabeaufforderung, die Sie auffordert, Firewall-Ausnahmen für öffentliche Netzwerke zuzulassen. Windscribe ist sehr einfach zu bedienen. Sie wählen einfach einen Standort/Server aus der Dropdown-Liste auf der Startseite aus und klicken auf die Schaltfläche "Verbinden". Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: Start mit Windows; automatische Verbindung beim Programmstart; ein Kill-Switch ist von der Homepage des Programms aus unter dem Namen "Firewall" zugänglich. Windscribe unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEv2, und SOCKS.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests verfügte das Produkt über Server in den folgenden Ländern: Vereinigte Staaten, Kanada, Vereinigtes Königreich, Hongkong, Frankreich, Deutschland, Niederlande, Schweiz, Norwegen, Rumänien, Italien, Mexiko, Spanien, Schweden, Irland, Dänemark, Polen, Österreich, Tschechische Republik, Ungarn, Finnland, Bulgarien, Belgien, Lettland, Litauen, Portugal, Slowakei, Moldawien, Kroatien, Griechenland, Estland, Tunesien, Albanien, Slowenien, Serbien, Bosnien und Herzegowina, Island, Ukraine, Indien, Russland, Türkei, Aserbaidschan, Israel, Südafrika, Brasilien, Kolumbien, Australien, Neuseeland, Japan, Singapur, Südkorea, Taiwan, Malaysia, Vietnam, Thailand, Indonesien, Philippinen, Argentinien.

Profis

  • Eingeschränkte kostenlose Version
  • Einfach zu bedienen
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Schnelle Upload-Geschwindigkeit
  • Geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-Protokollierung

Nachteile

  • 3 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Mittelmäßige Download-Geschwindigkeit
  • Minimale Verbindungsprotokollierung

ZenGuard GmbH
Deutschland

zenmate-vpn

Auf einen Blick

  • ZenMate VPN ist ein kostenpflichtiges VPN-Produkt (eine eingeschränkte kostenlose Version ist ebenfalls verfügbar)
  • Website https://zenmate.com
  • Die eingeschränkte kostenlose Version ist auf 4 Standorte und 2 MB/s Bandbreite begrenzt und nur als Browsererweiterung für Chrome und Firefox verfügbar.
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Preisgestaltung US: 5 Geräte / 1 Jahr: 40 USD
  • Preisgestaltung DE: 5 Geräte / 1 Jahr: 40 EUR
  • Übliche Zahlungsoptionen: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Überweisung

Summary

ZenMate VPN ist einfach einzurichten und zu verwenden, also auch für Nicht-Experten geeignet. Es werden 37 Länderstandorte angeboten, darunter die USA und Großbritannien. Es wird eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie angeboten, aber man kann die eingeschränkte kostenlose Version ausprobieren. Es wird eine breite Palette von Preisplänen angeboten, einschließlich 1-Monats-, 6-Monats- und 1-Jahres-Abonnements für unbegrenzte Geräte.

Das Programm hat sowohl unseren Leak Test als auch den Kill-Switch Test bestanden. Wir bewerteten die Download-Geschwindigkeit als "schnell", die Upload-Geschwindigkeit als "mittelmäßig" und die Latenz als "sehr niedrig".

Gemäß der Datenschutz Richtlinie des Unternehmens sammelt der Anbieter keine Protokolle, obwohl eine genauere Beschreibung wünschenswert wäre. Die Angaben auf der Support-Website des Unternehmens besagen (wortwörtlich zitiert): "We do not store or log your personal data which can be used to identify you or what you’re doing online. We do not monitor your online sessions. In fact – we can’t! Strict German privacy laws regulate our company’s use of your information. As we don’t store the data in the first place, this also means that we can’t be forced into giving away personal data to any government or sell it to any 3rd parties"

Benutzerfreundlichkeit

Um ZenMate VPN einzurichten, laden Sie das Installationsprogramm von der Website des Herstellers herunter und führen es aus. Es müssen keine Entscheidungen getroffen werden, und die Installation ist sehr schnell abgeschlossen. Das Programm ist sehr einfach zu bedienen. Sie wählen einfach einen virtuellen Standort aus der Dropdown-Liste und klicken dann auf die runde Schaltfläche "Verbinden". Die wichtigsten Konfigurationsoptionen im Einstellungsdialog sind: automatischer Programmstart mit Windows; automatische Verbindung beim Programmstart; Angabe des Servers, der bei automatischer Verbindung verwendet werden soll; Sprache der Benutzeroberfläche; Kill Switch. ZenMate VPN unterstützt die Protokolle OpenVPN, IKEv2 und L2TP.

Server-Standorte

Zum Zeitpunkt des Tests befanden sich die Server des Produkts in den folgenden Ländern: Albanien, Australien, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Hongkong, Israel, Italien, Japan, Kanada, Südkorea, Lettland, Litauen, Luxemburg, Moldawien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Serbien, Singapur, Slowakei, Spanien, Südafrika, Tschechische Republik, Ukraine, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten.

Profis

  • Eingeschränkte kostenlose Version
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr einfach zu installieren und zu verwenden
  • Kann beim Starten des PCs automatisch eine Verbindung herstellen
  • Leak Test bestanden
  • Kill-Switch Test bestanden
  • Schnelle Download-Geschwindigkeit
  • Sehr geringe Latenzzeit
  • Keine Datenverkehr-/Verbindungsprotokollierung

Nachteile

  • Mittelmäßige Upload-Geschwindigkeit

Copyright und Haftungsausschluss

Diese Veröffentlichung ist Copyright © 2020 von AV-Comparatives ®. Jegliche Verwendung der Ergebnisse, etc. im Ganzen oder in Teilen, ist NUR nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung der Geschäftsführung von AV-Comparatives vor einer Veröffentlichung erlaubt. AV-Comparatives und seine Tester können nicht für Schäden oder Verluste haftbar gemacht werden, die sich aus der Verwendung der in diesem Dokument enthaltenen Informationen ergeben könnten. Wir bemühen uns mit aller Sorgfalt um die Richtigkeit der Basisdaten, eine Haftung für die Richtigkeit der Testergebnisse kann jedoch von keinem Vertreter von AV-Comparatives übernommen werden. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck der zu einem bestimmten Zeitpunkt bereitgestellten Informationen/Inhalte. Niemand, der an der Erstellung, Produktion oder Lieferung von Testergebnissen beteiligt ist, haftet für indirekte, besondere oder Folgeschäden oder entgangenen Gewinn, die sich aus der Nutzung oder der Unmöglichkeit der Nutzung der auf der Website angebotenen Dienste, Testdokumente oder damit zusammenhängenden Daten ergeben oder damit zusammenhängen.

Für Anfragen können Sie uns über unser Kontaktformular kontaktieren: https://www.av-comparatives.org/contact/

Diese Ergebnisse können von Redaktionen/Medien/Bloggern etc. kostenlos genutzt werden. Bitte geben Sie als Quelle an https://www.av-comparatives.org

AV-Comparatives
(Mai 2020)